Archiv der Kategorie: Stellenanzeigen

Stellenanzeigen im Bereich Personal und Organisation

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) in Bielefeld

Ihre Aufgaben

  • Forschung im Bereich Human Resource Management, bspw. zu den Themen Führung, neue Formen der Arbeit, Work Health und/oder organisationalem Wandel; methodisch ist eine Ausrichtung in quantitativen empirischen Verfahren erwünscht (65 %)
  • Unterstützung in der Lehre in den Bachelor- und Master-Veranstaltungen des Lehrstuhls für BWL, insbesondere Human Resource and Family Business Management im Umfang von bis zu 2,6 LVS, einschl. Mitarbeit bei der Prüfungstätigkeit, Betreuung von Seminar- und Abschlussarbeiten (25 %)
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung (10 %)
  • Die Beschäftigung ist der wissenschaftlichen Qualifizierung förderlich. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben und gewünscht.

Das erwarten wir

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Psychologie, Statistik oder einem verwandten Gebiet (mit Prädikatsexamen)
  • stark ausgeprägtes Interesse für quantitative Forschungsmethoden und die Bereitschaft, dieses zu vertiefen
  • Interesse an einer Promotion in den Forschungsbereichen der Professur
  • selbstständige, eigenverantwortliche und engagierte Arbeitsweise
  • ausgeprägte Organisations- und Koordinationsfähigkeit
  • kooperative und teamorientierte Arbeitsweise
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch (in Wort und Schrift)

Das wünschen wir uns

  • Softwarekenntnisse (SPSS, Mplus, R, STATA)
  • erste Berufserfahrung, z. B. als wissenschaftliche Hilfskraft, wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in oder vergleichbar

Unser Angebot

  • Vergütung nach E13 TV-L
  • befristet auf 3 Jahre (§ 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG; entsprechend den Vorgaben des WissZeitVG und des Vertrages über gute Beschäftigungsbedingungen kann sich im Einzelfall eine abweichende Vertragslaufzeit ergeben)
  • Teilzeit 66 %

Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2021.
Start: nächstmöglich
.

Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen

 

Stellenausschreibung: Postdoc researcher, 3-year fixed-term (m/f/d), 60-100%

Your tasks

  • Conducting autonomous research and taking part in joint research projects in DEI, New
    Work, and workplace digital transformation with other CDI-HSG members
  • Communicating and coordinating with research partners
  • Supporting PhD students
  • Supervising BA and MA theses

We offer

  • An ambitious team at one of the most renowned business universities
  • A possibility to combine scientific research with practice-based consulting
  • Challenging and exciting opportunities to transfer research into practice
  • Exchange and cooperation with internationally renowned researchers
  • Unique opportunities to collect and analyse exclusive data for your own research projects

Your profile

  • A completed (or nearly completed) PhD in psychology, business studies, management,
    social sciences, or related disciplines
  • Research experience in at least one of the following fields: diversity, equity, and inclusion
    (DEI), disability studies, New Work, leadership, digital transformation of workplaces,
    workplace flexibility
  • Excellent knowledge and understanding of quantitative research methods
  • Excellent English language skills (C1 or higher)
  • Experience in project management is a plus
  • Industry experience is a plus
  • German on level B2 or higher is a plus

Deadline for applications: 17 December 2021.
Start: 01 March 2022.
View the complete job description and call for application

Stellenausschreibung: Promotionsstelle 70%, befristet auf 3 Jahre (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit in Forschungskooperationen mit Unternehmen
  • Kommunikation und Koordination mit Praxispartner:innen
  • vorrangig quantitative Auswertung von Forschungsdaten
  • Verfassen wissenschaftlicher Studien im Rahmen Ihrer Dissertation
  • Erstellen von Berichten für Praxispartner:innen

Wir bieten Ihnen

  • ein ambitioniertes Team an einer renommierten Wirtschafts-Universität
  • die Kombination aus Beratungstätigkeit und wissenschaftlichem Arbeiten
  • herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgabenstellungen sowie die Möglichkeit zur
    Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Unternehmenspraxis Kooperations- und Austauschmöglichkeiten mit renommierten internationalen Wissenschaftler:innen
  • eine einzigartige Möglichkeit zur Erhebung und Nutzung exklusiver Datensätze für eigene Forschungsprojekte eine auf drei Jahre befristete Anstellung mit der Option auf Verlängerung um 1-2 Jahre

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes Masterstudium (oder kurz vor dem Abschluss) im Bereich Psychologie, Sozialwissenschaften, Verwaltungswissenschaft oder Management/BWL
  • das Erfüllen der Zulassungskriterien zum Promotionsstudium in Betriebswirtschaft (PMA) an der Universität St.Gallen (Note 5.0 (CH) bzw. 2.0 (DE & AT) oder besser);
  • ein ausgeprägtes Interesse für quantitative Forschungsmethoden
  • Eigeninitiative, Organisationstalent und Teamfähigkeit
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • Erfahrung als wissenschaftliche Hilfskraft ist ein Plus

Bewerbungsfrist: 17. Dezember 2021.
Start: 01. März 2022.
Zur vollständigen Ausschreibung inkl. Kontakt, Bewerbungsformular und Fristen

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) in Bielefeld

Ihre Aufgaben

  • Forschung im Bereich Unternehmensführung, insbesondere zum Thema Familienunternehmensführung; methodisch ist eine Ausrichtung in qualitative empirische Verfahren erwünscht (65 %)
  • Unterstützung in der Lehre in den BA- und MA-Veranstaltungen der Stiftungsprofessur für BWL, insbesondere Familienunternehmensführung im Umfang von bis zu 2,6 LVS, einschl. Mitarbeit bei der Prüfungstätigkeit, Betreuung von Seminar- und Abschlussarbeiten (25 %)
    Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung (10 %)
  • Die Beschäftigung ist der wissenschaftlichen Qualifizierung förderlich. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben und gewünscht.

Das erwarten wir

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Wirtschaftswissenschaften oder einem verwandten Gebiet (mit Prädikatsexamen)
  • stark ausgeprägtes Interesse für qualitative Forschungsmethoden und das Interesse sowie die Bereitschaft, dieses zu vertiefen
  • selbstständige, eigenverantwortliche und engagierte Arbeitsweise
  • ausgeprägte Organisations-und Koordinationsfähigkeit
  • kooperative und teamorientierte Arbeitsweise
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch (in Wort und Schrift)

Das wünschen wir uns

  • Berufserfahrung, z. B. als wissenschaftliche Hilfskraft, wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in oder vergleichbar
  • Softwarekenntnisse (insb. qualitativen Datenanalyse)

Unser Angebot

  • Vergütung nach E13 TV-L
  • befristet auf 3 Jahre (§ 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG; entsprechend den Vorgaben des WissZeitVG und des Vertrages über gute Beschäftigungsbedingungen kann sich im Einzelfall eine abweichende Vertragslaufzeit ergeben)
  • Vollzeit
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Bewerbungsfrist: 15. Dezember 2021.
Start: 01. Februar 2022
.

Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen

 

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Mitarbeit oder Akademische(r) Rat/Rätin auf Zeit an der Uni Bamberg

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
(50% bis 75% der regelmäßigen Arbeitszeit; Entgeltgruppe 13 TV-L)
oder
Akademische Rätin auf Zeit / Akademischer Rat auf Zeit (m/w/d)
(100% der regelmäßigen Arbeitszeit; Besoldungsgruppe A 13)

am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personalmanagement und Organisational Behaviour der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Die Stelle ist auf maximal sechs Jahre befristet mit dem Ziel einer Promotion bzw. Habilitation. Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG).

Ihr Aufgabengebiet umfasst:
Es erwartet Sie ein vielfältiges und herausforderndes Aufgabengebiet. In der Forschung bearbeiten Sie theoriegeleitete empirische Forschungsprojekte und verfassen wissenschaftliche Fachartikel für die Präsentation auf internationalen Fachkonferenzen und die Publikation in international anerkannten Fachzeitschriften. In der Lehre konzipieren Sie Übungsveranstaltungen und betreuen Seminar- sowie Abschlussarbeiten. Zudem wirken Sie beim Lehrstuhlmanagement mit. Sie werden Teil eines engagierten und weltoffenen
Teams, welches kollegial und eigenverantwortlich arbeitet. Wenn Sie ein ausgeprägtes Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten haben, eine große Begeisterung für die Forschung mitbringen und eine hohe Motivation zur universitären Lehre aufweisen, dann bewerben Sie sich bei uns!

Wir bieten:

  • Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung
  • Breites Spektrum an herausfordernden und hochaktuellen Forschungsthemen in den Bereichen Karriere, internationale Mitarbeitermobilität, Arbeitsflexibilisierung
  • Gezielte Weiterentwicklung fachlicher und persönlicher Kompetenzen
    Hochinteressantes Arbeitsumfeld mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem interdisziplinären und internationalen Team

Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen auf deutsch

View complete job description in English

 

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Mitarbeit und Koordination eines kollaborativen Projektes in Vollzeit in Bochum

Am Institut für Arbeitswissenschaft (IAW), Lehrstuhl Arbeit, Personal und Führung, der Ruhr-
Universität Bochum (RUB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle E13 für die Wissenschaftliche Mitarbeit und Koordination eines kollaborativen Projektes in Vollzeit (39,83 Wochenstunden) im Rahmen des BMBF-Projektes „Kompetenzzentrum HUMAINE-Transfer-Hub der Metropole Ruhr für die humanzentrierte Arbeit mit KI“ (www.humaine.info) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet auf den 31.03.2025. Etwaige Wünsche nach leicht reduziertem Stundenumfang können geprüft werden.

An dem Vorhaben wirkt ein Konsortium mit über 30 Partnern aus Wissenschaft, Praxis und Regionaltransfer mit. Die wissenschaftliche Arbeit bezieht sich auf die Entwicklung und Erprobung von Methoden zur menschenzentrierten Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) in Arbeitssysteme.

Die damit im Zusammenhang stehenden koordinativen Aufgaben des Projektmanagements erfolgen im Tandem und beziehen sich auf die Etablierung des Kompetenzzentrums für den Praxistransfer der erarbeiteten Methoden. Dies umfasst im Einzelnen:

  • Abstimmung mit dem Projektträger, der internen Verwaltung und den Projektpartnern ein-
    schließlich Qualitätssicherung, Monitoring und Dokumentation der Prozesse und Ergebnisse sowie Budgetsteuerung.
  • Entwicklung eines Geschäftsmodells unter Etablierung einer Geschäftsstelle mit Angebotsspekt-
    rum und Vertrieb. Dies schließt auch Fragen zur Wahl der Rechtsform ein.
  • Außenrepräsentation des Konsortiums, seiner Ergebnisse und Dienstleistungen bei Partnern aus Industrie, Gesundheitswirtschaft, Startup-Szene und weiteren Multiplikatoren der Regionalentwicklung aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Dies schließt auch zieldienliche Publikationstätigkeit ein.

Der auszufüllende Forschungsschwerpunkt kann frei gewählt werden. Aus der Tätigkeit heraus ergeben sich z.B. wissenschaftliche Fragestellungen im Bereich Projektmanagement, humanzentrierte Arbeitssystemgestaltung bis hin zu KI-basierten Geschäftsmodellen. Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion oder ggf. Post-doc-Phase) wird geboten.

Die Aufgabe ermöglicht zudem die Zusammenarbeit in einem sehr interdisziplinär zusammengesetzten Konsortium, in dem KI-Entwicklerinnen und KI-Entwickler in engem Austausch mit Expertinnen und Experten der Gesellschafts- und Sozialwissenschaft stehen. Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber arbeitet eng mit der wissenschaftlichen Projektleitung zusammen. Entscheidungen werden gemeinschaftlich getroffen und verantwortet.

Zur Bewerbung eingeladen sind Persönlichkeiten, die sich aufgrund ihrer bisherigen praktischen Erfahrung diese anspruchsvolle Koordinationsaufgabe zutrauen und ebenso Persönlichkeiten, die sich vor dem Hintergrund ihres wissenschaftlichen Profils in dieses Aufgabenfeld einarbeiten möchten. Vorstellbar sind dabei Examina der Wirtschafts-, Ingenieur- oder Arbeitswissenschaft bzw. verwandter Disziplinen mit entsprechender Affinität zur Künstlichen Intelligenz. Erste Erfahrungen im Projektmanagement sollten vorliegen, wobei zusätzliche Schulungen ermöglicht werden. Es werden ein hohes fachliches Interesse für das Aufgabenfeld und Fähigkeiten in der kommunikativen Übersetzung von wissenschaftlicher Erkenntnis in praktische Lösungen erwartet. Ferner werden sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, die Bereitschaft sich für die Zusammenarbeit im interdisziplinären Team zu engagieren und vorausschauend zu arbeiten, vorausgesetzt.

Bewerbungsfrist: 08. Dezember 2021.
Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche(r) MA (m/w/d) an der Professur für Leadership & Organizational Behavior

zum nächstmöglichen Zeitpunkt gesucht. Die Beschäftigung erfolgt in Teilzeit (50%) mit 19,5
Wochenstunden und ist zunächst für die Dauer von drei Jahren befristet.

An der Professur für Leadership & Organizational Behavior werden wirksame Führungs- und Management-Strategien zur Förderung von Wohlbefinden, Engagement und Hochleistung in Organisationen erforscht. Schwerpunkte sind dabei u.a. das Management von Diversität und Inklusion, die Förderung psychischer Gesundheit bei der Arbeit sowie Erfolgsfaktoren für neue Führungs- und Organisationsformen. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zwei Doktorandinnen bzw. Doktoranden (m/w/d).

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit an empirischen Forschungsprojekten der Professur
  • eigene wissenschaftliche Weiterqualifizierung mit dem Ziel der Promotion
  • Mitwirkung an der Einwerbung von Drittmitteln
  • Mitwirkung bei der Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen
  • Betreuung und Coaching von Studierenden
  • Unterstützung bei administrativen Aufgaben

Qualifikationserfordernisse:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Psychologie (idealerweise mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie),
    Betriebswirtschaftslehre (idealerweise mit dem Schwerpunkt Führungslehre, Organisation oder Personalmanagement), Verwaltungswissenschaft (insb. Schwerpunkt Management) oder einer verwandten Disziplin
  • sehr gute Kenntnisse in empirischer Organisationsforschung (quantitativ und/oder qualitativ)
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Was erwarten wir:

  • Fähigkeit zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten und Forschungsinteresse
  • Interesse und Motivation zur Verfassung einer Dissertation
  • Engagement, Selbständigkeit, Eigeninitiative und Teamfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • aktive Förderung Ihrer wissenschaftlichen Entwicklung
  • Entwicklungsorientiertes Coaching Ihres Promotionsvorhabens
  • Interessantes Arbeitsumfeld mit einem breiten Spektrum an Forschungsthemen und vielfältigen
    Gestaltungsmöglichkeiten
  • partnerschaftliche Arbeitsatmosphäre in einem offenen und motivierten Forschungsteam
  • flexible Arbeitszeitgestaltung; mobiles Arbeiten ist nach Absprache möglich
  • Möglichkeit zur hochschuldidaktischen Weiterbildung und Zertifizierung
  • Eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 erfolgt unter der Beachtung des § 12 TVöD im Hinblick auf die tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten und der Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Anforderungen.

Bewerbungsfrist: 05. Dezember 2021.
Start: zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand/in, m/w/d)

Am Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft ist eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand/in, m/w/d) (EntgGr. 13 TV-L, 85 %) zum 01. Januar 2022 zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet.

Forschungsschwerpunkt

Das Institut beschäftigt sich mit Fragestellungen an der Schnittstelle von neuen Arbeits- und Organisationsformen, Personalpolitik, betrieblichem Gesundheitsmanagement und organisationalem Wandel. Hierzu zählen aktuell Themen wie nachhaltige und diversitätsorientierte Personalpolitik, Arbeit und soziale Sicherung in den darstellenden Künsten, der Zusammenhang zwischen indirekter Steuerung und Gesundheit, Gesundheitsförderung in Inklusionsbetrieben sowie New Work, Agilität und Digitalisierung aus organisationstheoretischer Perspektive.

Aufgaben

  • Mitarbeit in Forschungs- und Publikationsprojekten zu Fragestellungen an der Schnittstelle von neuen Arbeits- und Beschäftigungsformen, Personalpolitik, betrieblichem Gesundheitsmanagement und organisationalem Wandel
  • Lehrtätigkeit im Umfang von 3,4 Lehrveranstaltungsstunden und Betreuung von Abschlussarbeiten im berufsbegleitenden Masterstudiengang Arbeitswissenschaft sowie im Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaft
  • Eigenständige wissenschaftliche Forschungsarbeit mit dem Ziel der Promotion

Einstellungsvoraussetzungen

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder Magister) in einem Studienfach mit Bezug zur Arbeits-, Personal- und Organisationsforschung (z.B. Soziologie/Sozialwissenschaft, Psychologie, Betriebswirtschafslehre, Gesundheitswissenschaft)
  • Erste Kenntnisse in empirischer Forschung und qualitativen und/oder quantitativen Methoden
  • Interesse an sozialwissenschaftlichen Theorieperspektiven
  • Sehr gute Ausdruckfähigkeit (C1) in deutscher und englischer Sprache

Bewerbungsfrist: 15. November 2021.
Start: zum 01. Januar 2022.

Zur vollständigen Ausschreibung inkl. weiterer Infos, Kontakt und Fristen

Stellenausschreibung: University Assistant at the Institute of Leadership and Change Management

Job Duties

  • Conduct autonomous research and take part in joint research projects in creativity, innovation and leadership with other institute members
  • Supervising Bachelor’s and Master’s theses
  • Teaching subjects related to Leadership, HR & Change Management
  • Support further institute’s activities including related university self-management tasks

Your Qualifications

  • The successful candidate must hold a Doctorate/Ph.D. degree in Management/Business, Sociology, or Social Psychology
  • Expertise in the field of Organization Theory and Organizational Behavior, especially about Leadership, Creativity and Innovation
  • An interest in studying the social mechanisms underlying the behavior of organizations and their members (such as creativity)
  • Command of qualitative and quantitative research methods
  • Strong command of English and German (level C1)
  • High motivation to conducting research and teaching

Applications should include a cover letter specifying your motivation to apply, the selected area of interest, a CV, a job market paper, one or more letters of recommendation. Please include all documents into one single pdf file.

What We Offer

  • On the basis of full-time employment (40 hours/week) the minimum salary in accordance with the collective agreement is € 3,945.90 gross per month (14 x per year, CA Job Grade: B1)
  • Stable employer
  • Attractive campus environment with good public transportation connections
  • Attractive continual educational opportunities
  • State-of-the-art research infrastructure
  • Dynamic research environment
  • Broad range of on-campus dining services/healthy meals (organic food at the cafeteria)
  • Exercise and sports classes (USI)
  • …and much more

Deadline for applications is November 15, 2021.
Start: December 1, 2021.

Zur vollständigen Ausschreibung inkl. Kontakt und Fristen

Stellenausschreibung: 3 open positions for Assistant/Associate Professors in Paris

Fields of the open positions: Strategic Management, Organization and Management and Organizational Behavior / Psychology.

Job Description & Qualification
Candidates are expected to publish in renowned academic journals and they must be able to teach in English to an international audience, for undergraduate, graduate and postgraduate programs, as well as in executive education. A good level of French is mandatory. We are looking for candidates able to apply on- and offline teaching methods and (digital) formats.

Applications details
Applications should be sent by 15th November 2021, with the subject “Strategic Management position“, „Organization and Management position“ or „Organizational Behavior/Psychology position”.

Applications should include:

  1. a cover letter;
  2. a curriculum vitae, including diplomas;
  3. a list of publications;
  4. a statement of teaching and research interests;
  5. teaching evaluations of the past three years
  6. three letters of recommendation

Interviews with selected candidates will be conducted online in January 2022.
Start: September 2022.
Location: Paris Campus

Zur vollständigen Ausschreibung inkl. Kontakt