Stellenausschreibungen der Technischen Universität München

An der TU München am Lehrstuhl für Strategie und Organisation (Prof. Dr. Isabell M. Welpe) sind voraussichtlich (vorbehaltlich Projektzusage) drei Stellen als Wissenschaftliche Mitarbeiter (Doktoranden) (m/w) frei. Die Möglichkeit zur Promotion ist jeweils gegeben.

In einem durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Forschungsprojekt zum Thema „Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und/oder digitale Transformation etablierter Unternehmen“.
(Ab 01. August 2018, Entgeltgruppe 13 TV-L, 100%; befristet auf 24 Monate)

In einem durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Forschungsprojekt zum Thema „Agiles projektbasiertes Crowdsourcing“
(Ab 01. August 2018, Entgeltgruppe 13 TV-L, 100%; befristet auf 24 Monate)

In einem durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekt zum Thema „Soziale Innovationen zur Arbeits- und Lebensgestaltung durch neue Geschäftsmodelle“
(Ab 01. September 2018, Entgeltgruppe 13 TV-L, 100%; befristet auf 36 Monate)

Weitere Informationen

Stellenausschreibung der Universität Duisburg-Essen

An der Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg, sind im Fachbereich BWL, am Lehrstuhl für Personal und Unternehmensführung (Prof. Dr. Margret Borchert), zum 15. September 2018 zwei Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w) auf drei Jahre befristet zu besetzen. (Entgeltgruppe 13 TV-L, 85%)

Aufgabengebiete:

  • Mitwirkung an Forschungsprojekten in den Bereichen Personal und Unternehmensführung
  • Mitarbeit an der Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen sowie der Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Im Rahmen der Tätigkeit wird erwartet, dass die wissenschaftliche Weiterqualifikation im Rahmen einer Promotion genutzt wird
  • […]

Bewerbungsfrist: 30. Juni 2018

Weitere Informationen

CfP: 16. Jahrestagung des AKempor

Am 22. und 23.11.2018 findet an der Universität Salzburg die 16. Jahrestagung des AKempor (Arbeitskreis empirische Personal und Organisationsforschung) statt. Das diesjährige Tagungsthema lautet „Alles digital – und was macht das Personal?“ Der Call for Papers lädt Beiträge ein, die sich mit Digitalisierung in Verbindung mit Personalmanagement, Arbeit und Organisationen oder empirischen Methodenfragen beschäftigen. Es werden aber ebenso interessante Beiträge aus anderen Bereichen der Personal- und Organisationsforschung zur Einreichung eingeladen.

Meldefrist für geplante Einreichungen: 30.7.2018
Einreichfrist für Beiträge: 30.09.2018

Weitere Informationen

Stellenausschreibung der Universität Bayreuth

An der Universität Bayreuth ist in der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zum Sommersemester 2019 eine W3-Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Human Resource Management und Intrapreneurship im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu besetzen.
Der Lehrstuhl vertritt den Schwerpunkt Human Resource Management in allen
wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen. Besonders erwünscht ist die
Bereitschaft zur Mitwirkung an interdisziplinärer Forschung und Lehre.
Erwartet wird die Beteiligung an einem oder mehreren Forschungsprofilfeldern,
sowie am Aufbau des neuen Instituts für Entrepreneurship und Innovation, um
Gründungs- und Transferaktivitäten der Universität aktiv zu unterstützen.

Die Universität Bayreuth strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in
Forschung und Lehre an (gemäß Art. 4 Abs. 1 Satz 1 BayHSchG) und fordert
Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Bewerbungsschluss: 11.6.2018

Weitere Informationen

Herbstworkshop der WK Personal

am 13./14. September 2018 an der Universität der Bundeswehr München
Organisation: Prof. Dr. Stephan Kaiser

E-Mail: info.wkpers-vhb@unibw.de

Deadline für die Einreichung von Beiträgen ist der 15. Mai 2018.

Call for Papers

Hiermit laden wir zur Einreichung von Aufsätzen und Projektzusammenfassungen für den kommenden Herbstworkshop der Wissenschaftlichen Kommission Personal ein. Eine Vielfalt an Themen, Theorien und Methoden ist erwünscht. Neben Forschungsergebnissen können auch Projekte in einem frühen Stadium präsentiert werden. Entsprechend sind zwei Formen von Beiträgen einreichbar:

  1. Aufsatz: Bitte reichen Sie einen vollständigen Aufsatz in Deutsch oder Englisch mit etwa 8.000 bis 10.000 Wörtern ein. Bitte vermerken Sie auf dem (getrennt einzusendenden) Titelblatt, ob Ihr Beitrag für den Best Paper Award der Zeitschrift PERSONALquarterly berücksichtigt werden soll. Der Award wird an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler für den besten Beitrag mit hohem Praxisbezug im Rahmen des Herbstworkshops verliehen.
  2. Zusammenfassung: Bitte reichen Sie eine ausführliche Zusammenfassung Ihres laufenden oder abgeschlossenen Projektes mit etwa 1.500 bis 2.000 Wörtern ein.
    Call for Papers
    Ihr Beitrag wird anonym begutachtet, wobei ein Aufsatz ein detaillierteres Gutachten erhält als eine Zusammenfassung. Um die Begutachtung zu erleichtern, bitten wir Sie, den Text zu anonymisieren und separat davon ein Titelblatt mit Kontaktdaten einzureichen. Senden Sie die Dateien bitte an die Adresse info.wkpers-vhb@unibw.de.

Deadline für die Einreichung von Beiträgen ist der 15. Mai 2018.

Rückmeldung über Annahme-Entscheidung: Ende Juni 2018.

Auf Basis der begutachteten Einreichungen wird entschieden, ob und in welchem Format Ihr Beitrag vorgestellt werden soll. Die folgenden Formate sind vorgesehen:

  1. Klassischer Vortrag (30 Minuten einschließlich Diskussion).
  2. Kurzpräsentation (ca. 20 Minuten einschließlich Diskussion).

Weitere Informationen zu den Punkten Programm, Anreise, Unterkünfte und Anmeldung finden Sie weiter unten.

Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen und darauf, Sie im Herbst in Neubiberg begrüßen zu dürfen!

Programmübersicht (vorläufige Planung)

Preconference-Programm: Mittwoch, 12. September 2018
14:00 – 18:00 Uhr Workshop für Nachwuchswissenschaftler/innen,  Universität der Bundeswehr München, Gebäude 33, Raum 0131
14:00 – 18:00 Uhr Workshop für Doktoranden/Doktorandinnen (weitere Informationen siehe unten), Universität der Bundeswehr München, Gebäude 33, Raum 1131
 15:30 – 16:30 Uhr Kaffeepause bzw. Willkommenskaffee
15:00 – 18:00 Uhr Internes Treffen der Herausgeber der German Journal of Human Resource Management / Zeitschrift für Personalforschung
 ab 19:00 Uhr Vorabend-Treffen (von den Teilnehmern/Teilnehmerinnen selbst zu bezahlen), Schneider Bräuhaus München, Tal 7, 80331 München
Anfahrt Schneider Bräuhaus München
Donnerstag, 13. September 2018
ab 08:30 Uhr Registrierung, Universität der Bundeswehr München, Gebäude 33, Foyer
09:00 – 09:15 Uhr Begrüßung, Universität der Bundeswehr München, Gebäude 33, Audimax
09:15 – 12:45 Uhr Vorträge in Parallelsitzungen
(Kaffeepause von 10:45 – 11:15 Uhr)
12:45 – 14:00 Uhr Mittagspause
13:15 – 14:00 Uhr „Meet the Editors“ des German Journal of Human Resource Management / Zeitschrift für Personalforschung
14:00 – 15:30 Uhr Vorträge in Parallelsitzungen
(mit anschließender Kaffeepause von 15:30 – 16:00 Uhr)
16:00 – 17:30 Uhr Plenarvortrag mit anschließender Diskussion, Gebäude 33, Audimax
17:45 – 18:45 Uhr Mitgliederversammlung, Gebäude 33, Audimax
 ab 19:00 Uhr Abendessen (die Kosten für das Essen sind durch die Konferenzgebühren gedeckt, Getränke auf eigene Rechnung) im Universitätscasino der Universität der Bundeswehr München (Lageplan als Download)
Freitag, 14. September 2018
9:00 – 12:30 Uhr Vorträge in Parallelsitzungen (Kaffeepause von 10:30 – 11:00 Uhr)
12:30 Uhr Mittagssnack und Verabschiedung

Das detaillierte Programm werden wir nach dem Versand der Teilnahmebestätigungen veröffentlichen. Eine Liste mit den Teilnehmerinnen/Teilnehmern und deren Kontaktdaten wird im Anschluss an den Herbstworkshop ebenfalls an dieser Stelle veröffentlicht.

Workshop für Nachwuchswissenschaftler/innen

Am Mittwoch, den 12. September 2018, 14-18 Uhr findet wieder ein Workshop für Nachwuchswissenschaftler/innen, die ihre Promotion bereits abgeschlossen haben, statt. Der Workshop wird geleitet von Christina Hoon und Erk Piening. Als externer Gastreferent wird Prof. Dr. Ingo Weller dabei sein.

Weitere Informationen zum Workshop für Nachwuchswissenschaftler/innen werden wir hier veröffentlichen. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular.

Programm für den Nachwuchs-Workshop

Workshop für Doktorandinnen/Doktoranden

Parallel zum oben genannten Workshop findet am Mittwoch, den 12. September 2018, 14-18 ein Workshop für Doktorandinnen/Doktoranden statt. Die Teilnehmer/innen sollen die Möglichkeit erhalten, sich in Gruppen mit ähnlichen Forschungsfragen auszutauschen und sich zu vernetzen. Um eine Zuordnung zu einer thematisch entsprechenden Untergruppe zu ermöglichen, senden Sie bitte bis zum 15. August 2018 eine Email mit ein bis zwei Folien mit den folgenden Informationen an info.wkpers-vhb@unibw.de.

  • Thema/Fragestellung Ihres Projekts
  • Art der Daten, Methode und Dissertation (kumulativ vs. Monographie)
  • Standortbestimmung: Wo wird Feedback oder Input benötigt?
  • Kontaktdaten

Bitte teilen Sie diese Information mit Doktoranden/Doktorandinnen, die gerne am Workshop teilnehmen möchten. Die Teilnahme ist auch hier kostenlos, die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular unten.

Anmeldung

Bitte füllen Sie zur Anmeldung das Anmeldeformular aus und senden es an info.wkpers-vhb@unibw.de. Anmeldeschluss ist der 15. August 2018. Die Tagungsgebühr (inkl. Pausenverpflegung) beträgt 115,00 Euro.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie  eine Rechnung mit der Rechnungsnummer. Bitte geben Sie diese bei Ihrer Überweisung mit an.

Bankverbindung:

Kontoinhaber:
Zentrum für Forschung und Praxis zukunftsfähiger Unternehmensführung e. V.
IBAN: DE21 7015 0000 1002 4866 43
BIC: SSKMDEMMXXX
Bank: Stadtsparkasse München
Verwendungszweck: Rechnungsnummer, Name, Vorname, WK PERS UniBw München

Die Zahlungsbestätigung erhalten Sie mit Ihrer Tagungsmappe.

Anreise

Tagungsort: Gebäude 33 der Universität der Bundeswehr München, Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg (Lageplan zum download)

Die Anreise ist per Flugzeug nach München möglich.

Bei einer Anreise mit der Bahn empfiehlt sich eine frühzeitige Buchung über die Internetseite der Deutschen Bahn. Bereits 3 Monate vor Reiseantritt können Sie günstige Sparpreise buchen.
Anreise mit der Bahn (ab Haupt- oder Ostbahnhof):

  • Nehmen Sie die U-Bahn-Linie 5 Richtung Neuperlach Süd
  • Steigen Sie in Neuperlach Süd (Endstation) in den nächsten Bus der Linie 217 („Bahnhof Unterhaching“) oder 199 („Neubiberg, Campeon West“) ein
  • Steigen Sie an der Haltestelle „Universitätsstraße“ aus
  • Das Haupttor („Wache“) befindet sich 100m südlich der Bushaltestelle in Sichtweite
  • Am Haupttor müssen Sie sich mit einem gültigen Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) ausweisen
  • Nach Passieren des Haupttors folgen Sie der Beschilderung in Richtung Gebäude 33/ Audimax

Unterkünfte (reservierte Zimmerkontingente)

Unten finden Sie Hotelempfehlungen für Ihren Aufenthalt in München. Wir haben für Sie in den folgenden Unterkünften Zimmerkontigente reserviert: Motel One München-City-Ost (45 Zimmer), Hotel am Hachinger Bach (8 Zimmer).

Bitte setzten Sie sich direkt mit den Hotels in Verbindung und buchen Sie Ihre Unterkünfte mit der Angabe „Herbstworkshop WK Pers 2018“.

Motel One München-City-Ost ***
Orleansstraße 87, 81667 München
muenchen-ost@motel-one.com
Preiskategorie: EZ exkl. Frühstück 69€/Nacht

Hotel am Hachinger Bach ***
Zwergerstraße 3, 85579 Neubiberg (ca. 10 Gehminuten vom Veranstaltungsort entfernt)
mail@hotelamhachingerbach.de
Preiskategorie: EZ inkl. Frühstück 88€/Nacht

 

Weitere Hotelempfehlungen

Golden Leaf Hotel Perlach Allee Hof ***
Therese-Giehse-Allee 76, 81739 München (ca. 15 Gehminuten vom Veranstaltungsort entfernt)
HPA@golden-leaf-hotel.de
Preiskategoie: ab 40€

Mercure Hotel München Neuperlach Süd ****
Rudolf-Vogel-Bogen 3, 81739 München (ca. 10 Minuten Fahrt mit der
Buslinie 217 oder 199 vom Veranstaltungsort entfernt)
H0792@accor.com
Preiskategorie: 120-150 €

NH München Unterhaching ****
Leipziger Straße 1, 82008 Unterhaching (ca. 10 Minuten Fahrt mit der
Buslinie 217 vom Veranstaltungsort entfernt)
nhmuenchenunterhaching@nh-hotels.com
Preiskategorie: ca. 80-250 €

Leonardo Hotel Munich City East ****
Carl-Wery-Straße 39,81739 München (ca. 10 Minuten Fahrt mit der
Buslinie 217 oder 199 vom Veranstaltungsort entfernt)
info.munichcityeast@leonardo-hotels.com
Preiskategorie: ab 80€

Wochenende in München

Falls Sie noch länger in München und Umgebung bleiben und aktiv werden wollen, empfehlen wir ein Besuch des Deutschen Museums, dem größten naturwissenschaftlich-technischen Museum der Welt.
Kunstinteressierten ist weiterhin ein Besuch des Kunstareales in der Maxvorstadt mit dem neuen Ägyptischen Museum und den verschiedenen Pinakotheken wärmstens zu empfehlen.
Wenn Sie einfach die Stadt München besser kennen lernen möchte, dem empfehlen wir eine ausgedehnte Stadttour.

CfA: New Faculty Consortium 2018 at the annual meeting of The Academy of Management

The Human Resources Division of the Academy of Management is pleased to invite applications for the 2018 New Faculty Consortium which will be held at the Annual meeting of the AOM in Chicago, on Saturday August 11, 2018.
This professional development workshop is geared towards early career faculty who teach or conduct research in Human Resources Management. Featuring successful senior faculty members with proven records in research and teaching, this PDW aims to provide guidance in navigating an academic career in an ever-changing and challenging environment.

 Attendees will participate in interactive round table discussions about early career work-family balance, dual career issues, and efficient teaching. Additionally, attendees will have the opportunity to learn about tenure and promotion procedures from scholars who have served on promotion committees at different types of schools, as well as engage them in questions. Further, participants will be provided with strategies for publishing in top journals and, through a joint session with other consortia, will be able to engage with the editors of prestigious journals in the field.

The sessions and associated faculty include:

 Politics in Academe

 Micki Kacmar – Texas State University
Chris Rosen – University of Arkansas
James Hayton – Warwick Business School

Effective Research

Murray Barrick – Texas A & M University,
Pat Wright –University of South Carolina,
Derek Avery – Wake Forest University;
Miriam Erez -Technion, Israel Institute of Technology,
Samuel Ayree – University of Surrey

 Round Tables:

 1.       Efficient teaching
·         Laura LeDuc – James Madison University,
·         John Delery – University of Arkansas

 2.       Early career work family balance without kids
·         Joel Koopman – Texas A&M University
·         Allie Gabriel – The University of Arizona)

 3.       Work life balance with kids
·         Mikki Hebl – Rice University
·         Sabrina Volpone – University of Colorado

 4.       Dual career issues
·         Julie Hancock, North Texas University
·         Christina Sue Chan from the City University of Hong Kong

 5.       More research and instituting collaborative relationships
·         Kaifeng Jiang, The Ohio State University
·         Jasmine Hu, The Ohio State University

 At the end of the day,  an Editorial Panel „Ask the editors session“ will be hold.

Interested applicants should submit their name, affiliation, how many years post PhD, email, a vita, and a one page statement of interests to Julie Hancock at Julie.Hancock@unt.edu

Deadline: Before July 25, 2018

Stellenausschreibung der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

An der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU/UniBw H), Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensführung und Unternehmenstheorien, Herr Univ.-Prof. Dr. Göbel, ist im Rahmen des Drittmittelforschungsvorhabens „Legitimierung intersektoraler Partnerschaften“ ab dem 01.08.2018 die Stelle eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters befristet für 3 Jahre zu besetzen. (29,25 Std. wöchentlich; Entgeltgruppe 13 TVöD)
Die Möglichkeit zur Promotion in einem ergebnisorientierten, kooperativen und offenen Teamklima wird im Rahmen der Stelle geboten.

Bewerbungsschluss: 31.05.2018

Weitere Informationen

 

 

CfP: Digitale Arbeitswelten und Arbeitsbeziehungen: Direkte und indirekte Effekte digitaler Technik

Mit dem Schwerpunktheft der industriellen Beziehungen der Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management soll thematisiert werden, welche direkten und indirekten Effekte digitalisierter Arbeitswelten für die Arbeitsbeziehungen durch die Digitalisierung allmählich erkennbar werden oder bereits auszumachen sind.
Direkte Effekte der Digitalisierung für die Arbeitsbeziehungen beschreiben unmittelbare Veränderungen durch digitale Technik. Das umfasst beispielsweise die Einrichtung neuer
Arbeitsplätze oder eine neue Arbeitsplatzgestaltung, beispielsweise durch mobiles digitales
Arbeiten, aber auch die damit verbundenen neuen Qualifikationsanforderungen für die Beschäftigten.
Indirekte Effekte der Digitalisierung für die Arbeitsbeziehungen bezeichnen dagegen
mittelbare Veränderungen durch die Einführung digitaler Technik. Das umfasst insbesondere Veränderungen, die in nachgelagerten Prozessen durch Digitalisierung ausgelöst werden.

Vor diesem Hintergrund wird zur Einreichung von empirischen und/oder theoretisch-konzeptionellen Beiträgen aufgerufen, die direkte und indirekte Effekte der Digitalisierung
als Wechselwirkungen von digitalisierten Arbeitswelten und Arbeitsbeziehungen herausarbeiten.
Beiträge aus den vielen unterschiedlichen Bereichen der Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sind ausdrücklich erwünscht.

Gastherausgeber: Stefan Kirchner & Wenzel Matiaske

Deadline : 31.05.2018 (Einreichung eines Abstracts max. 10000 Zeichen)

Weitere Informationen

 

 

CfP: Bringing Labor Markets Back In – Beiträge zur integrierten Wirtschafts- und Arbeitsmarktsoziologie

Als zentrale Institution moderner Wirtschafts- und Gesellschaftsordnungen sind Arbeitsmärkte seit jeher Erkenntnisobjekt soziologischer Untersuchungen. In der überwiegenden Mehrzahl vorhandener Beiträge geht es allerdings nicht um die Struktur und Dynamik des Positionssystems selbst, sondern lediglich um empirische Analysen zu dessen sozialen
Folgen.

Mit einer Ad-hoc-Gruppe sollen die tiefen Verflechtung von Arbeit und Wirtschaft hervorgehoben, Verbindungslinien zwischen beiden Subfeldern aufgezeigt und Forschende an der Schnittstelle zwischen Arbeitsmarkt- und Wirtschaftssoziologie miteinander ins Gespräch gebracht werden. Obwohl das Anliegen der Ad-hoc-Gruppe in erster Linie programmatischer Natur ist, sollen in der Ad-hoc-Gruppe dezidiert auch empirische Beiträge repräsentiert werden. Vorrangiges Ziel ist es, theoretisch wie methodisch möglichst unterschiedliche Zugänge und Perspektiven zu verbinden.

Daher werden alle Beiträge (Abstract max. 2.400 Zeichen inkl. Leerzeichen) zur Einreichung eingeladen, die eine Brücke zwischen Wirtschafts-
und Arbeitsmarktsoziologie schlagen – sei es indem sie:

  • die Struktur und Dynamik von Arbeitsmärkten aus einer wirtschaftssoziologischen Perspektive beleuchten,
  •  die inhärente Bedeutung von Arbeitsmärkten für kapitalistische Dynamiken aufzeigen oder
  •  theoretisch-konzeptionelle Syntheseversuche wagen.

Deadline: 30.04.2018

Weitere Informationen

 

Stellenausschreibung der Helmut Schmidt Universität Hamburg

An der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Leadership and Labour Relations, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/W) befristet für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen. (Entgeltgruppe 13 TVöD; 19,5 Stunden wöchentlich) Die Stelle wird in Kooperation mit dem Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitut (HWWI), Forschungsbereich Arbeit, Bildung, Demografie ausgeschrieben. Die Tätigkeit wird überwiegend im HWWI (Forschungsbereich Arbeit, Bildung, Demografie) ausgeübt. Die Möglichkeit zur Promotion ist in Kooperation mit dem HWWI gegeben und wird aktiv gefördert.

Aufgabengebiete:

  •  Analyse von Mikrodatensätzen mit quantitativen Methoden
  • Entwurf und Gestaltung wissenschaftlicher Texte und Präsentationen
  • Mitarbeit an Anträgen für wissenschaftliche Projekte
  • Kommunikation gegenüber Kunden und der medialen Öffentlichkeit
  • […]

Bewerbungsschluss: 26.04.2018

Weitere Informationen