Archiv der Kategorie: Allgemein

Stellenausschreibung der Freien Universität Berlin

An der Freien Universität Berlin, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft – Betriebswirtschaftslehre – Management-Department, ist aus Mitteln des „Berliner Chancengleichheitsprogramms“ des Senats von Berlin die Juniorprofessur (W1) für Management und Diversity zu besetzen. Da mit diesem Programm die Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen beabsichtigt ist, werden insbesondere Frauen aufgefordert, sich zu bewerben.

Das Aufgabengebiet umfasst Forschung und Lehre auf dem o.g. Fachgebiet sowie unter anderem folgende Tätigkeiten:

  • herausragendes Engagement in Forschung und Lehre in mindestens einem der Spezialgebiete des Management-Departments (Organisation, Corporate Governance, Personal- und Arbeitspolitik, Führung, Unternehmenskooperation, Strategie, internationales Management, Unternehmensverantwortung und -ethik) mit Bezügen zur Gender & Diversity
  • Beteiligung nicht nur in den Bachelor- und Masterprogrammen des Fachbereichs sondern auch an der strukturierten Doktorandenausbildung
  • Mitwirkung in der DFG Forschergruppe „Organized Creativity“ während der 2. Förderphase

Bewerbungsfrist: 23.11.2017

Weitere Informationen

CfP: EGOS 2018 Sub-theme 63 – Organizing (Inter-)mediated work: Conflicts, cultures, and regulatory challenges

The 34th EGOS Colloquium takes place from July 5th-8th 2018 at the EBS in Tallinn. The ST 63 on „Organizing (inter-)mediated work“ invites contributions that focus on the human side of organizing mediated work in and beyond organizations and deepen our understanding of the organization-work nexus in today’s organizations.

Contributions of interest relate to the question how intermediary forms of organizing can be theorized for understanding the contemporary world(s) of work and include, but are not limited to topics like

  • comparative institutional analysis, social movement theory and meta-organizations, organizational institutionalism,
  • CSR, Marxist organization studies,
  • the sociology of the professions,
  • micropolitics in transnational corporations,
  • labour law and diversity management.

Convenors: Andreas Pekarek, The University of Melbourne; Rick Delbridge, Cardiff University; Markus Helfen, Freie Universität Berlin

Deadline for the submission of short papers: 08.01.2018

Further information

Stellenausschreibung der Technischen Universität München

Für das Präsidialressort Talent Management & Diversity der Technischen Universität München wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt und spätestens zum 1. Dezember 2017 eine/n Referentin/Referenten für die Geschäftsführende Vizepräsidentin Talent Management & Diversity (Prof. Dr. Claudia Peus) gesucht. Die Vergütung erfolgt nach EntgGr. 13 TV-­L, 100 %, die Stelle ist zunächst befristet bis 30.09.2020.

Aufgabengebiete:

  • Enge Zusammenarbeit mit der Geschäftsführenden Vizepräsidentin für Talent Management & Diversity
  • Entwicklung von Konzepten und Umsetzung von Maßnahmen der Personalentwicklung und des Talentmanagements für Zielgruppen in Wissenschaft und Wissenschaftsmanagement
  • Durchführung von Workshops und Informationsveranstaltungen zu Personalentwicklung und Talentmanagement
  • Unterstützung der Geschäftsführenden Vizepräsidentin in der Vor-­ und Nachbereitung von Vorträgen, Meetings und Präsidialsitzungen (bspw. Benchmarkings, Literaturrecherchen, Erstellung von Präsentationen)

Bewerbungsfrist: 31.10.2017

Weitere Informationen

VHB-Preise 2018

Wie jedes Jahr sollen während der nächsten Pfingsttagung vom 23. bis 25. Mai 2018 in Magdeburg wieder Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für bemerkenswerte Leistungen durch den VHB ausgezeichnet werden. Jede Wissenschaftliche Kommission hat die Möglichkeit, folgende Publikationen zur Auszeichnung zu nominieren:

Nachwuchspreis: Eine bemerkenswerte Publikation von Jungwissenschaftlern (aktuelle Aufsatzveröffentlichungen in angesehenen Zeitschriften mit Begutachtungsverfahren und innovative Buchveröffentlichungen – nur Erstauflagen, sowie kumulative Dissertationen und Habilitationen).
Best Paper Award: Eine bemerkenswerte internationale Publikation (aktuelle Aufsatzveröffentlichungen in angesehenen Zeitschriften mit Begutachtungsverfahren und mit internationaler Ausrichtung).
Lehrbuchpreis: Ein herausragendes Lehrbuch (innovative Lehrbuchveröffentlichungen in deutscher oder englischer Sprache).

Bitte klicken Sie auf die o.g. Links, um detaillierte Hinweise zu den einzelnen Vergabeverfahren zu erhalten. Dort sind auch die Vergaberichtlinien als Download verfügbar. Eine Nominierung ist auch auf der Grundlage von Gutachten möglich (nähere Informationen finden Sie hier). Allgemeine Informationen zu der Forschungsförderung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses finden Sie hier. Die nominierten Beiträge müssen in einem der beiden der Preisverleihung vorangegangenen Jahre erschienen sein. D. h., in diesem Jahr können Beiträge aus 2016 und 2017 nominiert werden.

Zur Auszeichnung vorgeschlagene Publikationen richten Sie bitte – unter Einhaltung der entsprechenden Vergaberichtlinien – an die Emailadresse wkpers@mail.uni-paderborn.de.

Einsendeschluss ist der 01.12.2017.

Stellenausschreibung der Universität Zürich

Ab 1. Januar 2018 oder nach Vereinbarung sucht der Lehrstuhl „Grundlagen der BWL und Theorien der Unternehmung“ der Universität Zürich eine/n Wissenschaftliche/r Assistent/in (50-60%). Die Entlohnung erfolgt nach kantonalen Richtlinien. Es besteht die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion) in den Gebieten Organisation, Theorien der Unternehmung, Internationales Management, Business & Society, Corporate Social Responsibility (CSR) etc.

Aufgabengebiete:

  • Lehre (Unterstützung des Lehrstuhlinhabers bei Vorlesungen, Seminaren und Übungen)
  • Forschung (Anfertigung einer Dissertation und wissenschaftlicher Beiträge)
  • Administration

Bewerbungsfrist: offen

Weitere Informationen

Pilotmodul und Masterstudiengang „Leading Diversity“

Am 26.10.2017 startet an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg ein Pilotmodul zum Weiterbildungsmaster „Leading Diversity“. Ziel ist die Professionalisierung eines inklusiven Diversity Managements in verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Medien, Forschung, Bildung und Politik. Wissenschaftlich begleitet entwerfen Teilnehmende Projekte zum Umgang mit Diversität in ihrem je spezifischen Kontext.

Näheres zu Pilotmodul und Masterstudiengang unter:
https://www.hsu-hh.de/weiterbildung/index_BXvXuh4zA7UNyX1r.html

Stellenausschreibung der Universität Hohenheim

Der Lehrstuhl für Unternehmensführung von Prof. Dr. Marion Büttgen sucht voraussichtlich ab 01.10.2017 eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/-in. Die Stelle wird als 50% Stelle (19,75 Stunden/W) nach EG 13 TV-L besetzt. Sie ist zunächst befristet auf 3 Jahre, mit Option auf Verlängerung. Je nach Freiwerden der Stelle ist ein Arbeitsbeginn ggf. vor dem 01.10.17 möglich.

Bewerbungsfrist: 09.08.2017

Weitere Informationen

Neues Sonderheft des German Journal of Human Resource Management (GHRM)

Das zweite GHRM-Heft 2018 ist erschienen. Es handelt sich um ein Special Issue mit dem Titel „Advances in Personnel Economics“. Der einführende Artikel ist kostenlos über den folgenden Link downloadbar: http://journals.sagepub.com/doi/pdf/10.1177/2397002216684998.

Weitere Informationen und eine Übersicht über alle Artikel des o.g. Sonderhefts finden Sie hier.

Stellenausschreibung der Universität Konstanz

Die Universität Konstanz wird seit 2007 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder mit ihrem „Zukunftskonzept zum Ausbau universitärer Spitzenforschung“ gefördert. Am Lehrstuhl für Management, insbesondere Strategie und Führung (Prof. Dr. Sabine Boerner), ist zum 01.10.2017 oder später eine Halbtagsstelle als Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (Entgeltgruppe 13 TV-L) zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Eine Verlängerung ist möglich.

Aufgabengebiete:

  • Im Rahmen Ihrer Tätigkeit als Doktorandin / Doktorand entwickeln Sie Ihr Promotionsprojekt,
  • führen Lehrveranstaltungen (auch in englischer Sprache) durch,
  • arbeiten an empirischen Forschungsprojekten und der Einwerbung von Drittmitteln mit
  • und unterstützen bei administrativen Aufgaben des Lehrstuhls.

Bewerbungsfrist: 30.06.2017

Weitere Informationen

Stellenausschreibung des IAAEU an der Universität Trier

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist am Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Union (IAAEU) an der Universität Trier eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/ wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-Doc) zu besetzen (EG 13 TV-L (100%).

Aufgabengebiete:

  • eigenen wissenschaftlichen Qualifikation (z.B. kumulative Habilitation)
  • wissenschaftliche Dienstleistungen und Infrastrukturaufgaben am IAAEU
  • Möglichkeit zur Beteiligung an der universitären Lehre

Bewerbungsfrist: 15.06.2017

Weitere Informationen