Stellenausschreibung der Ruhr-Universität Bochum

Januar 12th, 2017

Am Institut für Arbeitswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum ist schnellstmöglich die W3-Professur für „Soziologie der digitalen Arbeit“ zu besetzen.

Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber soll in Forschung und Lehre das genannte Fachgebiet vertreten und mindestens einen der folgenden Schwerpunkte vertiefen:

  • Demografischer Wandel, Industrie 4.0, Digitalisierung von Dienstleistungen und Wertschöpfungsketten;
  • Digitalisierung von Lebenswelten in Verbindung mit der Digitalisierung der Arbeit;
  • Etablierung neuer Formen des Erwerbslebens und der Arbeitsorganisation jenseits betrieblicher Strukturen (Crowdwork, Arbeit in der Plattform-Ökonomie);
  • Flexibilisierung und Mobilität in der digitalen Arbeitswelt;
  • Veränderung der Mitbestimmung und Partizipationsansätze in
    der digitalen Arbeitswelt.

Bewerbungsfrist: 15.02.2017

Weitere Informationen

CfP: 9th Workshop on Labour Economics at Trier University

Dezember 30th, 2016

The IAAEU and the Chair of Personnel Economics at Trier University are pleased to announce the 9th Workshop on Economics. The workshop aims to facilitate the networking of young scientists and to promote the exchange of research ideas and results across a range of fields, including labour economics, health economics, education economics, demography and migration. Both theoretical and empirically oriented contributions are highly welcome. We particularly encourage PhD students to submit their research.

Deadline for the submission of abstracts: 29.01.2017

Further information

Stellenausschreibung der Heinrich Heine Universität Düsseldorf

Dezember 20th, 2016

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist am Lehrstuhl für BWL, insb. Organisation und Personal zum 01.04.2017 eine Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (EG 13 TV-L) zu besetzen. Es handelt sich um eine Qualifikationsstelle im Sinne des Wissenschaftsvertragsgesetzes (WissZeitVG), die der Förderung der wissenschaftlichen Qualifizierung der Mitarbeiterin/des Mitarbeiters dienen soll.

Aufgabengebiete:

  • kreative Mitgestaltung der Forschungsprozesse und enge Einbindung in die empirische Forschung
  • Mitarbeit an Publikationsvorhaben
  • eigenverantwortliche Übernahme von Lehrveranstaltungen

Bewerbungsfrist: 17.01.2016

Weitere Informationen

Stellenausschreibung der Leibniz Universität Hannover

Dezember 16th, 2016

Das Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft (iAW) an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät erforscht das Zusammenwirken von Mensch, Arbeit und Organisation. Es bietet ein berufsbegleitendes Zertifikatsprogramm für Fach- und Führungskräfte an. Hier ist zum 01.03.2017 eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (EntgGr. 14 TV-L 70%) im Bereich Organisationsentwicklung mit dem Schwerpunkt Betriebliches Gesundheitsmanagement zu besetzen. Sie bietet die Möglichkeit zur selbstständigen Lehre, Forschung und Beratung. Die Stelle ist bis zum 14.07.2021 befristet. Der Stellenumfang beträgt 70% der tariflichen Arbeitszeit.

Aufgabengebiete:

  • Organisation, Durchführung und Weiterentwicklung berufsbegleitender Studienangebote
  • Entwicklung von arbeitswissenschaftlichen Konzepten zur Gestaltung und Organisation gesundheitsförderlicher Arbeit
  • Akquisition und Durchführung von Forschungs- und Beratungsprojekten

Bewerbungsfrist: 16.01.19

Weitere Informationen

Special Issue of Organization Studies: Temporary Organizing

Dezember 16th, 2016

The Special Issue on Temporary Organizing has just been published in Organization Studies and we are pleased that Sage provides free online access to the interesting research article called „Temporary Organizing: Promises, Processes, Problems“. The authors of the introduction are: Rene M. Bakker, Robert J. DeFillippi, Andreas Schwab and Jörg Sydow.

The research paper can be downloaded here.

Open Call for Papers: Managementforschung

Dezember 15th, 2016

Die Managementforschung – MF – ist ein etabliertes Diskussionsforum für neue Trends und Strömungen im gesamten Bereich des Managements. Sie versteht sich als eine transdisziplinäre Fachzeitschrift für avancierte Fragen und kritische Analysen der Koordination und Steuerung komplexer sozialer Systeme, insb. von Organisationen, aber auch von interorganisationalen Netzwerken, Communities oder Crowds. Ziel der Zeitschrift ist es, die jeweils aktuellen Entwicklungen und Ergebnisse der Forschung zu diesen Fragen des Managements aufzuzeigen und fortzuentwickeln.

Im Zentrum der Beiträge soll die Erarbeitung neuer Perspektiven oder die Erschließung innovativer Problemstellungen stehen. Die zur Begutachtung eingereichten Beiträge können sowohl rein konzeptioneller Art sein als auch über Ergebnisse empirischer Studien berichten.

Herausgeber: Peter Conrad, Jochen Koch und Jörg Sydow

Einreichung: jederzeit möglich

Weitere Informationen zum Open Call for Papers finden Sie hier. Die MF veröffentlicht seit 2016 angenommene Beiträge vorab online. Beiträge für die MF 27 (2017) finden Sie hier, genauso wie die komplette MF 26 (2016), u.a. mit Beiträgen zu organisationalen Routinen, zur ökonomischen Führungsforschung, dem Wandel von Außenbeziehungen von Organisationen und zum Umgang mit Zukunft in Organisationen.

Stellenausschreibung der Universität Zürich

Dezember 15th, 2016

Ab 1. Mai 2017 oder nach Vereinbarung sucht der Lehrstuhl für „Grundlagen der BWL und Theorien der Unternehmung“ der Universität Zürich (Prof. Dr. Andreas Georg Scherer) eine/n Wissenschaftliche/r Assistent/in (50-60%).

Aufgabengebiete:

  • Lehre (Unterstützung des Lehrstuhlinhabers bei Vorlesungen und Seminaren; Durchführung von Übungen im Bereich Grundlagen des Managements)
  • Forschung (Anfertigung einer Dissertation und wissenschaftlicher Beiträge)
  • Administration

Bewerbungsfrist: offen

Weitere Informationen

CfP: Herbstworkshop 2017 der Wissenschaftlichen Kommission Personalwesen an der Universität Paderborn

Dezember 12th, 2016

Die Universität Paderborn lädt zur Einreichung von Aufsätzen und Projektzusammenfassungen für den kommenden Herbstworkshop der Kommission Personalwesen ein. Eine Vielfalt an Themen, Theorien und Methoden ist erwünscht. Neben Forschungsergebnissen können auch Projekte in einem frühen Stadium und Aufsätze im Entwicklungsprozess präsentiert werden. Dafür haben wir die folgenden Kategorien vorgesehen:

1. Klassischer Vortrag mit ausführlicher Diskussion
2. Kurzpräsentation mit prägnanter Diskussion

Frist: 02.05.2017

Weitere Informationen

CfP: Seminar and Special Issue of Management Revue (Corporate responsibility: In the dilemma between trust and fake?)

Dezember 12th, 2016

Seminar at the IUC Dubrovnik (April 3-7, 2017) & Special Issue

Seminar Organizers & Guest Editors:
Simon Fietze, University of Southern Denmark
Wenzel Matiaske, Helmut-Schmidt-University/University of the Federal Armed Forces Hamburg (Germany)
Roland Menges, Technical University Clausthal (Germany)

Trust is the currency that creates markets. This is knowledge of the merchants at the latest since modern markets have emerged along the medieval trade routes. Quality and reliability in the business are also building blocks of trust and the assumption of responsibility for the social and ecological consequences of entrepreneurial activity. Whether the latter should be integrated into social and legal relations and norms in the form of voluntary corporate responsibility, has been the subject of economic discussion since the beginnings of the discipline and since the separation of the spheres of economic and moral action in the Scottish moral economy.

Deadline for submission of seminar abstracts: 28.02.2017.

Further information

Stellenausschreibung des Bayerische Staatsinstituts für Hochschulforschung und Hochschulplanung

Dezember 8th, 2016

Das Bayerische Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF) sucht zum 1. März 2017 befristet auf drei Jahre eine/n wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (E13 TV-L, 75%) mit Gelegenheit zur Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) zu München.

Im Rahmen der Tätigkeit sollen ein Forschungsprojekt zur Resilienz im Hochschulbereich unterstützt sowie Fragestellungen zu diesem Forschungsgebiet bearbeitet werden. Im Mittelpunkt stehen neben der Konzeptionierung des empirischen Designs auch die Durchführung und Auswertung quantitativer und qualitativer Analysen. Sie forschen (theoriegeleitet empirisch) in enger Zusammenarbeit mit Professor Dr. Yvette Hofmann und dem Projektteam.

Bewerbungsfrist: 09.01.2017

Weitere Informationen