Category Archives: Jobs

Wissenschaftliche Mitarbeiter/in – Uni Hamburg – WISO – FB Sozialökonomie

Postdoc position on crowd work and quality of working life

https://www.sdu.dk/da/service/ledige_stillinger/1180986

A two-year position as a postdoc on crowd work and the quality of working life is available at the Department of Entrepreneurship and Relationship Management, University of Southern Denmark (SDU) in Sønderborg. The position is available from 1 August 2022 or as soon as possible after that.

The Department of Entrepreneurship and Relationship Management (IER) is a dynamic and entrepreneurial work environment, where the abilities to form relationships and to work within teams are a historical and fundamental part of the department culture. The department has activities in Kolding, Sønderborg, and Slagelse with approx. 50 employees engaged in research and teaching in entrepreneurship, B2B marketing, supply chain management and business networks, and organization studies.

The postdoc will be affiliated with the Entrepreneurship and Organization research group, which is among the leading research groups in this area in Northern Europe. The research group focuses on four general themes: Nascent entrepreneurship, corporate entrepreneurship, SME management and growth, and design and entrepreneurship. Further information about the department and the research group

In addition, the postdoc will be affiliated with the Organizing Social Sustainability research program, an interdisciplinary research group focusing on standards and processes of organized fairness and inclusion within the frame of the sustainability paradigm. Further information about the research program

The position is within an externally funded project related to crowd work and quality of working life. The postdoc will be required to design and conduct qualitative and quantitative research and to present the findings in scientific outlets as well as to communicate to a practitioner audience. The research will be done in close collaboration with associate professor Simon Jebsen. The postdoc position is a research position, but some teaching may also be part of the workload.

It is a requirement for the position that the candidate has a Ph.D. degree within business, organization, management or associated fields of research as well as experience with designing and conducting qualitative research. As part of the funded project, the position requires at least 3 workdays a week on campus Sønderborg. Danish language skills and a general understanding of the industrial structure in Denmark are an advantage but not a requirement for the position.

The applicant should possess good interpersonal skills and be willing to engage in and contribute to the everyday academic and social environment at the department.

Further information can be obtained from project leader and Head of Research Program, Simon Jebsen (simonf@sam.sdu.dk), Head of Department, Steffen Korsgaard (stko@sam.sdu.dk) or Head of Research Group, Associate Professor, Majbritt R. Evald (mre@sam.sdu.dk). Note that applications cannot be sent to these e-mails; see the section on Application below.

Application, salary, language etc.

If you are a non-Danish speaking applicant, please make sure to enter the English version of the webpage in order to receive information in English when applying.

The assessment will be based on the criteria laid out in this advertisement text, under existing Appointment Order for Universities as well as the department’s Scholarly Qualification Matrix. Applicants are strongly encouraged to familiarize themselves with the department’s Scholarly Qualification Matrix. Shortlisting may be used in the assessment process.

Applications will be assessed by an assessment committee. The committee may request additional information, and if so, it is the responsibility of the applicant to provide the necessary material. Applications that are incomplete with regard to the above requirements will not be assessed by the committee. When the assessment committee has submitted its report, the applicant will receive the part of the evaluation that concerns him/her.

The International Staff Office (ISO) at SDU provides a variety of information and services for new employees, guests and people who consider applying for a job at SDU.

Appointment to the position requires a PhD or equivalent and will be in accordance with the salary agreement between the Ministry of Finance and the Danish Confederation of Professional Associations.

An application must include:

  • Detailed CV
  • Certificates/Diplomas (Master and PhD degree)
  • Complete list of publications, indicating which publications are most relevant for the position
  • Up to 3 of the most relevant publications. Please upload a pdf for each publication, if the publication has been co-authored, co-author statements must be a part of this pdf
  • Information on teaching experience or other forms of knowledge communication
  • References

All non-Danish documents must be translated into English.

The primary language at SDU, both in teaching and in administrative processes, is Danish.

The University wishes our staff to reflect the diversity of society and thus welcomes applications from all qualified candidates regardless of personal background.As part of the overall assessment of the applicant’s qualifications, an interview may be applied.

Applications must be submitted electronically using the link “Apply online”. Uploaded files must be in Adobe PDF (unlocked) Word format.

Read the guideline for the applicants

Each field can only contain a single file of max. 10 Mb.

 

Leuphana University: PhD opportunity – Research Assistant in Management Accounting (m/f/d) (salary group EG 13 TV-L)

Leuphana University of Lüneburg stands for innovation in education and scholarship based on the values of a humanistic, sustainable, and entrepreneurial university. The collaborative search for knowledge and viable solutions in the areas of education, culture, sustainability as well as management, and entrepreneurship defines the university model with its award-winning College, Graduate School, and Professional School. Methodological diversity and interdisciplinary cooperation characterize our academic understanding.

Faculty of Business and Economics, Institute of Management, Accounting, and Finance, is offering a part-time post (50%) as

Research Assistant in Management Accounting (m/f/d)
(salary group EG 13 TV-L)

starting as soon as possible, fixed-term for three years.

About the organization:
Leuphana University offers undergraduate and graduate degree programs to approximately 9,000 students. Its campus is located in a residential neighborhood of the town of Lüneburg, approximately 60 kilometers from the city center of Hamburg. The position is assigned to the Professorship in Managerial Accounting (Prof. Dr. Rainer Lueg).

Your tasks:
You are conducting research in the broad area of Strategic/Sustainable Performance Management (e.g., Value-based Management; Corporate Sustainability; or any related organizational planning and control practices) using archival and field data. You support a productive research environment by collaborating with colleagues, and by developing new talent.

The opportunity to obtain a Ph.D. (“Dr. rer. pol.”) will be provided.
You attract and manage to fund research projects.
Your teaching load is 2 teaching hours per week.

Your qualifications:

  • You have completed (or nearly completed) an academic degree (Master level) in business, economics, or social sciences (e.g. sociology).
  • You possess advanced proficiency in English (as defined by level C1 in the Common European Framework of Reference for Languages).
  • You demonstrate the aptitude to publish in journals rated at least “3” in the Academic Journal Guide of the Chartered Association of Business Schools. For this, you must offer a firm apprehension of relevant social sciences theories, contemporary quantitative research methods, and the pertinent software applications. You are willing to commit to the research area of the professorship.

We offer:

  • Flexible and family-friendly working hours
  • Internal and external CPD courses
  • University sports and health promotion measures for employees
  • Employer-funded pension
  • For additional questions, please contact Prof. Dr. Rainer Lueg (lueg@leuphana.de).

Leuphana University of Lüneburg is an equal opportunity employer committed to fostering heterogeneity among its staff. Disabled applicants with equal qualifications will be given priority consideration. We are looking forward to receiving your application.

Your application should contain the following materials:

  • A cover letter including your intermediate-term plan for research and/or teaching
  • Job market paper (maybe your MSc or BSc thesis, or a seminar paper)
  • CV (with relevant documentation, esp. courses in methodology and theory)
  • List of publications/working papers
  • The names, affiliations, and e-mail addresses of up to three references (optional)

Please send your application by 9 Dec 2021 (extended deadline) preferably electronically (as a pdf file) or by mail to:

Leuphana University of Lüneburg
Prof. Dr. Rainer Lueg
Subject: PhD Managerial Accounting
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
Germany
lueg@leuphana.de

CUNEF Universidad (Madrid, Spain): Tenure-track Faculty Position in Management (Assistant Professor)

CUNEF Universidad is seeking an outstanding candidate to fill a tenure-track faculty position in Management at the Assistant Professor level. The position will start in September 2022.

Successful candidates will be expected to teach at both undergraduate and post-graduate levels and publish their research in leading academic journals in the field of Management. Applicants should have completed a PhD in the field of Management, or be scheduled to do so, before being appointed.

Located in Madrid, CUNEF was established in 1973 by the Spanish Banking Association with the objective to educate future financial and business leaders for an inclusive global society, and to promote intellectual rigour and critical thinking.

CUNEF Universidad offers a dynamic, international, and research-oriented environment, and provides excellent research facilities, including data, access to research collaborations with the business sector, and funding for research-related activities. The remuneration package is highly competitive.

More information about CUNEF Universidad is available at: https://www.cunef.edu/

To apply for this post, please send your applications, including a cover letter, curriculum vitae, job market paper, and three reference letters to Kremena Slavova by September, 30th 2021.

Online interviews with shortlisted candidates will be held in October 2021.

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Zielrichtung Promotion

Am Institut für Volkswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist an der Professur für Öffentliche Finanzen (Prof. Dr. Sebastian Köhne) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Zielrichtung Promotion

für zunächst drei Jahre befristet zu besetzen. Eine Verlängerung des Vertrages ist im Rahmen der Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes möglich. Die regelmäßige, wöchentliche Arbeitszeit beträgt 75 % der einer entsprechenden Vollbeschäftigung (zzt. 29,025 Stunden). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TV-L. Mit der Stelle verbunden ist eine regelmäßige wöchentliche Lehrverpflichtung von drei Lehrveranstaltungsstunden.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Sofern entsprechende Bewerbungen eingehen, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Der Mitarbeiterin/ dem Mitarbeiter wird Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Arbeit gegeben. Informationen zur Forschung des Lehrstuhlinhabers finden Sie im Internet unter: https://www.fiso.vwl.uni-kiel.de/de/mitarbeiter/prof.-dr.-sebastian-koehne

Wir bieten:

  • eine herausfordernde und abwechslungsreiche Forschungstätigkeit mit der Möglichkeit, Forschungsinhalte selbst zu gestalten,
  • eine intensive fachliche Betreuung der Doktorarbeit,
  • die Teilnahme am Doktorandenprogramm „Quantitative Economics“ mit einem anspruchsvollen Kursprogramm (http://www.quantitative-economics.uni-kiel.de/en).

Sie sollten mitbringen:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Studium der Volkswirtschaftslehre oder eines verwandten Fachs mit hervorragenden Leistungen (mind. mit der Note 2,0) bzw. ein zu erwartender Studienabschluss spätestens im Sommersemester 2021,
  • Interesse an finanzwissenschaftlichen Themen,
  • Interesse an theoretischer und empirischer Forschung,
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig ihres Alters, ihres Geschlechts, ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter.

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil an Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden diese Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte per Email, mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Studienunterlagen, Abiturzeugnis) zusammengefasst in einem PDF-Dokument, bis zum 15. Februar 2021 an

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Professur für Öffentliche Finanzen
Prof. Dr. Sebastian Köhne
E-Mail: classen@economics.uni-kiel.de

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bewerbungsunterlagen, die per Post eingehen, werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Universität Duisburg-Essen: Stellenausschreibung als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter (100%) am Lehrstuhl für Unternehmens- und Technologieplanung, Schwerpunkt Telekommunikationswirtschaft

Die Universität Duisburg-Essen sucht am Campus Duisburg in der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, Mercator School of Management, Lehrstuhl für Unternehmens- und Technologieplanung, Schwerpunkt Telekommunikationswirtschaft eine/n

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter
an Universitäten
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Aktive Mitarbeit an Forschungsprojekten auf den Gebieten strategisches Management/Marketing und Technologiemanagement in Netzindustrien
  • Durchführung von vorlesungsbegleitenden Übungen
  • Betreuung und Vorkorrektur von Seminar- und Bachelor-/Masterarbeiten
  • Vorbereitung und Vorkorrektur von Klausuren
  • Organisation von Konferenzen / Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit

Im Rahmen der Tätigkeit wird Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion) geboten. Das Promotionsthema kann in Absprache mit dem Lehrstuhlinhaber konkretisiert werden.

Ihr Profil:
Gesucht werden Absolventen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium in den Fächern Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftspsychologie (möglichst Prädikatsexamen) von mind. 8 Semestern. Kenntnisse in der Planung, Umsetzung und Auswertung empirischer Erhebungen sowie möglichst einschlägige Praktika und/oder Erfahrungen im Bereich der Telekommunikations- oder Medienindustrien sind von Vorteil. Die Bewerberin/der Bewerber sollte in der Lage sein, das lehrstuhleigene Computernetzwerk zu verwalten. Zudem sind sehr gute Englischkenntnisse wünschenswert.

Besetzungszeitpunkt: 01.07.2020
Vertragsdauer: 3 Jahre
Arbeitszeit: 100 Prozent einer Vollzeitstelle
Bewerbungsfrist: 30.04.2020

Die Universität Duisburg- Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s. http://www.uni-due.de/diversity). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 277-20 an Herrn Prof. Dr. Torsten J. Gerpott, Universität Duisburg- Essen, Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, Mercator School Management, Lehrstuhl für Unternehmens- und Technologieplanung, Schwerpunkt Telekommunikationswirtschaft, 47048 Duisburg, Telefon 0203/37-92657, E-Mail tobias.mikolas@uni-due.de.

Informationen über die Fakultät und die ausschreibende Stelle finden Sie unter:

http://www.msm.uni-due.de/utp
www.uni-due.de

University of Bremen: PhD/Research Assistant – Roadmap for a gradual defossilisation of the steel industry and urban infrastructures using electrolysis hydrogen in Bremen (H2B)

At the University of Bremen we are offering a 50% PhD/Research assistant position at the Chair of Economics of Innovation and Structural Change, Faculty of Business Studies and Economics. The position relates to the entitled project with the possibility to conduct a PhD thesis derived from the entitled project or related research work.

Given the German context of the project, good german language skills are required.
Application deadline is the 1th of April 2020.

For more details please visit the official job advertisement at:
https://www.uni-bremen.de/en/guenther/news/news/news/detail/News/job-advertisement-phd-position-in-the-field-of-sustainability-energy-and-environmental-innovations/

Deutsches Jugendinstitut e. V.: Zwei Stellen als Wissenschaftliche/r Referent/in in der Abteilung Familie und Familienpolitik

Das Deutsche Jugendinstitut e. V. (DJI) ist eines der größten sozialwissenschaftlichen Forschungsinstitute Europas mit aktuell fast 400 Beschäftigten in München und an den Standorten Halle (Saale) und Leipzig. Seit über 50 Jahren erforscht es die Lebenslagen von Kindern, Jugendlichen und Familien, berät Bund, Länder sowie Kommunen und liefert wichtige wissenschaftliche Impulse für die Fachpraxis.

Für die Abteilung Familie und Familienpolitik suchen wir Sie als

Wissenschaftliche Referentin/
Wissenschaftlichen Referenten (m/w/d)

in der Fachgruppe F1 Lebenslagen und Lebensführung von Familien (83/2019)

Ihre Kernaufgaben:

  • Entwicklung und Bearbeitung ökonomischer Forschungsfragen zu den Lebenslagen von Familien und sozialer Ungleichheit unter besonderer Berücksichtigung der Themen Erwerbsbeteiligung, Armut und Digitalisierung
  • Aufbereitung des ökonomischen Diskurses zu den o. g. Themen
  • Mitwirkung an der Konzeption und Durchführung von Projekten der Fachgruppe
  • Publikation und Dissemination von Forschungsergebnissen in Wissenschaft, Politik und Fachpraxis

Ihr Profil und Ihre Kompetenzen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften oder Statistik/Ökonometrie
  • Abgeschlossene Promotion im Bereich der Familien-, Bildungs- oder Arbeitsmarktökonomik
  • Mehrjährige Berufserfahrung an einer Universität oder in einem Forschungsinstitut
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen in Methoden der quantitativen Sozialforschung sowie der einschlägigen deutschen und europäischen Mikrodatensätze
  • Forschungsinteresse und Publikationserfahrung in den o. g. Forschungsfeldern
  • Aufgeschlossenheit gegenüber der interdisziplinären Forschungszusammenarbeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Idealerweise Erfahrungen in der Projektakquise

Unser Angebot:

  • Beschäftigungsbeginn nächstmöglicher Zeitpunkt
  • Unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • Beschäftigungsumfang 39 Stunden/Woche
  • Tätigkeitsort München
  • Bezahlung entsprechend TVöD Bund bis Entgeltgruppe 14

Das DJI fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität der Bewerberinnen und Bewerber.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung

  • bis zum 03.11.2019
  • unter Angabe der Kennziffer 83/2019
  • vorzugsweise per E-Mail als PDF-Datei
  • inklusive aller Anlagen (max. 10 MB) an bewerbungen@dji.de

Für Rückfragen und fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an: Dr. Christina Boll, E-Mail: boll@dji.de, Telefon: 089 / 62306-255.

YEEES PhD Research Stay Grant: Call 2019

The inter- and transdisciplinary project YEEES is looking for PhD candidates interested in a research stay in one of our partner countries: Germany, Mozambique, Namibia or South Africa (please check our Partner Universities).

Our project especially elaborates on the resilience of cities/ peri-urban areas and entrepreneurship, while focusing challenges in various areas, e.g. agriculture, education, health and transport/mobility.

Are you interested in conducting research in another country for one or two months in one of the following areas? Be part of our project by applying for our PhD Research Stay.

Please be aware that you have to be registered as a PhD Student/Candidate at a University in one of the following countries: Germany, Mozambique, Namibia or South Africa.

Deadline for application: September 20th 2019

Wie sieht unsere Arbeitswelt der Zukunft aus? Siebter Wissenschaftspreis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Volksbank Weinheim Stiftung und des ZEW

Die Volksbank Weinheim Stiftung und das ZEW – Leibniz Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung vergeben zum siebten Mal den

Wissenschaftspreis „Zukunft der Arbeitswelt“.

Mit der Auszeichnung fördern die Stiftung und das Mannheimer Institut den wirtschaftswissenschaftlichen Nachwuchs in der Metropolregion Rhein-Neckar. Prämiert werden die beste Dissertation, dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro, und die beste studentische Masterarbeit, dotiert mit 2.000 Euro. Beide Preise sind mit der Möglichkeit zu einem Forschungsaufenthalt am ZEW verbunden. Einreichungsfrist ist der 31. Oktober 2019.

Welche Auswirkungen hat die Eurokrise auf den Arbeitsmarkt? Wie können wir benachteiligte Gruppen in die Arbeitswelt integrieren? Lassen sich Familie und Beruf zukünftig noch besser vereinbaren? Der Wissenschaftspreis prämiert auch in diesem Jahr wieder Einreichungen aus einem praxisnahen und breitgefächerten Themenspektrum. Bis zum 31. Oktober 2019 können Arbeiten eingereicht werden, die an einer Universität oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung, insbesondere in der Metropolregion Rhein-Neckar (Mannheim, Heidelberg oder Landau), angefertigt wurden.

Die Einreichungen sind an die Volksbank Weinheim Stiftung zu senden. Dissertationen müssen mit sehr gut, Masterarbeiten mit einer Note von 1,7 oder besser bewertet worden sein. Die Bewertung der Arbeiten muss zwischen dem 1. September 2018 und 31. August 2019 liegen. Neben den Promovierenden und Studierenden selbst können auch Professorinnen und Professoren eine von ihnen betreute Arbeit vorschlagen.

Einreichungen sind als PDF-Datei zu senden an: info@volksbank-weinheim-stiftung.de