Archiv der Kategorie: Konferenzen

CfP: 16. Jahrestagung des AKempor

Am 22. und 23.11.2018 findet an der Universität Salzburg die 16. Jahrestagung des AKempor statt. Das diesjährige Tagungsthema lautet „Alles digital – und was macht das Personal?“ Der Call for Papers lädt Beiträge ein, die sich mit Digitalisierung in Verbindung mit Personalmanagement, Arbeit und Organisationen oder empirischen Methodenfragen beschäftigen. Willkommen sind darüber hinaus auch interessante Beiträge aus anderen Bereichen der Personal- und Organisationsforschung.

Meldefrist für geplante Einreichungen (Arbeitstitel): 30.7.2018
Einreichfrist für Beiträge (Extended Abstracts oder Full Paper): 03.09.2018

Weitere Informationen

Veranstaltungshinweis: Symposium zum Thema „Resilienz im Hochschulkontext“

Am 09. Oktober findet in München in den Räumlichkeiten der Carl Friedrich von Siemens Stiftung, Schloss Nymphenburg, ein Symposium zum Thema „Resilienz im Hochschulkontext“ statt, zu dem Frau Professor Yvette Hofman (Munich School of Management) und Professor Martin Högl (Institute for Leadership and Organization, LMU München) einladen. Das Symposium soll einen Einblick in die Bedeutung der Resilienz für Studierende aus wissenschaftlicher Sicht liefern und gleichzeitig praktische Handlungsoptionen aufzeigen, mit denen die Resilienz von Studierenden gestärkt und deren Abbruchneigung gesenkt werden kann. Als Keynote Speaker treten Professor Dr. Matthias Weiss, Ruhr-Universität Bochum, und Professor Dr. Avraham Carmeli, Tel Aviv University, auf.

Das Symposium soll einen Einblick in die Bedeutung der Resilienz für Studierende aus wissenschaftlicher Sicht liefern und gleichzeitig praktische Handlungsoptionen aufzeigen, mit denen die Resilienz von Studierenden gestärkt und deren Abbruchneigung gesenkt werden kann. Als Keynote Speaker treten Professor Dr. Matthias Weiss, Ruhr-Universität Bochum, und Professor Dr. Avraham Carmeli, Tel Aviv University, auf.

Vorläufiges Programm:

09:00 – 09:30h:                 Anmeldung, Begrüßung

09:30 – 10:45h:                 Biegen statt brechen: Die Rolle von Resilienz in widrigen Situationen, Professor Dr. Matthias Weiss, Ruhr-Universität Bochum

10:45 – 11:15h:                 Kaffeepause

11:15 – 12:30h:                 Relational Underpinnings of Resilience in Project Teams, Prof. Dr. Avraham Carmeli, Tel Aviv University, Israel

12:30 – 13:30h:                 Mittagsimbiss

13:30 – 14:15h:                 Berichte aus der Praxis – Teil I

14:15 – 15:00h:                 Berichte aus der Praxis – Teil II

15:00 – 15:30h:                 Kaffeepause

15:30 – 16:30h:                 Resilienz und Studienerfolg – Ergebnisse aus der Projektarbeit ReSt@MINT

16:30                                 Verabschiedung

Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt ist, die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Voranmeldung über folgenden Link: http://www.ihf.bayern.de/276/

Anmeldefrist: 15.08.2018

 

 

Konferenz und Posterpräsentation „Frauen in der digitalen Zukunft: Stereotype durchbrechen“

Am 07.12.2018 (09:15 – 17:30 Uhr) veranstaltet der Chair for Strategy and Organization (Prof. Dr. Isabell Welpe) mit Thomas Sattelberger die Konferenz „Frauen in der digitalen Zukunft: Stereotype durchbrechen“ an der Technischen Universität München.
Die Konferenz widmet sich ganz der Frage, wie (Geschlechter-) Stereotypen und Unconscious Biases effektiv überwunden werden können – durch Maßnahmen in Medien, Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft. Neben ersten Ergebnissen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekts „MINT@Work“ (FKZ: 01FP1711) erwarten die Teilnehmer spannende Vorträge und Podiumsdiskussionen, u.a. mit der Schauspielerin Maria Furtwängler, Volker Herres (Programdirektor ARD), Prof. Dr. Hannah Riley Bowles (Harvard University), Oberstudiendirektor Heinz-Peter Meidinger (Präsident des Deutschen Lehrerverbandes), Teresa Bücker (Chefredakteurin EditionF) sowie Prof. Dr. Petra Schwille (Direktorin des Max-Planck-Institut für Biochemie).
Der Call for Posters ruft auf zur Einreichung von Studien und Befunden zu (Geschlechter)Stereotypen, MINT und Digitalisierung, für eine Posterpräsentation.

Mögliche Themen für Postereinreichungen:
· Mit welchen konkreten Maßnahmen können Stereotype allgemein, und Geschlechter-, Alters- und Herkunftsstereotype zu MINT und Digitalisierung im Besonderen, in Medien, Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft (Großunternehmen, Gründerszene) reduziert werden?
· Wie verändern sich Stereotype und -konzepte über Geschlechter, Alter, Herkunft, u.a. im Zeitalter der Digitalisierung?
· Welche konkreten Chancen und Herausforderungen für Geschlechtergerechtigkeit ergeben sich durch die Digitalisierung? Welche Lösungen oder Gegenströmungen sind bereits bekannt?
· Welche kulturellen oder internationalen Unterschiede existieren? Wird die digitale Zukunft generell ein „Boys Club“ wie in großen Teilen im Silicon Valley?
· Wie können Bildungseinrichtungen und Unternehmen Karrieren in MINT für Frauen attraktiver machen und Frauen in diesen Karrieren effektiv, mit erkennbaren Resultaten, fördern?

Einreichungsfrist für ein Abstract (max. 500 Wörter, zzgl. Titel und Autoreninformationen):
15. August 2018,
an Stefan Fischer stefan.b.fischer@tum.de.

Weitere Informationen und Anmeldung.

CfA: New Faculty Consortium 2018 at the annual meeting of The Academy of Management

The Human Resources Division of the Academy of Management is pleased to invite applications for the 2018 New Faculty Consortium which will be held at the Annual meeting of the AOM in Chicago, on Saturday August 11, 2018.
This professional development workshop is geared towards early career faculty who teach or conduct research in Human Resources Management. Featuring successful senior faculty members with proven records in research and teaching, this PDW aims to provide guidance in navigating an academic career in an ever-changing and challenging environment.

 Attendees will participate in interactive round table discussions about early career work-family balance, dual career issues, and efficient teaching. Additionally, attendees will have the opportunity to learn about tenure and promotion procedures from scholars who have served on promotion committees at different types of schools, as well as engage them in questions. Further, participants will be provided with strategies for publishing in top journals and, through a joint session with other consortia, will be able to engage with the editors of prestigious journals in the field.

The sessions and associated faculty include:

 Politics in Academe

 Micki Kacmar – Texas State University
Chris Rosen – University of Arkansas
James Hayton – Warwick Business School

Effective Research

Murray Barrick – Texas A & M University,
Pat Wright –University of South Carolina,
Derek Avery – Wake Forest University;
Miriam Erez -Technion, Israel Institute of Technology,
Samuel Ayree – University of Surrey

 Round Tables:

 1.       Efficient teaching
·         Laura LeDuc – James Madison University,
·         John Delery – University of Arkansas

 2.       Early career work family balance without kids
·         Joel Koopman – Texas A&M University
·         Allie Gabriel – The University of Arizona)

 3.       Work life balance with kids
·         Mikki Hebl – Rice University
·         Sabrina Volpone – University of Colorado

 4.       Dual career issues
·         Julie Hancock, North Texas University
·         Christina Sue Chan from the City University of Hong Kong

 5.       More research and instituting collaborative relationships
·         Kaifeng Jiang, The Ohio State University
·         Jasmine Hu, The Ohio State University

 At the end of the day,  an Editorial Panel „Ask the editors session“ will be hold.

Interested applicants should submit their name, affiliation, how many years post PhD, email, a vita, and a one page statement of interests to Julie Hancock at Julie.Hancock@unt.edu

Deadline: Before July 25, 2018

Dialog Personalmanagement an der Universität der Bundeswehr München

Am 4. Mai 2018 findet an der Universität der Bundeswehr München der Dialog Personalmanagement, veranstaltet durch das Zentrum für Forschung und Praxis zukunftsfähiger Unternehmensführung e.V., statt. Der Dialog bringt jährlich Experten aus Praxis und Wissenschaft zum Gespräch zusammen. Der mittlerweile 7. Dialog Personalmanagement hat das Thema: „Nicht nur Talent, sondern auch kompetent! Lösungen für zukunftsfähiges Personalmanagement in neuen Arbeitswelten“.

Anmeldefrist: 30. April 2018

Weitere Informationen

Düsseldorfer HR-Forum an der Heinrich-Heine-Universität

Am 07.06.2018 findet das Düsseldorfer HR-Forum an der Heinrich-Heine-Universität zum Thema „Personalmanagement der Zukunft“ statt.

Das Forum richtet sich an Fach- oder Führungskräfte im Bereich Personalmanagement, Führungskräfte mit Personalverantwortung, Personalberater, Betriebsratsmitglieder oder anwendungsorientierte Wissenschaftler.
Es werden Einblicke in die Gegenwart und Zukunft der HR-Praxis, aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen, sowie die Vernetzung und der Austausch mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis in lockerer Atmosphäre geboten.

Anmeldeschluss: 15. Mai 2018

Weitere Informationen

CfP: Herbstworkshop 2018 der Wissenschaftlichen Kommission Personal an der Universität der Bundeswehr München

Die Universität der Bundeswehr München lädt zur Einreichung von Aufsätzen und Projektzusammenfassungen für den kommenden Herbstworkshop der Kommission Personal ein. Eine Vielfalt an Themen, Theorien und Methoden ist erwünscht. Neben Forschungsergebnissen können auch Projekte in einem frühen Stadium und Aufsätze im Entwicklungsprozess präsentiert werden. Dafür haben wir die folgenden Kategorien vorgesehen:

1. Klassischer Vortrag mit ausführlicher Diskussion
2. Kurzpräsentation mit prägnanter Diskussion

Einreichungsfrist: 07.05.2018

Weitere Informationen

15. Jahrestagung des Arbeitskreises Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKempor)

Die 15. Jahrestagung des Arbeitskreises Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKempor) findet am 23. und 24. November 2017 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf statt.

Das Thema der Tagung lautet in diesem Jahr: „Flexibilisierung – Fluch oder Segen“.

Anmeldefrist: 05.11.2017

Das Programm sowie weitere Informationen zur Tagung und Anmeldung finden Sie hier.

Konferenz: Disrupt yourself – Work, Leadership and Organizations in the Digital Age

Am 28.09. (voraussichtlich von 09.30 bis 18.00 Uhr) organisiert der Lehrstuhl für Strategie und Organisation (Prof. Dr. Isabell M. Welpe) an der technischen Universität München die Konferenz „Disrupt yourself – Work, Leadership and Organizations in the Digital Age“. Für diese konnte der Lehrstuhl spannende Gastredner gewinnen – z.B. Frank Kohl-Boas (Head of HR Northwest, Central & Eastern Europe bei Google), Gisbert Rühl (CEO von der Klöckner & Co SE), Prof. Dr. Martin Nowak (Harvard University; per Live-Schaltung) und Babette Fröhlich (Chief Human Resources Officer bei OSRAM). Zudem können ForscherInnen eigene Befunde zum Thema Arbeit, Führung und Organisationen im digitalen Zeitalter im Rahmen einer Posterpräsentation vorstellen.

Mögliche Themen für Posterpräsentationen:

  • Wie verändert sich Arbeit durch die Digitalisierung? Wie sieht „Arbeit 4.0“ oder „New Work“ aus? Wie sollte Arbeit im digitalen Zeitalter gestaltet werden?
  • Wie sollten Führungskräfte auf die Digitalisierung reagieren? Wie können sie den digitalen Wandel erfolgreich einleiten?
  • Wie verändert sich Human Resource Management im Zuge der Digitalisierung? Was sind Konzepte für das Human Resource Management der Zukunft?
  • Wie können Organisationen die digitale Transformation einleiten? Wie können sie die nötige Agilität sicherstellen?

Einreichungsfrist für Posterpräsentationen: 17.07.2017

Weitere Informationen

10. Tagung der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie

Die Tagung steht unter dem Motto „Human Performance in Socio-Technical Systems“. Wie der Titel schon zeigt, sind englische Beiträge sehr willkommen. Sofern dies die Anmeldungen zulassen, wird erstmals auch ein rein englischer Track angeboten. Inhaltlich  sollen Gestaltungs-, Forschungs- und Interventionsfragestellungen zur Optimierung menschlichen Handelns, Lernens und Leistens in komplexen soziotechnischen Systemen im Mittelpunkt stehen. Der Kongress findet vom 13.9. bis 15.9.2017 in Dresden statt.

Das vorläufige Programm und weitere Informationen erhalten Sie hier. Der Frühbuchernachlass gilt noch bis Ende Juni.