Archiv der Kategorie: Allgemein

IHRM Webinar Series: Questioning Elitism in International Human Resource Management Studies

This event is part of an IHRM Webinar Series, organized by the Centre for Global Workforce Strategy at Simon Fraser University (Canada), the Center for International Human Resource Studies at the Pennsylvania State University (USA), Pennsylvania Western University (USA), ESCP Business School and RIT Croatia (Europe).

About this event

I will argue that IHRM (like business and management studies in general and human resource management studies specifically) has operated from an elitist base: that has not only led to a distortion in our research but has led to some unwanted, negative and even nefarious outcomes. This has been caused by our focus on the interests of owners of businesses (when the vast majority of people are not owners); on large international organizations (when 95% of people work in small local ones); on managers and executives (when 80% of people are neither); on talent management (when 95% of people are not classed as talent); on western organizations (when most of the world does not fit into that category); on employed people (when increasing proportions of workers are outside employment); on indigenous populations (when increasing numbers are migrants); etc. What this means is that we have largely ignored the problems and issues of most people in the world. I will suggest that focusing on the non-elite will avoid contributing further to the negative impact our work has created so far and positively address some of the Grand Challenges that the world is facing.

Speakers

  • Chris Brewster is Professor of International Human Resource Management at Henley Business School, University of Reading, UK.
  • This session will be moderated by Maja Vidovic, Senior Lecturer of the Faculty of Economics and Business at RIT Croatia.

Date: 15 September 2022.
Time: 5:30 p.m. – 6:30 p.m. CEST (Vienna, Berlin, Paris, Zagreb)
More information & free registration here. This event will be hosted virtually on Zoom. Event access links will be provided 24 hours prior to the event start.
Inquiries: beedie-events@sfu.ca

Previous installments of the IHRM Webinar Series are available online at our YouTube Channel.

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Stelle an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Lehrstuhl für BWL, insb. Arbeit, Personal und Organisation, 75,00 %, EG 13 TV-L.

Ihre Aufgaben:

  • eigenverantwortliche Übernahme von Lehrveranstaltungen sowie Betreuung von Projekt- und Abschlussarbeiten
  • Mitwirkung an (drittmittelgeförderten) Forschungsprojekten des Lehrstuhls
  • kreative Mitgestaltung der Forschungsprozesse und enge Einbindung in die empirische Forschung
  • Mitarbeit an Publikationsvorhaben des Lehrstuhls
  • Möglichkeit zur Arbeit an einer Promotion

Unsere Anforderungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (M.Sc. / M.A. / Diplom / Magister) der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften/Soziologie oder Psychologie jeweils mit Studienschwerpunkt in den Bereichen Arbeit, Personal, Organisation oder Management oder
  • überdurchschnittlicher Bachelorabschluss und kurz vor Beendigung des Masterstudiums ebenfalls mit den o.g. Fachrichtungen und Schwerpunkten
  • hohes Interesse an und erste Erfahrungen in der quantitativen oder qualitativen empirischen Forschung
  • gute Englisch- und MS-Office-Kenntnisse
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit, überdurchschnittliches Engagement und Belastbarkeit sowie die Fähigkeit zu selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit

Wir bieten Ihnen u.a.:

  • Arbeit in einem interdisziplinären, engagierten und leistungsstarken Team mit offener, konstruktiver Atmosphäre
  • Möglichkeit der Teilnahme an internationalen Konferenzen

Bewerbungsfrist: 05. Oktober 2022
Start: 01. Januar 2023; zunächst befristet für die Dauer von 33 Monaten mit der Option auf Verlängerung.
Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen.

Unterstützen Sie den VHB Expertenpool

Haben Sie Lust auf die Interaktion mit Presse und Medien? Legen Sie Wert auf Wissenschaftstransfer? Schreiben Sie an uns und lassen Sie sich mit Ihren Themen in unsere Datenbank aufnehmen. Wir freuen uns, Sie schon bald als Expertinnen und Experten auf Ihrem Gebiet vermitteln zu können.

  • Unser Ziel: Mehr diverses BWL-Wissen in Medien und Öffentlichkeit
  • 200 VHB experts aus insgesamt 18 Fachgebieten der BWL
  • Regelmäßige VHB expert Statements via Presse und Social Media
  • Aktuelle Schwerpunktthemen: Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Finanzierung, Transformation, COVID-19.
  • Strategische Vernetzungen: Informationsdienst Wissenschaft (idw), Autorensuche (derzeit noch beta) im Fachportal EconBiz der ZBW-Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft.

Mehr Info: So werden Sie VHB Expert
Zum Portal VHB Experts
Kontakt

Drei neue Promotionsstipendien (m/w/d) zu vergeben

Was wir bieten:

  • An der Manchot Graduiertenschule können sich Stipendiat:innen vollständig auf ihre Forschungsarbeit konzentrieren. Sie werden dabei von ihren Promotionsbetreuer:innen und den PostDocs der Graduiertenschule intensiv begleitet. Mit einem intensiven Kursprogramm werden sie zielgerichtet bei ihrem Promotionsvorhaben unterstützt. Das Forschungsumfeld zeichnet sich durch hohe Internationalität und ein enges Netzwerk zur Wissenschaftsgemeinschaft und zur Praxis aus und bietet somit ein exzellentes Umfeld für ein Promotionsprojekt. Eine Lehrverpflichtung besteht nicht.
  • Die ab dem 01. April 2022 startende Kohorte der Manchot Graduiertenschule wird in drei Kompetenzzentren aufgeteilt sein: (1) Strategic Entrepreneurship, (2) Digital Entrepreneurship, und (3) Sustainable Entrepreneurship. Damit werden hochaktuelle Themen aus der Entrepreneurshipforschung abgedeckt. Ziel dabei ist es, die Forschungsergebnisse in renomierten Fachzeitschriften zu publizieren.
  • Die Laufzeit der Stipendien beträgt zunächst 24 Monate. Nach erfolgreicher Zwischenevaluation besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Verlängerung des Stipendiums um weitere zwölf Monate zu stellen. Insgesamt bietet das Stipendium damit die außergewöhnliche Option, innerhalb von drei Jahren eine qualitativ hochwertige, kumulative Promotion abzuschließen.
  • Das Stipendium umfasst eine monatliche Zuwendung i. H. v. 1.900 Euro pro Monat (steuer- und sozialabgabenfrei). Zusätzlich ist ein für Sachmittel (insbesondere für eine zeitgemäße IT-Ausstattung) und Reisekosten ausreichender Pauschalbetrag vorhanden. Das  Reisebudget ist sowohl für den verpflichtenden Auslandsaufenthalt, als auch zur Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen einsetzbar.
  • Karriere-Sprungbrett: Bisherige Absolvent/innen der Manchot Graduiertenschule sind nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Promotion z.B. in folgenden Bereichen eingestiegen: Juniorprofessur im Bereich Entrepreneurship, Gründungs- und Unternehmensberatung, eigene Gründung oder Anstellung in einem Startup, z.B. im Personalmanagement.

Was wir erwarten:

  • Hervorragend qualifizierte Bewerber/innen mit abgeschlossenem Masterstudium der Wirtschaftswissenschaften mit einem Schwerpunkt in mindestens einem der drei Kompetenzzentren, die international vernetzt zu den Fragestellungen der Graduiertenschule promovieren möchten
  • Möglichst erste Kenntnisse in empirischer Forschung, entweder auf Basis quantitativer oder qualitativer Forschungsmethoden
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in englischer Sprache (bei Bewerbungen aus dem Ausland Deutschkenntnisse auf mindestens B1-Niveau)
  • Die Bereitschaft Teil einer wertschätzenden Teamkultur, in der ein familiäres Miteinander geschätzt wird zu werden
  • Aufgeschlossenheit und Neugier

Bewerbungsfrist: 10. September 2022
Start: 01. Oktober 2022
Zur vollständigen Ausschreibung inkl. Kontakt, Bewerbungsformular und Fristen

Stellenausschreibung: 3x Wissenschaftliche Mitarbeit, teilweise mit Möglichkeit zur Promotion

Wir suchen eine Person aus dem Fachbereich Psychologie für ein interdisziplinäres Forschungsprojekt zur Analyse und Erhöhung der Sichtbarkeit von Wissenschaftlerinnen in der medialen Öffentlichkeit (Interne wissenschaftliche Mitarbeit mit Gelegenheit zur Promotion).
Entgeltgruppe 13 TV-L, 75 oder 100%, Vertragslaufzeit nach Vereinbarung.
Bewerbungsfrist: 30. September 2022
Start: ab Ende 2022/Beginn 2023
Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen.

Wir suchen eine Person aus dem Fachbereich Informatik für ein interdisziplinäres Forschungsprojekt zur KI (inbes. NLP)-gestützten Analyse der medialen Darstellung von Wissenschaftlerinnen in der Öffentlichkeit. Entgeltgruppe 13 TV-L, 75 oder 100%, Vertragslaufzeit nach Vereinbarung
Bewerbungsfrist: 30. September 2022
Start: ab Ende 2022/Beginn 2023
Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen.

Wir suchen eine Person für interne wissenschaftliche Mitarbeit mit Gelegenheit zur Promotion, Entgeltgruppe 13 TV-L, 75 oder 100%, Vertragslaufzeit nach Vereinbarung
Bewerbungsfrist: 30. September 2022
Start: ab Ende 2022/Beginn 2023
Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen.

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Stelle als teilzeitbeschäftigte/r Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (75 %, Entgeltgruppe 13 TV-L), befristet bis 30.09.2024 mit der Option der Weiterbeschäftigung und Aufstockung (je nach haushaltsrechtlicher Verfügbarkeit). Die befristete Einstellung erfolgt gemäß den Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) und des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes (SächsHSFG) in der jeweils geltenden Fassung. Es handelt sich dabei um eine Stelle zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion oder Habilitation).

Ihr Profil

Wenn das nachfolgende Kompetenzprofil im Wesentlichen auf Sie zutrifft, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung:

  • sehr gut abgeschlossenes wirtschafts- bzw. sozialwissenschaftliches Hochschulstudium, welches den Zugang zur entsprechenden Qualifikationsebene eröffnet,
  • verhaltenswissenschaftliche Grundausrichtung Ihres Studiums mit vertiefenden Kenntnissen in den Bereichen Personalmanagement, Organisation und Führung,
  • ausgeprägtes Interesse an wissenschaftlicher Arbeit und Forschung verbunden mit dem Ziel der wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion oder Habilitation),
  • fortgeschrittene Kenntnisse in qualitativer und/oder quantitativer empirischer Forschung und Datenauswertung,
  • erste Erfahrungen in der wissenschaftlichen Lehre und/oder der Unternehmenspraxis sind von Vorteil,
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse,
  • Sie sind ferner überdurchschnittlich motiviert und arbeiten gerne im Team.

Zudem müssen Sie die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 71 SächsHSFG erfüllen.

Aufgabenbereiche

  • Mitarbeit in der Forschung, Lehre und Organisation der Professur und der Fakultät,
  • Eigenständige Ausgestaltung und Umsetzung der Lehre (3 LVS) insbesondere im Rahmen von vorlesungsbegleitenden Übungen und studentischer Projektarbeit,
  • Forschungstätigkeit und Publikationen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften sowie Präsentation der Ergebnisse auf internationalen Tagungen/Konferenzen in den zentralen Forschungsfeldern der Professur.

Bewerbungsfrist: 30. September 2022.
Start: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
(befristet bis 30.09.2024 mit evtl. Option der Weiterbeschäftigung und Aufstockung)
Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen
.

 

Stellenausschreibung: W1 – Juniorprofessorship (f/m/d) in International Management with Tenure Track (W2)

The Faculty of Business Administration and Economics is seeking to fill the following
position: W1 – Juniorprofessorship (f/m/d) in International Management with Tenure Track (W2). The successful candidate is capable of teaching International Management at university level, publishing in international scholarly journals and raising research funding. Their field of research is in one or several areas of international management (including foreign business systems and institutions), preferably focusing on more strategic topics such as global strategy, multinational enterprises, internationalization processes, foreign entry strategies, or international entrepreneurship. The tenure track opens up the opportunity to work as a W2-professor in these areas in the future. The Junior Professorship is an integral part of the Management Department, which offers a research environment that focuses primarily on quantitative methodologies, applying analytical, empirical and experimental methods. The candidate is expected to work in and contribute to joint research projects, including the Department’s evolving research programme in “Unternehmertum”. The successful candidate will teach various modules in international management in the faculty’s International Business Studies (IBS) programmes at bachelor and master level, as well as in other programmes, such as Management (M.Sc.). Although the teaching language is English, the candidate is also fluent in German. The courses cover international management as well as comparative institutions. The IBS programmes focus on particular languages. It is therefore advantageous for the candidate to have some expertise in the business institutions of countries with English, French or Spanish as official languages.

Hiring requirements:
The candidate has a completed university degree, demonstrates pedagogical aptitude and has achieved an outstanding Ph.D. degree within the last five years. The candidate has ideally published research in international journals or shows the corresponding potential through accepted conference papers or research papers in review processes in international journals (University Law of the State of NRW § 37 Abs. 2 HG NRW).

Paderborn University is seeking to increase the percentage of women among the academic staff and therefore strongly encourages applications from qualified female scientists. ln case of equal qualifications and achievements, women will be given preferential consideration according to state law (LGG). Applications from qualified handicapped persons are also encouraged.

Application Deadline: 15 August 2022.
Application via this link.
Data protection information here.
Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen.

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in/ Operative Labor Leitung (TV-L E13, 50 – 75 %, befristet auf drei Jahre)

Der Lehrstuhl für Unternehmensführung der TUM School of Management unter Leitung von Prof. Dr. Alwine Mohnen sucht zur Ergänzung seines Teams eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in/ Operative Labor Leitung.

Aufgaben:

  • Technische und organisatorische Betreuung des Experimentallabors
  • Pflege der Teilnehmerdatenbank des Labors
  • Konzeption und Durchführung eigener und gemeinsamer Forschungsprojekte
  • Präsentation der Forschungsergebnisse auf Fachkonferenzen
  • Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in internationalen Fachzeitschriften
  • Mitarbeit in Organisation und Lehre (Betreuung von Lehrveranstaltungen und Abschlussarbeiten)

Anforderungen:

  • Ein mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, des Wirtschaftsingenieurwesens oder einer benachbarten Disziplin
  • Hohes Maß an Motivation
  • Spaß an interdisziplinärer Forschung/Arbeit
  • Freude an wissenschaftlicher Arbeit und am Publizieren
  • Gute IT-Kenntnisse
  • Gute Englischkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office
  • Kenntnisse in den Bereichen Ökonometrie, empirische Forschung und experimentelle
    Wirtschaftsforschung erwünscht, aber nicht unbedingt erforderlich

Wir bieten:

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz in München und ein vielfältiges und von hoher Eigenverantwortung geprägtes Tätigkeitsfeld an einer exzellenten Universität. Sie werden eingebunden in ein junges, motiviertes Team, das sich mit quantitativen Fragen des Personalmanagements und der Unternehmensführung beschäftigt. Um diese Fragen im Rahmen von Forschungsprojekten oder Praxisprojekten zu beantworten, nutzen wir ökonomische Methoden wie analytische Modelle, kontrollierte Laborexperimente oder empirische Felduntersuchungen mit Unternehmensdaten. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit erhalten Sie die Möglichkeit zu einer qualifizierten Promotion in drei Jahren.

Bewerbungsfrist: 22. Juli 2022.
Start: 01. August 2022, oder später
Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen.

CfP Sustainability in Entrepreneurship and SMEs (Conference Tracks & Special Issue)

The UN Sustainable Development Goals (SDGs) are ubiquitous these days, and the SDG  Business Forum (2017) recognized businesses’ vital role in delivering on the promise of sustainable and inclusive development. However, there are still many unanswered questions about approaching sustainability in entrepreneurship and small and medium-sized enterprises (SMEs). To become sustainable, entrepreneurs and SMEs need to consider social and environmental aspects in their business operations, next to being financially sound. Over the years, research on sustainability in businesses has moved from an end-of-life focus, looking at technical solutions for material recycling, to reducing resources throughout the life cycle of products and services. There has also been a shift towards internal managerial issues related to products, services, technologies, business, organizational models, external relational challenges, and sustainability performance (Cillo et al., 2019). In addition, sustainability in entrepreneurship is an emerging and fast-growing research area (Hummels & Argyrou, 2021; Shepherd & Patzelt, 2011). Recent research (Terán-Yépez et al., 2020) indicates several topics that need further exploration, including interdisciplinary collaboration for sustainability, learning for sustainability, and the integration of sustainability in entrepreneurship and SMEs.

Interdisciplinary Collaboration for Sustainability

Sustainability-related problems are multifaceted ‘wicked problems’ that are difficult to solve due to their complicated interdependencies (Pryshlakivsky & Searcy, 2013). Therefore, varied perspectives, knowledge from different fields, and skills are needed to shed light on a broad range of aspects of the problems. Interdisciplinary approaches are thus key to sustainable development. However, interdisciplinarity does not simply happen through a mingling of disciplines or various perspectives. It requires well-functioning dynamics, methods, and processes, allowing teams and organizations to collaborate efficiently and, preferably, excellently (Koria et al., 2011). Next to interdisciplinarity, sustainable development requires explicit attention to the complex intertwining of social, economic, and ecological issues inherent in such challenges.

Learning for Sustainability

Sustainability challenges require generic and specific knowledge, skills, and attitudes – competencies for sustainable development and entrepreneurship –to tackle future complex sustainability challenges (UNESCO, 2018; Ploum et al., 2018). Higher education plays a significant role in educating these future change agents (Zhou et al., 2020). Several entrepreneurship education approaches enable universities to educate change agents in all disciplines (Aadland and Aaboen, 2020; Neergård et al., forthcoming). However, there is a need for additional theoretical and empirical insights on which and how learning philosophies and pedagogical theories support sustainability and the role that curricular and extra-curricular sustainability initiatives play in moving entrepreneurial universities towards a sustainable transition.

The Integration of Sustainability in Entrepreneurship and SMEs

There is agreement on the need for a transition towards sustainability in entrepreneurship and SMEs. However, the route to take is not as straightforward. Research questions arise related to the shift from traditional to sustainable business models and which methods and practices are available for entrepreneurs and SMEs that support this process (Tsvetkova et al., 2020). Further, a critical perspective is needed on the Nordic approach and how this approach supports or hinders the transition towards sustainability in entrepreneurship and SMEs (Ali et al., 2016). Lastly, it is also necessary to include the social dimension addressing processes of good work, organized well-being, fairness, inclusion, empowerment, and engagement (Hauff & Rastetter, 2021; Edmondson, 2019).

This special issue provides a forum for presenting and discussing both empirical and conceptual research that focuses on sustainability in entrepreneurship and SMEs. We encourage papers inquiring about the following themes (but not limited to):

Interdisciplinary collaboration for sustainability

  • Co-creation for sustainability
  • Moral and ethical issues in interdisciplinary teamwork for sustainability
  • Virtual teamwork
  • Sustainability in SME networks
  • Entrepreneurial ecosystem for sustainability

Learning for sustainability

  • Sustainability in entrepreneurship education
  • Competences for sustainable entrepreneurship
  • Collaborative and project-based learning for sustainability
  • Learning philosophies and pedagogical theories that support sustainability
  • Curricular and extra-curricular sustainability initiatives in entrepreneurial universities

The integration of sustainability in entrepreneurship and SMEs

  • Methods for sustainable innovation and entrepreneurship
  • Sustainability practices in SMEs and their internal and external drivers
  • The Nordic approach toward sustainability
  • The transition from traditional to sustainable business models
  • Socially sustainable work practices for learning, innovation, and well-being

Full papers for this special issue of management revue – Socio-Economic Studies must be submitted by 31 August 2022. All contributions will be subject to double-blind review. Papers invited to a “revise and resubmit” are due 31 January 2023. The publication is scheduled for issue 4/2023. Please submit your papers electronically via the online submission system using “SI Sustainability in Entrepreneurship and SMEs” as the article section.

The manuscript length should not exceed 9,000 words (excluding references), and the norm should be 30 pages in double-spaced type with margins of about 3 cm (1 inch) on each page.

Guest Editors:

  • Elli Verhulst, Norwegian University of Science and Technology (NTNU)
  • Lise Aaboen, Norwegian University of Science and Technology (NTNU)
  • Simon Jebsen, University of Southern Denmark (SDU)

View the complete CfP here.
Submission Guidelines: here.
Submission deadline (full papers): 31 August 2022.
Expected publication: Issue 4/2023.

16th International Research Workshop – Methods for PhD (28 August – 2 September 2022)

Programme:

PARALLEL MORNING SESSION 1 (29 – 31 August 2022)

  • Data Analysis with Stata: Tobias Gramlich, Hesse State Statistical Office
  • Qualitative Research Methods: Dr. Fabian Hattke, NHH Business School, Bergen/Norway
  • Grounded Theory: Dr. Gilberto Rescher, University of Hamburg
  • Writing your Literature Review: Dr. Sylvia Rohlfer, CUNEF University

PARALLEL AFTERNOON SESSION 2 (29 – 31 August 2022)

  • Data Analysis with R: Dr. Marco Lehmann, UKE Hamburg
  • Case Study Research: Dr. Kamil Marcinkiewicz, University of Oldenbourg
  • Questionnaire Design: Dr. Daniel Schnitzlein, Leibniz University Hannover
  • Qualitative Comparative Analysis (QCA): Dr. Jonas Buche, Leibniz University Hannover

PARALLEL SESSION 3 (1 September 2022)

  • Data Visualization: Dr. Daniel Schnitzlein Leibniz University Hannover
  • Multi-level Modelling with R: Dr. Daniel Lüdecke, UKE Hamburg
  • Academic English Writing: Dr. Jonathan Mole, Europa-Universität Flensburg
  • Data Analysis with Stata: Panel Models: Dr. Timo Friedel Mitze, University of Southern Denmark

Workshop Committee:

  • Dr. Wenzel Matiaske, Helmut-Schmidt-University
  • Dr. Simon Jebsen, University of Southern Denmark
  • Dr. Heiko Stüber, Institute for Employment Research

Organizers:

  • Helmut-Schmidt-University/University of the FAF Hamburg, Faculty of Economics and Social Sciences
  • Institute for Employment Research (IAB), The Research Institute of the Federal Employment Agency in Nuremberg
  • Akademie Sankelmark im Deutschen Grenzverein e.V.

Fee: 539 Euro (with accommodation and meals)
Credit Points: it is possible to get a certificate on five credit points (according to the European Credit Transfer System).
Venue: The workshop will take place at the Akademie Sankelmark, Akademieweg 6 in Oeversee (near Flensburg), Germany.
Registration: Please register for the workshop here or on the workshop website.