Category Archives: Quantitative Methods

Promotionsstudiengangskurse der Universität Hamburg / Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften / Graduate School

Promotionsstudiengangskurse im  Sommersemester 2021

Die Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg bietet auch im kommenden Sommersemester 2021 wieder eine Vielzahl interessanter Kurse an. Nähere Details zu Kursen, Anmeldungen und Terminen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Link.

Promotionsstudiengang_SoSe_21

HSU – Einführung in die quantitative Datenanalyse mit SPSS

Workshop zur Einführung in die quantitative Datenanalyse mit SPSS (Version 24/25)

Inhalt:

Wie lassen sich erhobene Daten zielführend auswerten? In der Veranstaltung werden grundlegende Kenntnisse zu Statistiksoftware SPSS vermittelt. Im Vordergrund stehen dabei die Programmoberfläche und einfache Auswertungsverfahren der Deskriptiv- und Inferenzstatistik.

Die Veranstaltung ist so konzipiert, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ende des Kurses mit folgenden Inhalten sicher umgehen können:

  • Erstellung von Datenmasken und Dateneingabe
  • Uni- und bivariate deskriptive Statistik
  • Zusammenhangs- und Unterschiedsmessungen; Signifikanztests
  • Durchführung von Berechnungen; z.B. Erzeugung neuer Variablen, etwa Indizes
  • Verknüpfung von Dateien (Quer- und Längsschnitt)

Darüber hinaus können nach Absprache und zeitlichen Ressourcen gern weitere Themen mit der Dozentin behandelt bzw. individuelle Fragestellungen besprochen werden.

Voraussetzungen/Vorkenntnisse:

keine, von Vorteil wären jedoch Grundkenntnisse zu statistischen Kennziffern (etwa Mittelwerte, Streuungsmaße)

 

Tutorin:

Dr. Elke Goltz, HSU

Termine:

13.04.21 bis zum 16.04.21 – jeweils von 9:30 bis 14:30 Uhr

Ort:

Online via MS Teams; Einloggdaten werden nach Schließung der TN-Liste verschickt.

Teilnehmer:

maximal 10

 

Für Mitglieder der HSU erfolgt der direkte Kursbeitritt ab sofort unter diesem Link:

https://ilias.hsu-hh.de/goto.php?target=crs_341192_rcodemPqRdgLQkE&client_id=unibw

 

Wer nicht Angehöriger der Helmut-Schmidt-Universität ist, schickt bitte eine Mail an phd-network@hsu-hh.de mit der Bitte um Teilnahme.

VHB ProDok Kurs Simulation Modelling für Business Research

Simulation Modelling for Business Research

Date:

March, 1.-11., 2021

face to face time: March, 1., 4., 8., 11.:

Abstract:

Business research increasingly considers wicked problems and complex dynamic systems. Analytical models of such problems and systems quickly become untraceable and unsolvable. Given increasing computational power, simulation models provide an alternative tool. They can fuel studies tracing the long-term evolution of systems and comparing the outcomes of alternative scenarios. However, successfully applying simulation modelling for business research requires expertise on applicable simulation paradigms, approaches to model validation and the analysis of stochastic results.

Location:

DIGITAL COURSE

Course Language:

English

Lecturer:

Prof. Dr. Catherine Cleophas, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Registration:

Click for information on fees, payment and registration,

or email us: prodok@vhbonline.org.

Registration Deadline: 7. Februar 2021

VHB ProDok Kurs Stochastic Models

 Stochastic Models

Date:

Online-Course: 15.3.2021 – 1.4.2021

The course will be offered in electronic form. Participants get screencasts and exercises to study the different topics themselves. Additionally, virtual meetings are organized during the course to discuss the different topics and to support the participants.

Abstract:

Many real life system are subject to uncertainty and should therefore be modelled with stochastic models. In this course we focus on the theory and the application of three different classes of stochastic models:  Discrete Time Markov Chains,  Continuous Time Markov Chains, and Markov Decision Processes. The students should gain knowledge about these models such that they are able to construct these models and apply them to solve real life problems. For illustration we use among others models of inventory systems, manufacturing systems, maintenance systems and queuing systems. We show how formulas for performance measures can be derived and how they can be computed. Further, the students learn numerical methods to obtain solutions. Additionally, we discuss methods to  derive structural results and to obtain optimal policies.

Location:

ONLINE

Face to Face time:

The course starts with an introductory session on 15.3.2021 10.00-11.00

Regular virtual meetings take place at the following dates and times
17.3.2021, 16.00-18.00
19.3.2021 16.00-18.00
22.3.2021 16.00-18.00
24.3.2021 16.00-18.00
26.3.2021 16.00-18.00
29.3.2021 16.00-18.00

During the last meeting each student has to give a short presentation 1.4.2021, 10.00-18.00

Lecturers:

Prof. Dr. Gudrun P Kiesmüller, TUM Campus Heilbronn, TU München

Registration:

Click for information on fees, payment and registration,

or email us: prodok@vhbonline.org.

Bitte beachten Sie, dass sich die Teilnahmegebühr für alle digitalen Kurse um 160 € reduziert und sich somit auf 410 € für VHB-Mitglieder bzw. 530 € für Externe beläuft.

Registration Deadline: February 14, 2021

PhD Course Econometrics

Econometrics

Block course

Date:

March 1st – March 3rd, 2021

Place:

Zoom (Link will be provided on the course website)

Course instructor:

Professor Martin Spindler (UHH)

Course value:

2 SWS or 4 LP

Course overview:

The main goal of this course is to give an introduction to causal inference, and if time allows to recent developments, in particular on the use of Machine Learning Methods for Causal Inference. Handouts of the slides will be provided during the course. The target audience are empirical researcher / PhD students who want to apply those methods for their research.

Topics:

1) Introduction to Causal Inference / Basic Framework

2) Methods for Causal Inference (Diff-in-Diff, IV, Propensity Score Matching, Randomized Control Trials, …)

3) Recent Developments

Teaching language:

English

Student evaluation:

presentation of a recent paper in a blocked session (Summer Term2021) or presentation / written summary of a research project / idea

Registration:

not required

https://www.bwl.uni-hamburg.de/forschung/promotion/doktorandenkurs-online-spindler-wise2021.pdf

Call for Extended Abstracts: Die Zukunft der Forschungsmethodik im Feld der Industriellen Beziehungen

Die Forschung im Feld der industriellen Beziehungen kann auf eine lange empirische Tradition und breite Erfahrungen mit unterschiedlichsten qualitativen und quantitativen sozialwissenschaftlichen Erhebungs- und Auswertungsverfahren zurückblicken. Da in der Regel das Interesse am Forschungsgegenstand im Zentrum steht, werden methodische und methodologische Fragen häufig eher beiläufig thematisiert. Doch Fragen nach angemessenen und produktiven methodischen Vorgehensweisen stellen sich künftig in neuer Art und Weise. Die Erwerbsarbeit verändert sich strukturell, z.B. durch neue digitale Arbeitsformen (Homeoffice, Crowd- und Plattformarbeit), projektbasierte Arbeit und Job-Crafting. Brüche wie Pandemie und Finanzkrisen rufen danach, neue Forschungsfragen schnell zu beantworten.

Gewerkschaftliche Arbeit und Formen von Protest finden zunehmend im World Wide Web statt, und die hierdurch anfallenden Daten können anhand neuer Suchmethoden recherchiert werden. Viele Arbeitgeber experimentieren mit Methoden des maschinellen Lernens, um Personaldaten auszuwerten. Wie kann Forschung aussehen, um solche – und andere – Wandlungstendenzen angemessen abzubilden? Welche Methoden können wie zum Erkenntnisfortschritt in den Industriellen Beziehungen beitragen? Welches Potenzial haben neue Daten, digitale Suchmöglichkeiten und Methoden maschinellen Lernens? Welche neuen methodologischen und ethischen Fragen stellen sich hierbei?

Die Zeitschrift Industrielle Beziehungen plant für die kommenden Jahre die Veröffentlichung einer Serie von Beiträgen zum Thema „Zukunft der Forschungsmethodik“. Gesucht werden dabei keine technischen Aufsätze, sondern breit rezipierbare und inspirierende Anwendungsbeispiele und Programmatiken. Die Reihe soll dazu anregen, forschungspraktische Erfahrungen zu teilen, Potenziale auszuloten und methodische wie methodologische Fragen im Feld der industriellen Beziehungen zu diskutieren.

Mögliche Themen oder Fragestellungen sind:

  • Forschungspraktische Umsetzung und Reichweite etablierter Erhebungs- und Auswertungsmethoden,
  • Vorschläge zur Weiterentwicklung einzelner Methoden,
  • Erfahrungen mit bislang weniger etablierten Ansätzen (etwa mit Bild- und Videoanalysen, webbasierte Suche)
  • Spezifische Herausforderungen qualitativer und quantitativer Verfahren bei der Erforschungvon Erwerbsarbeit (z.B. Betriebszugang, Key-Informant-Problematik, Stichprobenbildung und Gewichtung)
  • Spezifische Herausforderungen qualitativer Forschung in Zeiten von Corona und ihre Auswirkungen auf Forschungsergebnisse und -praxis (u.a. Feldzugänge, medial vermittelte vs. face-to-face Interviews)
  • Reflexion ‚neuer‘ methodischer Anforderungen aufgrund von Entwicklungsdynamiken im Forschungsgegenstand (z. B. Analyse sozialer Netzwerke, qualitative Längsschnittstudien)
  • Kennzeichen und Potenziale von Mixed-Method-Ansätzen, Triangulation und Qualitative Comparative Analysis Weiterentwicklungen international vergleichender Studien auf Basis neuer Daten, neuer Akteure, neuer Vernetzungen
  • Auseinandersetzungen mit den methodologischen Grundlagen der Forschung (z. B. zu den theoretischen Annahmen bei der Auswahl bestimmter Methoden und zur Verschränkung von Theorie und Empirie)
  • Forschungsethische Fragen und Probleme des Datenschutzes
  • Fragen der Datenarchivierung und Sekundäranalyse
  • Kritik an und Anschlussmöglichkeiten an nationale und internationale Debatten in den Methoden der Sozialforschung

Abstracts von zwei bis vier Seiten Text zu diesen und verwandten Themen können jederzeit eingereicht werden, spätestens zum bis zum 31.07.2021 über das Einreichungsportal der Zeitschrift (https://ojs.ub.uni-due.de/IndBez). Die Veröffentlichung der auf Basis der ausgewählten Abstracts erstellten Aufsätze soll in loser Folge in den nachfolgenden Heften erfolgen. Die ausgearbeiteten Manuskripte werden einem doppelt-blinden Begutachtungsverfahren unterzogen. Die Reihe wird von Jessica Pflüger, Wenzel Matiaske und Martin Schneider betreut.

Uni Hamburg: PhD Course in Behavioral & Experimental Economics

Dates: The course takes place on four Fridays. Sessions are such that participants have sufficient time to develop and run their experiments:

  • 13th November 2020, 11th December 2020, 22nd January 2021, and 19th March 2021.

Time: 09:00 – 16:00 h

Place: Universität Hamburg (more details follow)

Course Instructor: Prof. Dr. Markus Nöth and Prof. Dr. Guido Voigt (both UHH)

Course Value: 2 SWS/5 LP

Teaching language: English

Registration: guido.voigt@uni-hamburg.de (First come, first-served)

Course Overview: The main goal of this course is to introduce the design and implementation of both laboratory and field experiments in various fields of Economics and Business Administration. PhD students who have some experience with or who consider to set up an experiment are welcome to participate in this course.

First, we will identify different research questions for a laboratory or a field experiment. We start with discussing critical theory assumptions. We then show how research hypotheses can be inferred from behavioral models and how these hypotheses may be tested in lab or field studies.

Second, participants will critically discuss an experimental paper (either provided by us or self-selected) that is instructive for their own research field.

Third, participants will develop an experimental design and conduct a pilot experiment that is run in class. We introduce basic statistics along with a discussion how they relate to the experimental design. Alternatively, for participants who do not plan to conduct own experiments, a second paper will be reviewed.

Participants have the option to take a research ethics training (https://about.citiprogram.org/en/homepage/) that becomes increasingly important to conduct research projects with colleagues from the Unites States. All students will learn the basic requirements of a human subjects committee.

Course Contents:

  • Identify a suitable research question for an experiment
  • Ethical and scientific standards: historical and scientific rea-sons, consent requirements, human subjects committee, spe-cial requirements (children, elderly people, inmates, …), data collection and evaluation
  • Individual and group experiments in the laboratory
  • Surveys and internet experiments
  • Field experiments in cooperation with a company

Prerequisites: Basic background in microeconomics, game theory and statistics.

Assessment:

  • Critical discussion of an experimental paper
  • Optional but encouraged: experiment design presentation (extended summary on economic question, relevant literature, hypotheses, design: presentation with max. 10 slides or max. five pages extended abstract); running a pilot experiment

Schedule (tentative):

scheduled independently by participants

Day Topics Suggested Readings
1st Session Introduction to the field

Game theoretic models, critical assumptions, Behavioral Models and Research Hypothesis

Laboratory Experiments

Katok (2018)
2nd Session Presentation and discussion of assigned papers.
Statistics & Design Choices
IRB, Field-Experiments
Hyndman, K. and Embrey, M. (2018)
3rd Session Presentation of research (Problem Description, Research Hy- pothesis, Experimental Design)

Visit of Experimentallabor (z-Tree, Eye-Tracking, etc.)

4th Session Presentation of pilot studies (Note: Pilot studies need to be scheduled independently by participants)

 

Recommended Texts:

Katok, E. (2018) Designing and Conducting Laboratory Experiments, pages: 1-33 in Donohue, K.; Katok, E.; Leider, S. (Hg.). The handbook of behavioral operations. John Wiley & Sons, 2018. (online available)

Hyndman, K. and Embrey, M. (2018) Econometrics for Experiments, pages: 35-88 in Donohue, K.; Katok, E.; Leider, S. (Hg.). The handbook of behavioral operations. John Wiley & Sons, 2018. (online available)

Other useful resources:

Baum, C. F. (2006) An introduction to modern econometrics using Stata. Stata press

Camerer, C. (2003) Behavioral Game Theory, Princeton University Press.

Holt, C. (2019) Markets, Games, and Strategic Behavior: A First Course in Experimental Economics, 2nd edition, Princeton Universtity Press

Kagel, J. and A. Roth (1995) Handbook of Experimental Economics, Princeton University Press.

Sheskin, D. J. (2011) Handbook of parametric and nonparametric statistical procedures. 5. ed. CRC Press.

Other material (e.g., papers to be presented etc.) will be distributed once we know who participates.

Digitaler Workshop des ZBW: „Reproduzierbare Forschung mit STATA“

Wirtschaftswissenschaftliche Journals und Forschungsförderer verlangen immer öfter, dass die Daten und Analysen von Forschungsprojekten veröffentlicht werden. Das soll der Überprüfbarkeit von Forschungsergebnissen dienen und die weitere Nutzung der Daten ermöglichen.

Deshalb bietet die “ZBW – Leibniz Informationszentrum Wirtschaft” in Kooperation mit dem VHB ProCareer den Workshop digitalGute Wissenschaftliche Praxis und Reproduzierbare Forschung mit STATA“ an.

Im Workshop digital wird gezeigt, wie Analysecodes und Daten reproduzierbar und entsprechend den Richtlinien renommierter Journals aufbereitet werden. Zudem erhalten die Teilnehmenden ein Überblick über die Anforderungen der wichtigsten Drittmittelgeber, Fachzeitschriften und Fachgesellschaften in der BWL .

Der Workshop der ZBW findet in der Kooperation mit dem VHB statt und richtet sich daher vorrangig an Promovierende der Betriebswirtschaftslehre, die am Anfang ihrer Dissertation stehen, sowie Master-Studierende, die empirisch mit quantitativen Daten arbeiten.

Aufgrund der Corona-Pandemie findet der bisherige Workshop digital via ZOOM statt. Dies hat leider zur Folge, dass die praktischen Anteile entfallen werden. Es ermöglicht aber auch denjenigen die Teilnahme, die bisher kaum Erfahrungen mit Stata und/oder vor allem Erfahrungen mit anderer Statistiksoftware haben.

Teilnehmende sollten deshalb Kenntnisse von Statistik/Ökonometrie und erste Erfahrungen mit einer Statistiksoftware haben.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt, um allen Teilnehmenden ausreichend Möglichkeit für Fragen und zur Diskussion der Themen zu ermöglichen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Anmeldung erfolgt über die Webseite der ZBW: https://www.zbw.eu/de/ueber-uns/veranstaltungen/stata-digital-1

 

ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
Düsternbrooker Weg 120
24105 Kiel

T: +49 431 8814-635
F: +49 431 8814-520
E: info@zbw.eu  

www.zbw.eu

KLU Hamburg: PhD-Seminar “HOW TO DESIGN SURVEYS AND EXPERIMENTS FOR TOP TIER PUBLISHING”. 7-10 Dec 2020 in Hamburg (or online)

Following our successful PhD seminar “HOW TO DESIGN SURVEYS AND EXPERIMENTS FOR TOP TIER PUBLISHING” two years ago with participants from all over Europe, Christian Tröster and Niels Van Quaquebeke will be offering the same this year from Dec 7th to 10th 2020. Again, as two years ago, we will have a guest lecture by the AMJ Editor in Chief. This year it is Laszlo Tihanyi.

For all details, please click here.

Max. 50 participants. Registrations is on a first come first serve basis. Seminar language is English. If the situation continues to allow, the seminar will take place on the campus of the KLU in Hamburg, strictly following our COVID19 hygiene plan. Else we will prepare an
online version.

Graduate School der Universität Hamburg – Promotionsstudiengang der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften – Kursangebot Wintersemester 2020/21 (Stand: 10.08.2020)

Download des Kursangebots

Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine / PräsenZ / OnliNe FB LVS LP
Methoden
Brüggemann, Michael/ Hasebrink, Uwe/ Kleinen-von Königslöw, Katharina/

Lischka, Juliane

New Frontiers in Journalism, Media, and Communication Research Do., 14-16 Uhr

14täglich Beginn: 05.11.20

Präsenz oder Online

SoWi/ GWISS/

SoWI/ SoWi

1 2
Dresing, Thorsten (Audiotranskription Marburg) MAXQDA Complete und qualitative Inhaltsanalyse 27.11.20, 09-10 Uhr (Vorbesprechung)

03.12.20, 04.12.20, 07.12.20 und 08.12.20, je-

weils 09:00-11:30 Uhr

Online

Extern 1
Gundlach, Erich Data Graphics with Stata Präsenz 2
01.02.21., 10-16 Uhr, und 05.02.21., 10-15 Uhr; oder

08.02.21., 10-16 Uhr, und 12.02.21., 10-15 Uhr oder

Online

Maennig, Wolfgang The Empirics of Sustainable Cities and Sustainable Mobility Do., 10-12 Uhr

Wöchentlich

Präsenz oder Online

VWL 2 4
Marcus, Jan Causal analysis: An empirical perspective with applications in Stata Präsenz

21./22.10.20, 10-18 Uhr oder

Online

VWL 2 4

 

Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine / PräsenZ / OnliNe FB LVS LP
Posch, Olaf Stochastic Dynamic Programming Fr., ab 06.11.20, 09-11 Uhr

Wöchentlich

Mischform

VWL 2 4
Teichert, Thorsten Crafting Literature Reviews by Textmining & Bibliometric Analyses: A Paper Development Seminar 1.  Block: 02.11.20 (ganztags)

2.   Block: 14.12.20 (ganztags)

3.   Block: 11.01.21 (ganztags)

4.   Block: 15.02.21 (ganztags)

Präsenz oder Online

SozÖk 2 4

 

Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine FB LVS LP
Theorien
Adloff, Frank/ Neckel, Sighard Gesellschaftsanalysen. Prozesse – Krisen – Transformationen Mi., 10–12 Uhr

wöchentlich

Präsenz oder Online

SozÖk/ SoWi 2 4
Asbach, Olaf Methoden zur Erforschung politischen und sozialen Denkens 3 Blocksitzungen

Präsenz oder Online

SoWi 1 2
Aykut, Stefan/ Engels, Anita/

Manderscheid, Katharina/ Rödder, Simone

Sozialwissenschaftliche Klimaforschung Do., 09–12 Uhr

14täglich

Beginn: 22.10.20

Präsenz oder Online

SozÖk/ SoWi/ SozÖk/ SoWi 2 4
Bassen, Alexander/ Busch, Timo/ Lopatta, Kerstin/ Schiemann, Frank Sustainable Finance, Management, and Accounting Blocktermine

Präsenz oder Online

SozÖk SozÖk SozÖk SozÖk 2 4
Bassen, Alexander/ Lopatta, Kerstin/ Empirical Research in Finance and Accounting Mo., 08-15 Uhr

Präsenz oder Online

SozÖk SozÖk 4 4
Drupp, Moritz/ Lange, Andreas/ Perino, Grischa Advances in Environmental and Resource Economics Mittwochs: 12:15-13:45 (10 Termine)

Mittwochs: 15:00-16:00 (5 Termine)

Freitags: 14:00-18:30 (2 Termine)

Präsenz oder Online

VWL/ VWL/

SozÖk

2 4
Krause, Melanie Ph.D. Seminar in Empirical and Theoretical Economics Do., 12:15-13:45 Uhr

wöchentlich

Präsenz oder Online

VWL 1 2

 

Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine FB LVS LP
Manderscheid, Katharina/ Menz, Wolfgang Arbeit, Alltag, Lebensführung 06.11.20 10-12 Uhr (Einführung)

27.11.20, 11.12.20, 15.01.21, 12.02.21, jeweils 10-16 Uhr

Präsenz oder Online

SozÖk/ SozÖk 2 4
Schramm, Florian Empirie in der Personal- und Organisations- forschung Blockveranstaltung zweitägig

Präsenz oder Online

SozÖk 1 2
Vogel, Dominik/ Vogel, Rick Advanced Topics, Theories and Methods of Public Management 30.09.20, 16-19 Uhr und

01.-02.10.20, 9-17 Uhr

WU Wien

Präsenz

SozÖk 2 4
Vogel, Rick PUNO & Friends: Paper Development Workshop Block, vierwöchentlich

Präsenz oder Online

SozÖk 1 2

 

Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine FB LVS LP
Schlüsselkompetenzen
Rosert, Elvira Academic Writing: How to write a lot and how to publish what you write Do. 04.02.21, 09-17 Uhr

Fr., 05.02.21, 09-14 Uhr

Präsenz oder Online

SoWi 1 2

 

FB = Fachbereich

LP = Leistungspunkte

LVS = Lehrveranstaltungsstunde

 

 

Anmeldungen

Anmeldungen zu den Kursen sind möglich über „Geventis“ (https://www.geventis.uni-hamburg.de/login) in folgenden Zeiträumen:

a) 10.08.20 (13 Uhr) bis 03.09.20 (13 Uhr) für folgenden Kurs:

– Advanced Topics, Theories and Methods of Public Management (D. Vogel/R. Vogel)

 

b) 10.08.20 (13 Uhr) bis 15.10.20 (13 Uhr) für folgende Kurse:

  • Prozesse–Krisen–Transformationen (Adloff/Neckel)
  • Methoden zur Erforschung politischen und sozialen Denkens (Asbach)
  • Sozialwissenschaftliche Klimaforschung (Aykut/Engels/Manderscheid/Rödder)
  • Sustainable Finance, Management, and Accounting (Bassen/Busch/Lopatta/Schiemann)
  • Empirical Research in Finance and Accounting (Bassen/Lopatta)
  • New Frontiers in Journalism, Media and Communication Research (Brüggemann/Hasebrink/Kleinen-von Königslöw/Lischka)
  • MAXQDA Complete und qualitative Inhaltsanalyse (Dresing)
  • Advances in Environmental and Resource Economics (Drupp/Lange/Perino)
  • Data Graphics with Stata (Gundlach)
  • D. Seminar in Empirical and Theoretical Research Economics (Krause)
  • The Empirics of Sustainable Cities and Sustainable Mobility (Maennig)
  • Arbeit, Alltag, Lebensführung (Manderscheid/Menz)
  • Causal analysis: An empirical perspective with applications in Stata (Marcus)
  • Stochastic Dynamic Programming (Posch)
  • Academic Writing: How to write a lot and how to publish what you write (Rosert)
  • Empirie in der Personal- und Organisationsforschung (Schramm)
  • Crafting Literature Reviews by Textmining & Bibliometric Analyses: A Paper Development Seminar (Teichert)
  • PUNO & Friends: Workshop for Developing Papers (R. Vogel)

 

Anmerkungen

– In Geventis finden Sie auch Beschreibungen zu den Inhalten der einzelnen Kurse.

  • Wenn in Geventis in der blauen Box am linken Bildrand noch „Sommersemester 20“ steht, wählen Sie dort bitte das „Wintersemester 20/21“
  • Eine Übersicht über die von der WiSo-Graduate School angebotenen Kurse finden Sie, wenn Sie in Geventis im Veranstaltungsverzeichnis“ unter

„Suchbegriff“ Folgendes eingeben: „20-“

  • Wenn Sie sich für einen Kurs anmelden möchten, bitte diesen in Geventis anklicken, dann runterscrollen und den blau markierten Schriftzug

„Anmeldung vom 10.08.20 … bis …“ anklicken.