Category Archives: THESIS

PhD position at TU Vienna: Experimental and simulation analysis of ESD protection devices in advanced silicon high-speed discrete technologies

During the manufacturing or operation of an integrated circuit (IC), the electronic devices are exposed to different kind of disturbing electrical pulses including electrostatic discharges (ESD). In high-speed applications, e.g. USB 3, the protection devices need to exhibit a low capacitance which contradicts the requirement for high ESD robustness. With the technology down-scaling, the existing on-chip protection schemes are not efficient anymore due to the large area consumption for the ESD protection device in the chip. Therefore off-chip ESD protection elements based on discrete component technologies are necessary to fulfill the above requirements.

The topic of this PhD thesis is the experimental and simulation analysis of the internal behavior of advanced high-speed Si discrete technology ESD protection devices. The PhD candidate will combine electrical and optical techniques to analyze breakdown phenomena, self-heating effects and the current density distribution in the ESD protection devices during the ESD pulses. The unique transient interferometric mapping technique developed at TU Vienna will be employed to measure thermal and free-carrier response with ns time and µm space resolution during ESD pulse (Fig.1). The obtained experimental data will be related to breakdown mechanisms, electrical triggering behavior and particular layout of ESD protection devices. The candidate will also model device behavior using TCAD simulation (Fig.2). The goal of the experimental and simulation analysis is to understand the device physics and thus to optimize the studied structures for high ESD robustness. The work will be published in scientific journals and conferences.
The topic is suited both for electrical engineers and physicists with the interest in semiconductor device physics and characterization, modeling and electronics. The work will be performed in the frame of a project contract with NEXPERIA Hamburg. It will contribute to the development of new ESD protection concepts.
Requirements: Basic knowledge of semiconductor device physics, English, completed master study
Duration: 3 years
Start: immediately, Remuneration: approx. 2071 Euro Brutto/Month
(http://www.fwf.ac.at/de/forschungsfoerderung/personalkostensaetze/)

Contact person at TU Vienna: Associate Professor Dr. Dionyz Pogany (https://fke.tuwien.ac.at)
The application and CV should be sent by email to: dionyz.pogany@tuwien.ac.at
Contact Nexperia Hamburg: Development Marcel Bleyl (marcel.bleyl@nexperia.com)

Graduate School der Universität Hamburg: Advances in Macroeconomic Theory and Policy

Institution: Graduate School der Universität Hamburg

Dozent: Arne Heise

Datum und Zeitplanung:

  • Mi., 29.04.15, 11-17 Uhr
  • Mi., 20.05.15, 11-17 Uhr
  • Mi., 17.06.15,   11-17 Uhr

Ort: Universität Hamburg, Raum 2.16 (Welckerstr. 8)

Beschreibung:

In diesem Kurs, der in 3 – 4 Blockveranstaltungen abgehalten werden soll, sollen Doktoranden die Gelegenheit bekommen, Ihre Forschungsfragestellung, das Forschungsdesign und auch erste Forschungsergebnisse ausführlich – d.h. jenseits der üblichen Darstellung in Beratungsgesprächen und Promotionscolloquien – präsentieren und diskutieren zu können.

Es wird also darum gehen, Forschungsfragestellungen im Bereich der makroökonomischen Forschung so zu schärfen, dass ein soweit akzeptables Exposée entsteht, welches als Grundlage für Förderungsanträge und die Antragstellung im Promotionsausschuss dienen kann. Andererseits können aber erste Entwürfe wissenschaftlicher Artikel präsentiert werden, die dann zur Einreichungsreife weiterentwickelt werden sollen.

Der Kurs spricht zunächst die Doktoranden im Lehr- und Forschungsbereich Finanzpolitik und Public Governance an, ist aber selbstverständlich für alle Doktoranden der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften offen, die sich mit makroökonomischen, makropolitischen und governancetheoretischen Fragestellungen in Ihren Doktorarbeiten befassen. _______________________________________________________________

In this course, which will be held in 3 – 4 workshop seminars, Ph.D.-students will be given the opportunity to give a talk on parts of their dissertation project, outline their research focus and methodology and discuss and defend first results – as a first step to the preparation of a publishable paper or a sharpening of their Ph.D.-proposal.

The main focus will be on issues of macroeconomic theory and policy, yet Ph.D.-students working on issues of public finances and public governance will also be eligible to take part in the course.

_______________________________________________________________________________

Anmeldung:

Anmeldungen sind ab sofort bis zum 19.03.2015 über Geventis https://www.geventis.uni-hamburg.de möglich.

Graduate School der Universität Hamburg: Corporate Strategy and Organizational Performance (Paper Development Workshop)

Institution: Graduate School der Universität Hamburg

Dozenten: 

Timo Busch & Bryan Stinchfield (Franklin & Marshall College, Lancaster, USA)

Datum und Zeitplanung:

  • Do., 11.06.15, 18-20 Uhr
  • Fr., 12.06.15,   10-18 Uhr
  • Sa., 13.06.15, 10-18 Uhr

Ort: Universität Hamburg, Raum steht noch nicht fest.

Beschreibung:

This is the first paper development workshop offered by the WiSo Graduate School of University of Hamburg. The concept of the workshop is inspired by similar workshops held at the annual meeting of the Academy of Management.

The aim of this paper development workshop is to promote excellent PhD-research in the area of business administration and strategic management (BWL). The two day workshop concentrates on improving the research design and methodology of participants’ paper-projects. Thus, this workshop is focused on academic papers; not on monographs / PhD ideas. Besides content-related discussions, students will get valuable feedback from their peers and two strategy professors. The aim is to support students in developing excellent research papers.

Requirement for participation is that PhD-students work in the area of corporate strategy and/or organizational performance and that they have a paper completed so that it is almost ready for journal submission. This paper needs to be submitted prior to the workshop to Rita Streitt (see below). Each PhD-student will obtain suggestions for improvement; the idea is to move the paper to a level so that there is a high likelihood of a revise and resubmit.

To guarantee an intensive learning process, attendance is limited to 14 PhD-students. First come, first served via enrollment at Geventis (https://www.geventis.uni-hamburg.de). Each student will present his/her paper at the workshop (about 20 min; ppt slides may be used). Afterwards another PhD student will discuss the paper and the two professors will provide in-depth feedback regarding aspects such as hook, theory, methods, and overall story.

Participation is awarded with 4 credit points. These are the course dates:

  • 11th June, 6-8 pm: get together & intro discussion “publishing in peer-reviewed journals”
  • 12th June, 10 am – 6 pm: workshop day 1
  • 13th June, 10 am – 6 pm: workshop day 2

Important deadline: June 1st for paper submissions. Please send your paper to Rita Streitt: Rita.Streitt@wiso.uni-hamburg.de

The two professors are:

  • Professor Bryan T. Stinchfield, Ph.D.
    Department of Business, Organizations, and Society
    Franklin & Marshall College, USA
  • Dr. Timo Busch
    Faculty of Business, Economics and Social Sciences
    University of Hamburg, Germany

Anmeldung:

Anmeldungen sind ab sofort bis zum 19.03.2015 über Geventis https://www.geventis.uni-hamburg.de möglich.

THESIS-Seminar: Drittmittel erfolgreich einwerben! (21.-22.09.2013)

Um in der Wissenschaft erfolgreich zu sein, müssen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Fördermittel zur Verwirklichung ihrer Projektideen und für die eigene Stelle einwerben. Wie finde ich das für mich richtige Förderprogramm. Wie schreibe ich einen erfolgreichen Antrag auf Förderung? Das Seminar gibt Leitlinien, gezielt Fördermöglichkeiten für wissenschaftliche Projekte und Stipendien zu ermitteln. Die Teilnehmer trainieren einen inhaltlich und konzeptionell überzeugenden Antrag zu schreiben. Schwerpunkte sind der Titel des Antrags, eine überzeugende Zusammenfassung und die Erstellung eines Projektplans mit adäquatem Kostenrahmen. Die Teilnehmer erhalten Einblicke in Antrags- und Begutachtungsverfahren und Tipps zu ungeschriebenen Regeln bei der Beantragung von Fördermitteln.

Trainerin: Dr. Wilma Simoleit/Förderungsberatung Dr. rer. nat. Wilma Simoleit, Bonn

Dr. Simoleit ist Consultant für Forschungsförderung und Karriereplanung in der Wissenschaft. In Ihrer Berufserfahrung vereint Frau Dr. Simoleit  unterschiedliche Perspektiven im Drittmittelsystem. Als promovierte Wissenschaftlerin hat sie mehrere Jahre Erfahrung im Einwerben von Drittmitteln in Deutschland und den USA. Sie veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Publikationen. Von der Forschung wechselte sie zum Wissenschaftsmanagement und der Forschungsförderung. Sie sammelte langjährige Erfahrung in der Förderung nationaler und internationaler Forschung bei der Deutschen Krebshilfe und der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Frau Dr. Simoleit berät Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Förderorganisationen, Führungskräfte und Nachwuchswissenschaftler. Schwerpunkte Ihrer Tätigkeit sind die Forschungsförderung in der Wissenschaft. Sie gibt Vorträge und Seminare an Hochschulen und Forschungseinrichtungen rund um das Thema Drittmitteleinwerben und Karriereplanung. Sie ist Initiatorin der 2009 veranstalteten Fachtagung „Forschungsmanagement: Drittmittel einwerben und verwalten“ sowie der Fachtagungen „Forschungsförderung: Gratwanderung zwischen Bürokratie und Ideenschmiede?“, und „Technologietransfer: Ideen Perspektiven geben“, die 2010 in Bonn stattfanden. 2011/2012 evaluierte Sie die Förderprogramme der Accompanying Measures für die nationale Forschungsförderung des FNR Luxembourg.

Preis: Nicht-Mitglieder 200 €; Mitglieder 180 €

Kategorie

  • THESIS Seminar
  • Überregionale Veranstaltung

Datum

21.–22.09.2013

Zeit

09:00–17:00

Zielgruppen

  • An einer Promotion Interessierte
  • An THESIS Interessierte
  • Interessierte
  • Promovierende
  • Promovierte
  • THESIS-Mitglieder

Veranstalter

Holger Schwerdtle
Katja Trittler

Freie Plätze

genug

Anmeldeschluss

31.08.2013

Anmeldung

Jetzt anmelden

Berufsziel Wissenschaft – Qualifikationswege und Fördermöglichkeiten für Geistes- und Gesellschaftswissenschaftler/innen (31.07.-02.08.13)

Seminar der Theodor-Heuss-Akademie vom 31. Juni bis 2. August 2013

Wie qualifiziere ich mich für den zukunftsträchtigen Arbeitsmarkt Wissenschaft? Welche Wege führen zur Professur? Welche Tätigkeiten neben der Hochschullehrerlaufbahn stehen mir offen? Und wie finanziere ich Doktorarbeit und weitere Qualifizierungsphasen? Welche Rolle spielt die Bildungs- und Wissenschaftspolitik dabei?

Diese Fragen werden in diesem Seminar umfassend beantwortet. Die Seminarteilnehmer – Zielgruppe sind Studierende und Doktoranden zu Beginn der Promotion – erfahren, welche beruflichen Einsatzmöglichkeiten sie im universitären und außeruniversitären Bereich haben, welche Förderprogramme und Forschungsstipendien angeboten werden und was man bei einer Bewerbung zu beachten hat. (In Zusammenarbeit mit THESIS e.V., Interdisziplinäres Netzwerk für Promovierende und Promovierte)

Das Programm finden Sie auf unserer Homepage unter folgendem Link:

https://shop.freiheit.org/#!/events/id/2b6al

THESIS: Workshop “Wissenschaftliches Publizieren 2.0”

Mit dem digitalen Wandel und innovativen Druckverfahren sind in den letzten Jahren neue Möglichkeiten entstanden, Dissertationen und andere Forschungsbeiträge zu publizieren. Wie aber gelangen wissenschaftliche Texte zu ihren Lesern, welchen Aufwand bringt eine Veröffentlichung mit sich und wie lässt sich die Sichtbarkeit einer Online-Publikation erhöhen?

Die Veranstaltung richtet sich an Promovierende und Promovierte, die sich über die verschiedenen Formen wissenschaftlichen Publizierens informieren möchten. Anhand verschiedener Publikationsformen stellt der Workshop neue Möglichkeiten vor, Forschungsbeiträge zu veröffentlichen und sich über die Fachöffentlichkeit hinaus als Experte zu positionieren. Nach einem Vortrag zum Thema Self-Publishing und Verlage schließt sich eine offene Diskussionsrunde an, bei der Vertreter aus den Bereichen Wissenschaft, Bibliothekswesen und Online-Publikation über ihre Erfahrungen berichten. Thesis führt die Veranstaltung zusammen mit dem Kooperationspartner epubli durch. Nähere Infos zur Veranstaltung finden sich unter: blog.epubli.de/entdecken/wissenschaftliches-publizieren-2-0/

Diskussionsteilnehmer sind u.a.:

  • Juergen Christof, Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
  • Isabella Meinecke, Hamburg University Press
  • Markus Neuschäfer, epubli GmbH
  • Simone Rieger, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
  • Patricia Schneider, Thesis e.V.

Über epubli:

Epubli ist als innovatives Online-Unternehmen seit 2008 erfolgreich im Markt. Zusammen mit Partnerinstitutionen ermöglicht die Self-Publishing-Plattform innovative, Open-Access-freundliche Lösungen für neue Wege der wissenschaftlichen Publikation.

Weitere Informationen: www.epubli.de/science

Datum: 28.05.2013

Zeit: 18:30–20:30

Ort: IFSH – Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik, Beim Schlump 83, 20144 Hamburg, Hamburg, Deutschland: www.ifsh.de/index.php/kontakt.html

Raum: Konferenzraum, 2. Stock

Anmeldung

THESIS-Seminar: Karriereplanung für PhDs und Postdocs mit einem Karriere-Portfolio (18.-19.05.13)

Das Erstellen eines Karriereportfolios hilft Ihnen nicht nur bei der Klärung nächster Karriereschritte – es unterstützt Sie auch dabei, sich im Bewerbungskontext besser und professionell zu präsentieren!

In den USA sind Career Portfolios alltäglich – auch in Deutschland wird schon in manchen Bereichen damit gearbeitet.

In diesem Workshop schärfen Sie durch Portfolioarbeit Ihr Kompetenzprofil und können daraus für Sie interessante Berufsfelder ableiten. Sie klären Ihre Berufs- und Lebensziele und können darauf basierend nächste Schritte planen.

Sie lernen Portfolioarbeit als Möglichkeit zur Planung Ihres Karrierewegs kennen und erstellen ein eigenes Karriereportfolio:

Durch die reflektierende Portfolioarbeit wächst Ihr Bewusstsein über Ihre eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten und so wird Ihr berufliches und persönliches Selbstbewusstsein gestärkt. Zugleich entsteht dabei ein Portfolio als greifbares Produkt, welches diese Fähigkeiten und Kompetenzen für andere sichtbar macht. So fällt es Ihnen nicht nur leichter, die nächsten anstehenden Karriereentscheidungen zu treffen – mit einem Karriereportfolio ist es auch einfacher, in Bewerbungs- oder Präsentationssituationen zu überzeugen.

Wie Sie Ihr Portfolio im Bewerbungsprozess (von der Stellenauswahl über das Erstellen von Bewerbungsunterlagen bis hin zum Vorstellungsgespräch) am besten einsetzen, erfahren Sie u.a. am zweiten Workshoptag.

Vor dem Workshop erhalten Sie per Mail Fragebögen zu Tools aus der Persönlichkeitsentwicklung. Wir bitten Sie, diese zu bearbeiten und zum Workshop mitzubringen.

TN-Preis Thesis-Mitglied: 135 EUR

TN-Preis Nicht-Mitglied: 165 EUR

Datum: 18.–19.05.2013 (Samstags von 11:00-18:00 Uhr, sonntags von 10:00-16:00 Uhr)

Ort: beruf & leben GbR Bielefeld Niedernstr. 35, 33602 Bielefeld, Bielefeld, Deutschland

Speaker: Bianca Sievert, Beruf und Leben

Zielgruppen:

  • An einer Promotion Interessierte
  • An THESIS Interessierte
  • Interessierte
  • Promovierende
  • Promovierte
  • THESIS-Mitglieder

Veranstalter: Holger Schwerdtle

Freie Plätze: genug

Anmeldeschluss: 29.04.2013

Anmeldung: Jetzt anmelden