Category Archives: Network Courses

VHB-Pro-Dok Online-Kurs: ETHNOGRAPHIC RESEARCH (01.-04.12.2020)

Vom 1. bis 4. Dezember 2020 führen Professorin Jana Costas (Europa-Universität Viadrina Frankfurt / Oder), Professor Damian O’Doherty (University of Manchester) und Professor Dan Kärreman (Copenhagen Business School) erstmals einen Kurs zum Thema „Ethnographic Research“ als Online-Kurs durch.

Abstract
The course is designed for doctorate students in business administration who want to learn about and conduct ethnographic research. The aim of the course is to provide students with methodological foundations and advanced knowledge on ethnographic research in business studies. After attending this course, participants should be able to

  • understand the methodological foundations of ethnographic research
  • differentiate between different approaches to ethnography and be able to assess their strengths and weaknesses
  • plan an ethnographic research design as well as be prepared for methodological challenges in their field research
  • understand ways of analyzing ethnographic data and judge ethnographic research according to quality criteria

Interessierte können sich noch bis 1. November 2020 per Email an prodok@vhbonline.org anmelden.

Informationen zu Anmeldung, Teilnahme und Zahlung finden Sie unter https://vhbonline.org/veranstaltungen/prodok/anmeldung-teilnahmebedingungen-und-zahlungsmodalitaeten. Bitte beachten Sie, dass sich die Teilnahmegebühr für einen digitalen Kurs um 160 Euro reduziert und sich somit auf 410 Euro für VHB-Mitglieder bzw. 530 für Externe beläuft.

Das vollständige Kursangebot finden Sie auf der Website http://prodok.org.

Für Rückfragen steht Ihnen die Projektkoordinatorin Kathrin Schöps (kathrin.schoeps@vhbonline.org) von der Geschäftsstelle des VHB gerne zur Verfügung.

UHH: Wiss. Mitarbeiter/in (M/W/D) am Lehrstuhl für Strategisches Management

Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropolregion Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit.

An der Fakultät für Betriebswirtschaft/Lehrstuhl für Strategisches Management (Prof. Dr. Berg)
ist gemäß § 28 Abs. 1 HmbHG* ab dem 1. Januar 2021 (oder nach Vereinbarung) eine Stelle als

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN BZW.
WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)
– EGR. 13 TV-L –

befristet auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz für die Dauer von zunächst drei Jahren zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit entspricht 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit. Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet.

Aufgaben:
Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin bzw. eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre.

Es besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.

Aufgabengebiet:
Zu den Aufgaben in der Forschung gehört das quantitativ-empirische Arbeiten und die Publikation von Forschungsergebnissen in internationalen Fachzeitschriften sowie die Präsentation dieser Forschungsergebnisse auf internationalen Fachkonferenzen. Die Forschungsthemen der Dissertation liegen im Bereich des Internationales Management.
In der Lehre gehört die Betreuung von Bachelor- und Masterstudierenden sowie die Vorbereitung und Mitarbeit bei Lehrveranstaltungen im Bereich des Internationalen Managements und des Personalmanagements zu den Aufgaben. Die Lehrverpflichtung beträgt 4 LVS.

Geboten werden anspruchsvolle Forschungsarbeiten in einem engagierten Team sowie eine systematische Betreuung des Dissertationsvorhabens.

Einstellungsvoraussetzungen:
Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums. Erwartet wird ein Masterabschluss in BWL, vorzugsweise mit Vertiefungen in den Bereichen Internationales Management, Strategisches Management, Personalmanagement, Unternehmensführung o. ä. Weiterhin verfügen Sie über gute englische Sprachkenntnisse und haben idealerweise bereits Erfahrungen im Ausland sowie in theoriegeleiteter-empirischer Forschung gesammelt.

Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. An der Universität Hamburg sind Frauen in der Stellenkategorie der hier ausgeschriebenen Stelle, gemäß Auswertung nach den Vorgaben des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG), unterrepräsentiert. Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Bewerbungsverfahren vorrangig berücksichtigt.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Nicola Berg,
nicola.berg@uni-hamburg.de oder schauen Sie im Internet unter
www.bwl.uni-hambug.de/de/stman nach.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss) bis zum 31.10.2020 an: Frau Prof. Dr. Nicola Berg, Lehrstuhl für Strategisches Management, Von-Melle-Park 5, 20146 Hamburg,
nicola.berg@uni-hamburg.de.

Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. Reichen Sie daher bitte keine Originale ein. Wir werden Ihre Unterlagen nach Beendigung des Verfahrens vernichten.

KLU Hamburg: PhD-Seminar “HOW TO DESIGN SURVEYS AND EXPERIMENTS FOR TOP TIER PUBLISHING”. 7-10 Dec 2020 in Hamburg (or online)

Following our successful PhD seminar “HOW TO DESIGN SURVEYS AND EXPERIMENTS FOR TOP TIER PUBLISHING” two years ago with participants from all over Europe, Christian Tröster and Niels Van Quaquebeke will be offering the same this year from Dec 7th to 10th 2020. Again, as two years ago, we will have a guest lecture by the AMJ Editor in Chief. This year it is Laszlo Tihanyi.

For all details, please click here.

Max. 50 participants. Registrations is on a first come first serve basis. Seminar language is English. If the situation continues to allow, the seminar will take place on the campus of the KLU in Hamburg, strictly following our COVID19 hygiene plan. Else we will prepare an
online version.

Graduate School der Universität Hamburg – Promotionsstudiengang der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften – Kursangebot Wintersemester 2020/21 (Stand: 10.08.2020)

Download des Kursangebots

Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine / PräsenZ / OnliNe FB LVS LP
Methoden
Brüggemann, Michael/ Hasebrink, Uwe/ Kleinen-von Königslöw, Katharina/

Lischka, Juliane

New Frontiers in Journalism, Media, and Communication Research Do., 14-16 Uhr

14täglich Beginn: 05.11.20

Präsenz oder Online

SoWi/ GWISS/

SoWI/ SoWi

1 2
Dresing, Thorsten (Audiotranskription Marburg) MAXQDA Complete und qualitative Inhaltsanalyse 27.11.20, 09-10 Uhr (Vorbesprechung)

03.12.20, 04.12.20, 07.12.20 und 08.12.20, je-

weils 09:00-11:30 Uhr

Online

Extern 1
Gundlach, Erich Data Graphics with Stata Präsenz 2
01.02.21., 10-16 Uhr, und 05.02.21., 10-15 Uhr; oder

08.02.21., 10-16 Uhr, und 12.02.21., 10-15 Uhr oder

Online

Maennig, Wolfgang The Empirics of Sustainable Cities and Sustainable Mobility Do., 10-12 Uhr

Wöchentlich

Präsenz oder Online

VWL 2 4
Marcus, Jan Causal analysis: An empirical perspective with applications in Stata Präsenz

21./22.10.20, 10-18 Uhr oder

Online

VWL 2 4

 

Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine / PräsenZ / OnliNe FB LVS LP
Posch, Olaf Stochastic Dynamic Programming Fr., ab 06.11.20, 09-11 Uhr

Wöchentlich

Mischform

VWL 2 4
Teichert, Thorsten Crafting Literature Reviews by Textmining & Bibliometric Analyses: A Paper Development Seminar 1.  Block: 02.11.20 (ganztags)

2.   Block: 14.12.20 (ganztags)

3.   Block: 11.01.21 (ganztags)

4.   Block: 15.02.21 (ganztags)

Präsenz oder Online

SozÖk 2 4

 

Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine FB LVS LP
Theorien
Adloff, Frank/ Neckel, Sighard Gesellschaftsanalysen. Prozesse – Krisen – Transformationen Mi., 10–12 Uhr

wöchentlich

Präsenz oder Online

SozÖk/ SoWi 2 4
Asbach, Olaf Methoden zur Erforschung politischen und sozialen Denkens 3 Blocksitzungen

Präsenz oder Online

SoWi 1 2
Aykut, Stefan/ Engels, Anita/

Manderscheid, Katharina/ Rödder, Simone

Sozialwissenschaftliche Klimaforschung Do., 09–12 Uhr

14täglich

Beginn: 22.10.20

Präsenz oder Online

SozÖk/ SoWi/ SozÖk/ SoWi 2 4
Bassen, Alexander/ Busch, Timo/ Lopatta, Kerstin/ Schiemann, Frank Sustainable Finance, Management, and Accounting Blocktermine

Präsenz oder Online

SozÖk SozÖk SozÖk SozÖk 2 4
Bassen, Alexander/ Lopatta, Kerstin/ Empirical Research in Finance and Accounting Mo., 08-15 Uhr

Präsenz oder Online

SozÖk SozÖk 4 4
Drupp, Moritz/ Lange, Andreas/ Perino, Grischa Advances in Environmental and Resource Economics Mittwochs: 12:15-13:45 (10 Termine)

Mittwochs: 15:00-16:00 (5 Termine)

Freitags: 14:00-18:30 (2 Termine)

Präsenz oder Online

VWL/ VWL/

SozÖk

2 4
Krause, Melanie Ph.D. Seminar in Empirical and Theoretical Economics Do., 12:15-13:45 Uhr

wöchentlich

Präsenz oder Online

VWL 1 2

 

Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine FB LVS LP
Manderscheid, Katharina/ Menz, Wolfgang Arbeit, Alltag, Lebensführung 06.11.20 10-12 Uhr (Einführung)

27.11.20, 11.12.20, 15.01.21, 12.02.21, jeweils 10-16 Uhr

Präsenz oder Online

SozÖk/ SozÖk 2 4
Schramm, Florian Empirie in der Personal- und Organisations- forschung Blockveranstaltung zweitägig

Präsenz oder Online

SozÖk 1 2
Vogel, Dominik/ Vogel, Rick Advanced Topics, Theories and Methods of Public Management 30.09.20, 16-19 Uhr und

01.-02.10.20, 9-17 Uhr

WU Wien

Präsenz

SozÖk 2 4
Vogel, Rick PUNO & Friends: Paper Development Workshop Block, vierwöchentlich

Präsenz oder Online

SozÖk 1 2

 

Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine FB LVS LP
Schlüsselkompetenzen
Rosert, Elvira Academic Writing: How to write a lot and how to publish what you write Do. 04.02.21, 09-17 Uhr

Fr., 05.02.21, 09-14 Uhr

Präsenz oder Online

SoWi 1 2

 

FB = Fachbereich

LP = Leistungspunkte

LVS = Lehrveranstaltungsstunde

 

 

Anmeldungen

Anmeldungen zu den Kursen sind möglich über „Geventis“ (https://www.geventis.uni-hamburg.de/login) in folgenden Zeiträumen:

a) 10.08.20 (13 Uhr) bis 03.09.20 (13 Uhr) für folgenden Kurs:

– Advanced Topics, Theories and Methods of Public Management (D. Vogel/R. Vogel)

 

b) 10.08.20 (13 Uhr) bis 15.10.20 (13 Uhr) für folgende Kurse:

  • Prozesse–Krisen–Transformationen (Adloff/Neckel)
  • Methoden zur Erforschung politischen und sozialen Denkens (Asbach)
  • Sozialwissenschaftliche Klimaforschung (Aykut/Engels/Manderscheid/Rödder)
  • Sustainable Finance, Management, and Accounting (Bassen/Busch/Lopatta/Schiemann)
  • Empirical Research in Finance and Accounting (Bassen/Lopatta)
  • New Frontiers in Journalism, Media and Communication Research (Brüggemann/Hasebrink/Kleinen-von Königslöw/Lischka)
  • MAXQDA Complete und qualitative Inhaltsanalyse (Dresing)
  • Advances in Environmental and Resource Economics (Drupp/Lange/Perino)
  • Data Graphics with Stata (Gundlach)
  • D. Seminar in Empirical and Theoretical Research Economics (Krause)
  • The Empirics of Sustainable Cities and Sustainable Mobility (Maennig)
  • Arbeit, Alltag, Lebensführung (Manderscheid/Menz)
  • Causal analysis: An empirical perspective with applications in Stata (Marcus)
  • Stochastic Dynamic Programming (Posch)
  • Academic Writing: How to write a lot and how to publish what you write (Rosert)
  • Empirie in der Personal- und Organisationsforschung (Schramm)
  • Crafting Literature Reviews by Textmining & Bibliometric Analyses: A Paper Development Seminar (Teichert)
  • PUNO & Friends: Workshop for Developing Papers (R. Vogel)

 

Anmerkungen

– In Geventis finden Sie auch Beschreibungen zu den Inhalten der einzelnen Kurse.

  • Wenn in Geventis in der blauen Box am linken Bildrand noch „Sommersemester 20“ steht, wählen Sie dort bitte das „Wintersemester 20/21“
  • Eine Übersicht über die von der WiSo-Graduate School angebotenen Kurse finden Sie, wenn Sie in Geventis im Veranstaltungsverzeichnis“ unter

„Suchbegriff“ Folgendes eingeben: „20-“

  • Wenn Sie sich für einen Kurs anmelden möchten, bitte diesen in Geventis anklicken, dann runterscrollen und den blau markierten Schriftzug

„Anmeldung vom 10.08.20 … bis …“ anklicken.

HSU Hamburg: Weiterbildungskurs Qualitative Inhaltsanalyse und MAXQDA am 01. und 02.10.2020 in Hamburg (Nur noch wenige Restplätze verfügbar)

Im Rahmen der internen Weiterbildungsangebote der Fakultät WiSo bietet Herr Dr. Stefan Rädiker am 01. und 02. Oktober 2020 wieder einen zweitägigen Workshop zum Thema „Qualitative Inhaltsanalyse und MAXQDA“ an.

Dr. Rädiker ist Diplom-Pädagoge und Trainer. Er hat mehrere Jahre als Chief Technology Officer bei der VERBI GmbH in Berlin, dem Hersteller von MAXQDA, die Funktionen des Programms weiterentwickelt und dabei auch zahlreiche Konzepte für MAXQDA- und Methoden-Workshops erarbeitet. Seit 2017 ist er mit seinem Angebot Methoden-Expertise.de selbständig tätig und arbeitet weiterhin mit dem MAXQDA-Team in Berlin zusammen.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 01. (10:30 – 17:00 Uhr) und Freitag, den 02. Oktober 2020 (09:00-15:30 Uhr) in HS 3 im Hauptgebäude H1 der HSU statt. Es sind selbstverständlich nicht nur Doktorandinnen und Doktoranden zu der Veranstaltung willkommen, sondern Interessierte aller erdenklichen Herkünfte.

Die Teilnehmenden benötigen für den zweiten Tag des Workshops ein Notebook, auf dem eine Version von MAXQDA installiert ist. Wer keine Lizenz hat, kann die kostenlose Demoversion verwenden (www.maxqda.de/demo). Bitte beachten Sie, dass die Lizenz nur 14 Tage gültig ist.

Es sind nur noch wenige Restplätze verfügbar. Für Mitglieder der HSU erfolgt der direkte Kursbeitritt unter diesem Link: https://ilias.hsu-hh.de/goto.php?target=crs_290487_rcodezyTgZUTWLr&client_id=unibw.  Wer nicht Angehöriger der Helmut-Schmidt-Universität ist, stelle bitte eine Teilnahmeanfrage per E-Mail an Simon Weingärtner (weingaertner@hsu-hh.de). Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Sollten Sie einen Platz erhalten haben aber kurzfristig nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte in ILIAS bzw. per E-Mail wieder ab, damit ggf. Kolleg*innen auf der Warteliste nachrücken können.

Geplant ist der Kurs als Präsenzveranstaltung, bei der die gängigen Hygieneregeln eingehalten werden müssen. Sollten die Umstände dies erfordern, kann die Veranstaltung abweichend im Online-Format durchgeführt werden.

ACHTUNG: Zur optimalen Vorbereitung des Workshops werden alle Teilnehmenden gebeten, vorab online ein paar Fragen zu ihren aktuellen Forschungsprojekten (in kurzen Stichpunkten!) zu beantworten. Weiterhin wird Herr Dr. Rädiker einen Übungszettel zu MAXQDA bereitstellen, den die Teilnehmenden in ca. 30-45 Minuten mit den auf der MAXQDA-Webseite zur Verfügung gestellten Tutorials bearbeiten können, so dass alle zumindest die Oberfläche schon einmal gesehen haben. Zugang zu Fragebogen und Übungszettel erhalten Sie ca. zwei Wochen vor Kursbeginn über ILIAS oder per E-Mail.


Inhalte:

Tag 1: Der erste Tag führt in die häufig angewandte Methode der Qualitativen Inhaltsanalyse zur Auswertung qualitativer Daten (Interviews, Berichte, Dokumente, …) ein. Die einzelnen Schritte der Umsetzung werden besprochen und an Beispieldaten eingeübt, insbesondere die Kategorienbildung und Kategorienanwendung. Auf Wunsch kann gerne eigenes Datenmaterial bzw. der eigene Forschungsstand eingebracht werden.

  • Einführung in die qualitative Inhaltsanalyse (QIA): Definition, Einordnung, Grundbegriffe, prinzipieller Ablauf, Kernpunkte
  • Schritt für Schritt-Anleitung zur inhaltlich strukturierenden qualitativen Inhaltsanalyse

Tag 2: Der zweite Tag ist der Analysesoftware MAXQDA gewidmet und befähigt dazu, eigene Forschungsprojekte mit MAXQDA effizient umzusetzen. In einer Mischung aus Demonstration und Übungsphasen stehen vor allem die folgenden Inhalte auf dem Programm:

  • MAXQDA-Projekte anlegen und Dokumente importieren
  • Codes erstellen und Textstellen codieren
  • Codierte Textstellen ausgeben lassen
  • Memos erstellen, bearbeiten und verwalten
  • In Texten suchen und Ergebnisse automatisch codieren
  • Mit Variablen arbeiten und für Gruppenvergleiche nutzen
  • Ausblick auf weiterführende Funktionen (Datenvisualisierung, Reporte, …)

Natürlich wird ein Bezug zu den Inhalten des ersten Tages hergestellt und auch der zweite Tag bietet ausreichend Gelegenheit, um das neue Wissen auf die eigenen Forschungsprojekte zu übertragen. Der Workshop ermöglicht NeueinsteigerInnen wie auch Erfahrenen MAXQDA-UserInnen, ihre Kompetenzen zu erweitern.

Falls Sie lediglich an einem der beiden Tage teilnehmen können oder wollen, teilen sie uns dies bitte bis zum 23.09.2020 unter weingaertner@hsu-hh.de mit.

Uni Hamburg: PhD-Course Business Research Methods am 14. November, 12. Dezember 2020 sowie 16. Januar und 13. Februar 2021 in Hamburg

Course Instructors:

Tammo Bijmolt (Faculty of Economics and Business, University of Groningen, NL)
Dr. Felix Eggers (Faculty of Economics and Business, University of Groningen, NL)


Course Overview:

The PhD course deals with research methods that can be applied in scientific research within various business disciplines. The focus of the course is rather applied: students who have successfully finished the course should be able to apply (multivariate) analysis methods at an advanced level in scientific research. For each topic, a full-day lecture will be used to explain that particular method and to learn about conducting the analyses. There will be four topics, each with a lecture and an assignment (see below).

The course is open for students from outside Hamburg, from other departments within the Business School, and junior faculty members (max. 15-20 participants). In principle, participants could sign up for all sessions / the entire course, or cherry-pick the topic(-s) that they like.

Click here for further information.

Uni Hamburg: PhD-Course SURVEY RESEARCH am 16. und 30. November 2020 sowie 18. Januar und 15. Februar 2021 (Zoom or Campus)

Course Instructors:

Dr. Timo Mandler (Touloulse Business School) for Part I and

Prof. Dr. Karen Gedenk (Universität Hamburg) for Part II

Course Value: 2 SWS or 5 LP; optional only one part equiv. 1 SWS or 2,5 LP

 

Course Overview:

This course is designed to lay the foundations of good survey-based research in different areas of Business Administration. It aims at (1) familiarizing students with key issues in designing surveys and equipping them with the necessary practical skills to implement and execute surveys efficiently, and (2) teaching them how to address various challenges related to the analysis of survey data. The course provides students with an overview of the survey research “tool box”. The course will take the form of four all-day workshops, with an emphasis on student participation. Presentations on key issues related to the design, implementation, and execution of surveys as well as to the analysis of survey data will be accompanied by practical demonstrations, in-class exercises, and assignments

Click here for further information.

GIGA Summer Term Programme 2020

Due to the coronavirus situation all courses will be offered online!

The following seminars are open to doctoral students and postdoctoral researchers at the GIGA and its partner institutions. Please note that other external participants are asked to pay a small course fee.

26 May 2020
Research Data Management
Catharina Wasner, GIGA

4 – 5 June 2020
Case Studies, Process Tracing, and Comparative Analysis
Eleanor Knott, London School of Economics

11 June 2020
Global Approach to CAS Series I: Economic Statecraft in the Middle East: Conceptualization and Case Studies
Eckart Woertz, GIGA

17 June 2020
Global Approach to CAS Series II: Choosing case studies in comparative research
Merike Blofield, GIGA

22 – 23 June 2020
Qualitative Interviews
Alenka Jelen-Sanchez, University of Stirling

29 – 30 June 2020
Regression Analysis
Michael Dorsch, Central European University

Participants need to register online by filling in the registration form that is available on the website of the respective event.
Registration deadline: Thursday, 14 May 2020
Confirmations of successful registration will only be sent after the deadline has passed.

#GIGA German Institute of Global and Area Studies: Global Approach to CAS Series I: Economic Statecraft in the Middle East: Conceptualization and #CaseStudies (11.06.2002)

Target audience
Doctoral Students and Postdoctoral Researchers at GIGA and Partner Institutions

About the course
Compared to its share of the world’s population the Middle East and North Africa (MENA) accounts for percentages of global combat deaths, terrorist attacks, and refugees five to 11 times over. The underlying conflicts have economic aspects, too. The region has seen a large array of international and intra-regional sanctions and blockades. State funds and geo-economic strategies have been used to strengthen the resilience of authoritarian states. The MENA’s endowment with oil rents and strategic location along trade routes has engendered particular development models. The region’s states have seen their autonomy in economic decision-making challenged by compromised sovereignty in areas of limited statehood, where (violent) non-state actors command extractive capacities in a certain territory or economic sector. The respective states, in turn, integrate economic strategies in counterinsurgencies and efforts to re-assert control. Economic warfare is rampant in the MENA yet contextual knowledge of how it affects the political economies of its states, their international relations, and the socio-political coalitions that carry them is often missing, not based on local sources and perceptions, and insufficiently theorized.

This 2-hour lecture uses the UN embargo against Iraq (1990-2003) as a case study and discusses how Comparative Area Studies (CAS) can provide necessary correctives to the narratives of large n-studies that focus on sending countries and their sanction instruments.

This course will be offered online.

About the lecturer
Eckart Woertz is the Director of the GIGA Institute for Middle East Studies.

Please note that other external participants than the one mentioned in the target group above are asked to pay a small course fee.

Registration closes 14 May 2020.

Further information and registration

Content retrieved from: https://www.giga-hamburg.de/de/dp/training/course-programme/clone-of-global-approach-to-cas-series-i-economic-statecraft-in-the.

#GIGA German Institute of Global and Area Studies: #CaseStudies, #ProcessTracing and #ComparativeAnalysis (04.-05.06.2020)

Target audience
Doctoral Students and Postdoctoral Researchers at GIGA and Partner Institutions

About the course
Case studies are the backbone of social science. At the same time, we need a stronger and more rigorous methodological backbone to case study research to maintain the leverage that knowledge from this within-case and cross-case methods can generate. In this two day workshop, we begin by looking at the case as a unit of analysis asking “of what is this a case?” (Lund 2014) before addressing specific methodologies of process tracing and comparative approaches. In particular, we will address different approaches to comparison, both variable-oriented and messier case-oriented comparisons, as well as area-based and across-area comparisons, to address the logic and value of comparing in the political and international analysis.

The workshop will, for the most part, consist of a mixture of lectures and practical interactive exercises. We will also make space for students to present briefly their projects in development as they pertain to the methods of the workshop.

This course will be offered online.

About the lecturer
Eleanor Knott is an Assistant Professor in Qualitative Methodology in the Department of Methodology at the London School of Economics.

Please note that other external participants than the one mentioned in the target group above are asked to pay a small course fee.

Registration closes 14 May 2020.

Further information and registration