Category Archives: Qualitative Methods

VHB-Pro-Dok: DESIGN SCIENCE in St. Gallen (25.-28.05.2020)

Seit mehreren Jahren bieten Professor Jan  vom Brocke (Universität Liechtenstein) und Professor Robert Winter (Universität St. Gallen) den beliebten Kurs „Design Science” an. In diesem Jahr wird der Kurs vom 25. bis 28 Mai 2020 in St. Gallen stattfinden.

Kursinhalte:
Design Science Research (DSR) is a promising research paradigm that intends to generate knowledge on the design of innovative solutions to real-world problems. As such, DSR is specifically useful incontributing to the solution of societally and practically relevant challenges. At the same time, matured methodological foundations are available today, specifically supporting publishing DSR research both at conferences and top-tier journals.

This course gives an introduction to Design Science Research (DSR). It focuses on planning and conducting design science research on Ph.D. level. It is intended to provide state-of-the art methodological competences for all Ph.D. students in business whose research is not solely  descriptive/explanatory, but also comprises components where artefacts are purposefully designed and evaluated.

While Design Science Research is very common in Information Systems research, purposeful artefact design and evaluation are found in many other business research fields like, e.g., General Management, Operations Management/Management Science, Accounting/Controlling, Business Education, or Marketing. Although Design Science is often conducted implicitly, the methodological discourse in the Information Systems has led to a high level of reflection and to the availability of a large number of reference publications and cases, so that examples and cases will often originate from this domain. It should however be noted that Design Science as a paradigm is applicable and is used in nearly all fields of business research. As a consequence, this class is not only part of the Information Systems ProDok curriculum, but intentionally being positioned as cross-domain class.

The goal of the course is to provide Ph.D. students with insights and capabilities that enable them to plan and conduct independent Design Science research. To achieve this goal, students will engage in a number of activities in preparation and during this four-day course, including preparatory readings, lectures, presentations, project work, and in-class discussions. The course format offers an interactive learning experience and the unique opportunity to obtain individualized feedback from leading IS researchers as well as develop preliminary research designs for their own Ph.D. projects.

Anmeldung und weitere Infos:
Interessierte können sich noch bis 12. April 2020 per Email an prodok@vhbonline.org anmelden.

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie unter https://www.vhbonline.org/veranstaltungen/prodok/anmeldung-teilnahmebedingungen-und-zahlungsmodalitaeten.

Um sich über das ProDok-Angebot zu informieren, folgen Sie bitte diesem Link: http://prodok.org. Für Rückfragen steht Ihnen die Projektkoordinatorin Kathrin Schöps (kathrin.schoeps@vhbonline.org) von der Geschäftsstelle des VHB gerne zur Verfügung.

Hier erhalten Sie außerdem das VHB-ProDok Kursverzeichnis 2020.

Graduate School der Universität Hamburg – Promotionsstudiengang der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften – Kursangebot Sommersemester 2020 (Stand: 27.02.2020)

Download des Kursangebots

Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine FB LVS LP
Methoden
Gundlach, Erich Applied Macroeconometrics Mo., 15.06.20, 09:30-17:15 Uhr

Fr., 19.06.20, 09:30-15:30 Uhr

Raum 1083, VMP 5

VWL 1 2
Kifmann, Mathias/
Kokot, Johanna
Current Topics in Experimental Health Economics Di., 16-18 Uhr

wöchentlich

Beginn: 07.04.20

Raum 4029, Esplanade 36

SozÖk/
SozÖk
2 4
Maennig, Wolfgang The Empirics of Sustainable Cities and Sustainable Mobility Do., 16:15-17:45 Uhr

wöchentlich

Beginn: 16.04.20

Raum 2096 (Zugang über Raum 2094)

VWL 2 4
Nicklisch, Andreas
(FH Graubünden)
Introduction to zTree Mo., 20.04.20, 09:00-15:00 Uhr

Mo., 27.04.20, 09:00-15:00 Uhr

Mo., 04.05.20, 09:00-15:00 Uhr

Raum 2043/2047, VMP 5

Extern 1 2
Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine FB LVS LP
Theorien
Adloff, Frank/
Neckel, Sighard
Gesellschaftsanalysen. Prozessen – Krisen – Transformationen Mi., 10–12 Uhr

wöchentlich

Beginn: 08.04.20

Gorch-Fock-Wall 3, Raum 1021

SozÖk/
SoWi
2 4
Asbach, Olaf Methoden zur Erforschung politischen und sozialen Denkens 3 Blocksitzungen

Fr., 14-19 Uhr.

Die genauen Termine stehen noch nicht fest

SoWi 1 2
Aykut, Stefan/
Engels, Anita/
Manderscheid, Katharina/
Rödder, Simone
Neues aus der sozialwissenschaftlichen Klimaforschung 14täglich

Do., 09-12 Uhr

Beginn: 02.04.20

SozÖk
SoWi
SozÖk
SoWi
2 4
Bassen, Alexander/
Busch, Timo/
Lopatta, Kerstin/
Schiemann, Frank
Sustainable Finance, Management, and Accounting 03.-06.06.20

Nationalpark Seminarhaus Hallig Hooge

SozÖk
SozÖk
SozÖk
SozÖk
2 4
Beblo, Miriam/
Marcus, Jan
Economic Analyses of Family, Education, Health and Social Policy 14täglich

Mo., 16:30-18:00 Uhr Forschungsseminar Labour Economics

und Blockveranstaltung am 14./15.05.20

14.05.20, 13-18 Uhr

15.05.20, 09-14 Uhr

SozÖk/
VWL
2 4
Brüggemann, Michael/
Kleinen-von Königslow/Katharina
Hasebrink, Uwe
New Frontiers in Journalism, Media, and Communication Research 14täglich

Do., 14-16 Uhr

Beginn: 09.04.20

SoWi/
SoWi/
GWISS
1 2
Drupp, Moritz/
Lange, Andreas/
Perino, Grischa
Advances in Environmental Economics Seminar part:

Mi., 12:15-13:45 Uhr

wöchentlich

Beginn: 08.04.20

Workshop part:

W 1: Mi., 08.04.20, 14:45-16:00 Uhr

W 2: Mi., 15.04.20, 14:45-16:00 Uhr

W 3: Di., 09.06.20, 09:00-12:30 Uhr

VWL/
VWL/
SozÖk
2 4
Geiger, Daniel/
Späth, Sebastian
Management Studies Research Seminar 14täglich

Termine stehen noch nicht fest

SozÖk/
SozÖk
2 4
Krause, Melanie Ph.D. Seminar in Empirical and Theoretical Economics Do., 12:15-13:45 Uhr

wöchentlich

Beginn: 16.04.20

Raum 2101/2105, VMP 5

VWL 1 2
Manderscheid, Katharina/
Menz, Wolfgang
Arbeit, Alltag, Lebensführung Fr., 03.04.20, 12-14 Uhr (Einführung)

Fr., 17.04.20, 10-17 Uhr

Fr., 08.05.20, 10-17 Uhr

Fr., 12.06.20, 10-17 Uhr

Fr., 17.07.20, 10-17 Uhr

SozÖk/
SozÖk
2 4
Rastetter, Daniela Standards guter Arbeit: Verhalten in Organisationen, Aus- und Weiterbildung, Managing Diversity, Geschlecht und Organisation, Mikropolitik Mi., 08.06.20, 09-17 Uhr

Do., 09.06.20, 09-17 Uhr

Raum B537, VMP 9

 

SozÖk 1 2
Schramm, Florian Karriereforschung Blockveranstaltung zweitägig

Fr., 09-17 Uhr

Erster Termin im April

Zweiter Termin im September

Die genauen Termine stehen noch nicht fest

SozÖk 1 2
Stäheli, Urs Soziologische Theorie und Kultursoziologie 14täglich

Di., 18-20 Uhr

Raum 245, AP 1

SoWi 1 2
Vogel, Dominik PUNO & Friends: Paper Development Workshop Mi., 08.04.20, 14:00 (s.t.) – 17:00 Uhr

Mi., 27.05.20, 14:00 (s.t.) – 17:00 Uhr

Mi., 24.06.20, 14:00 (s.t.) – 17:00 Uhr

Raum B230, VMP 9

SozÖk 1 2
Vogel, Rick EGOS Pre-Colloquium PhD Workshop 2020 30.06.2020 SozÖk 1 2

B = Fachbereich
LP = Leistungspunkte
LVS = Lehrveranstaltungsstunden

 

Anmeldungen

Anmeldungen zu den Kursen sind möglich über „Geventis“ (https://www.geventis.uni-hamburg.de/login) in folgenden Zeiträumen:

a) 27.02.20 (13 Uhr) bis 26.03.20 (13 Uhr) für folgende Kurse:

  • Advances in Environmental Economics (Drupp/Lange/Perino)
  • Arbeit, Alltag, Lebensführung (Manderscheid/Menz)
  • Current Topics in Experimental Health Economics (Kifmann/Kokot)
  • Economic Analyses of Family, Education, Health and Social Policy (Beblo/Marcus)
  • Prozesse – Krisen – Transformationen (Adloff/Neckel)
  • Introduction to zTRee (Nicklisch)
  • Karriereforschung (Schramm)
  • Management Studies Research Seminar (Geiger/Späth)
  • Methoden zur Erforschung politischen und sozialen Denkens (Asbach)
  • Sustainable Finance, Management, and Accounting (Bassen/Busch/Lopatta/Schiemann)
  • Neues aus der sozialwissenschaftlichen Klimaforschung (Aykut/Engels/Manderscheid/Rödder)
  • New Frontiers in Journalism, Media, and Communication Research (Brüggemann/Kleinen-von Köngslöw/Hasebrink)
  • D. Seminar in Empirical and Theoretical Economics (Krause)
  • PUNO & Friends (R. Vogel)
  • Soziologische Theorie und Kultursoziologie (Stäheli)
  • The Empirics of Sustainable Cities and Sustainable Mobility (Maennig)

 

b) 27.02.20 (13 Uhr) bis 14.05.20 (13 Uhr) für folgenden Kurs:

  • Applied Macroeconometrics (Gundlach)
  • Standards guter Arbeit (Rastetter)

 

Anmerkungen

  • In Geventis finden Sie auch Beschreibungen zu den Inhalten der einzelnen Kurse.
  • Wenn in Geventis in der blauen Box am linken Bildrand noch „Wintersemester 19/20“ steht, wählen Sie dort bitte das „Sommersemester 20“ aus.
  • Eine Übersicht über die von der WiSo-Graduate School angebotenen Kurse finden Sie, wenn Sie in Geventis im Veranstaltungsverzeichnis unter „Suchbegriff“ Folgendes eingeben: „20-“
  • Wenn Sie sich für einen Kurs anmelden möchten, bitte diesen in Geventis anklicken, dann runterscrollen und den blau markierten Schriftzug „Anmeldung vom 27.02.20 … bis …“ anklicken.

Workshop at Helmut-Schmidt-University on Qualitative Research Methods (05 and 06 February 2020)

Institution: Helmut-Schmidt-University Hamburg

Lecturer:  Prof. Dr. Abbie Griffin (University of Utah), Prof. Dr. Gloria Barczak (Northeastern University Boston)

Date:
Wednesday, Feb. 5, 01:00 pm – 05:00 pm
Thursday, Feb. 6, 9:00 am – 13:00 pm

Place: Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg. Building H 1, Room 1174

Language of instruction: English

Registration: If you like to participate, please E-Mail to matiaske@hsu-hh.de

Contents: Qualitative Research Methodology in the Social Sciences

VHB-ProDok: Qualitative Research Methods an der TU Hamburg (22.-25. September 2020)

Processes and Methods of Qualitative and Mixed Method Research
Grundlegendes Ziel dieses Kurses ist es, den Teilnehmern Kenntnisse über den Prozess und die Methoden qualitativer Forschungsdesigns zu vermitteln und die Eignung solcher Designs für konkrete Problemstellungen der Teilnehmer zu diskutieren (Werkstatt-Prinzip).

– Grundlagen und spezifische Merkmale qualitativer Forschung
– die Indikation qualitativer Forschung und die Rolle der Wissenschaftstheorie
– der qualitative Forschungsprozess und der Einfluss von Theorien
– die Erhebung qualitativer Daten
– die Auswertung qualitativer Daten: Grounded Theory, Ethnografie, Qualitatives Experiment, Qualitative Heuristik, Diskursanalyse, Sequenzanalyse, Qualitative Inhaltsanalyse
– Gütekriterien und Geltungsbegründung qualitativer Befunde
– Methodenintegrative Designs (Mixed Methods)

Datum:
22. – 25. September 2020

Ort:
Technische Universität Hamburg
Am Schwarzenberg – Campus 1 (Gebäude A)
21073 Hamburg

Referenten:
Prof. Dr. Thomas Wrona
Institut für Strategisches & Internationales Management, Technische Universität Hamburg
http://www.tuhh.de/isim

Prof. Dr. Philipp Mayring
Institut für Psychologie der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt;
https://philipp.mayring.at/

Den Syllabus finden Sie unter diesem Link: https://vhbonline.org/veranstaltungen/prodok/kurse-2020/1909mue01

Anmeldung:
Um einen Überblick über die Höhe der Teilnahmegebühr zu erhalten und um sich anzumelden, nutzen Sie bitte diesen Link: http://vhbonline.org/veranstaltungen/prodok/anmeldung/

Sie können außerdem eine Email prodok@vhbonline.org senden.

Anmeldefrist: 29. Juni 2020

Hamburger Interpretationswerkstatt für qualitative Daten startet diesen November: weitere Mitstreiter*innen willkommen

Diesen November startet die „Hamburger Interpretationswerkstatt“. Es wird alle 2-3 Monate ein Treffen zur Analyse qualitativer Daten (Interviewtranskripte, Bilder, Videos etc.) im Hamburger Raum geben. Die Analysemethode richtet sich dabei nach dem jeweiligen Material, der Fragestellung und der Gruppenzusammensetzung.

Dazu hat sich bereits eine kleine Gruppe interessierter Wissenschaftlern (Soziologie, Psychoanalyse, Betriebswirtschaftslehre) zusammengefunden. Weitere Mitstreiter*innen sind willkommen!

Jetzt im November wird es losgehen; die Terminabsprache hat gerade begonnen. Wer Interesse an der Interpretation eigener und fremder Daten in diesem Rahmen hat, kann sich an folgende Ansprechpartner wenden.

Ansprechpartner:
Alexander Degel, Telefon: 040 6541-2371, Email: degel@hsu-hh.de, Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften
Dr. Jaromir Junne, Telefon: 040 6541-2373, Email: jjunne@hsu-hh.de, Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Beide Helmut Schmidt Universität Hamburg, www.hsu-hh.de.

Weiterbildungsangebot: „Auswertung qualitativer Daten mit MAXQDA – Schwerpunkt Visual Tools“ an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

Nachdem sein MAXQDA-Einführungskurs im vergangenen Jahr bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf überaus positive Resonanz gestoßen ist, bietet Herr Dr. Stefan Rädiker im Rahmen der Weiterbildungsangebote der Fakultät WiSo auch in diesem Jahr wieder einen Workshop an der Helmut-Schmidt-Universität an. Diesmal geht es um das Thema: „Auswertung qualitativer Daten mit MAXQDA: Schwerpunkt Visual Tools“. Der Workshop richtet sich an Personen, die mit MAXQDA bereits erste Erfahrungen gesammelt haben (und ist NICHT als Einstieg in die Software gedacht).

Dr. Rädiker ist Diplom-Pädagoge und Trainer. Er hat mehrere Jahre als Chief Technology Officer bei der VERBI GmbH in Berlin, dem Hersteller von MAXQDA, die Funktionen des Programms weiterentwickelt und dabei auch zahlreiche Konzepte für Software- und Methoden-Workshops erarbeitet. Seit 2017 ist er mit seinem Angebot Methoden-Expertise.de selbstständig tätig.

Die Veranstaltung findet am Freitag, den 25. Oktober 2019 von 09:00 bis 16:00 Uhr im PC-Labor der Fakultät WISO im Hauptgebäude H1 (R. 2161) statt. Es sind selbstverständlich nicht nur Doktorandinnen und Doktoranden willkommen, sondern Interessierte aller erdenklichen Herkünfte.

Für Mitglieder der HSU erfolgt der direkte Kursbeitritt ab sofort unter diesem Link: https://ilias.hsu-hh.de/goto_unibw_crs_231426.html. Wer nicht Angehöriger der Helmut-Schmidt-Universität ist, melde sich bitte bei Simon Weingärtner (weingaertner@hsu-hh.de) per E-Mail an. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Sollten Sie einen Platz erhalten haben aber kurzfristig nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte in ILIAS bzw. per E-Mail wieder ab, damit ggf. Kolleg*innen auf der Warteliste nachrücken können.

Inhalte:
Der Workshop richtet sich an Personen, die bereits mit MAXQDA erste Erfahrungen gesammelt haben(und ist nicht als Einstieg in die Software gedacht). Nach einer kurzen Auffrischung der Basics von MAXQDA (Daten importieren, Codieren, Memos schreiben) widmed sich der Kurs vorrangig den Visualisierungstools, die unabhängig von der gewählten Forschungsmethodik in vielen Auswertungsprozessen gewinnbringend eingesetzt werden können. In einer Mischung aus Demonstration und Übungsphasen stehen zudem die Möglichkeit, Daten zusammenzufassen, auf dem Programm:

  • Code-Matrix-Browser: Die Verteilung von Themen etc. auf Fälle überprüfen
  • Code-Relations-Browser und Codelandkarte: Gemeinsames Vorkommen von Aspekten untersuchen
  • Dokumentportrait und Codeline: Abfolge von Codierungen sichtbar machen
  • MAXMaps: Konzeptmaps erstellen und Ergebnisse visualisieren
  • Wordtree: visuelle Auswertung von Worthäufigkeiten und Wortkombinationen
  • Summary-Grid und Summary-Tabellen: Codierte Textstellen zusammenfassen

ACHTUNG: Zur optimalen Vorbereitung des Workshops werden alle Teilnehmenden gebeten, vorab online ein paar Fragen zu ihren aktuellen Forschungsprojekten (in kurzen Stichpunkten!) zu beantworten. Weiterhin wird Herr Dr. Rädiker einen Übungszettel zu MAXQDA bereitstellen, den die Teilnehmenden in ca. 30-45 Minuten mithilfe von kostenlosen MAXQDA-Tutorials (https://www.maxqda.de/training/maxqda-2018-videotutorials) bearbeiten können, so dass alle zumindest die Oberfläche schon einmal gesehen haben. Zugang zum Fragebogen und zum Übungszettel erhalten Sie zwei bis drei Wochen vor Workshop-Beginn über den Ilias-Kurs, bzw. als Auswärtige/r per E-Mail.

Die PCs in R. 2161 sind mit der aktuellsten Version des Programms ausgestattet. Wer keine eigene Lizenz besitzt und den eigenen Laptop nutzen möchte, kann zur Bearbeitung die kostenlose Demoversion verwenden (www.maxqda.de/demo). Bitte beachten Sie, dass die Lizenz nur 14 Tage gültig ist.

GIGA Winter Term Programme 2019: 10 October – 2 December

GIGA German Institute of Global and Area Studies
Neuer Jungfernstieg 21
20354 Hamburg

The following seminars are open to doctoral students and postdoctoral researchers at the GIGA and its partner institutions. Please note that other external participants are asked to pay a small course fee.

10 – 11 October Research Design and Strategy Edalina Rodrigues Sanches, Universidade de Lisboa
14 – 15 October Qualitative approaches to data collection and analysis Alexandra Hartman, UCL
21 – 22 October Experimental Methods in the Social Sciences Joanna Gereke, MZES

Nan Zhang, Max Planck Institute for Research on Collective Goods

5 – 6 November Data Analysis with R Rodrigo Rodrigues-Silveira, Salamanca University
12 November Concept formation and measurement Saskia Ruth-Lovell, GIGA
25 November Global approach to CAS Series I Patrick Köllner, GIGA
2 December Global approach to CAS Series II André Bank, GIGA

Information on Registration
Participants need to register online by filling in the registration form that is available on the website of the respective event. Please note that your registration will be confirmed by email only after the deadline (there is no automatic registration confirmation).

Questions regarding the course programme or registration should be addressed to Paula Denker. 

Registration deadline: Tuesday, 24 September 2019

Graduate School der Universität Hamburg – Promotionsstudiengang der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften – Kursangebot im Wintersemester 2019/20 (Stand: 28.08.2019)

Eine Komplettübersicht des aktuellen Kursprogramms der WiSo-Graduate-School der Universität Hamburg finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Anmeldefristen.

VHB-ProDok-Kurs: Ethnographic Research – 24. bis 27. September 2019 in Berlin

Vom 24. bis 27. September 2019 führen die Professorinnen Jana Costas (Europa Universität Viadrina Frankfurt an der Oder) und Christina Garsten (Stockholm University) sowie Professor Hannes Krämer (Universität Duisburg-Essen) erstmals in unserem ProDok-Angebot den englischsprachigen Kurs „Ethnographic Research” im Harnack-Haus in Berlin durch, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Abstract
This course addresses PhD and post-doc researchers interested in learning about and conducting ethnographic research. The aim of the course is to teach the methodological foundations of ethnography as well as enable participants to do ethnographic research. The course provides an overview of the history of ethnography, places ethnography in the context of social research as well as looks at the diverse approaches to ethnography – from classic to contemporary ones.

Furthermore, the course focuses on the process of conducting ethnographic research. Key issues concerning research design, research access, data collection and analysis, the role of the researcher in the field as well as the writing up of ethnographic research are addressed.

Anmeldefrist: 25. August 2019

Interessierte können sich über das elektronische Anmeldeformular https://vhbonline.org/veranstaltungen/prodok/anmeldung/ oder per E-Mail an prodok@vhbonline.org anmelden. Unter dem Link finden Sie außerdem die Informationen zur Anmeldegebühr.

Hier erhalten Sie eine Übersicht über unser VHB-ProDok Kursangebot. Alle weiteren Informationen zu VHB-ProDok finden Sie außerdem unter http://prodok.org. Für Rückfragen steht Ihnen die Projektkoordinatorin Kathrin Schöps (kathrin.schoeps@vhbonline.org) von der Geschäftsstelle des VHB gerne zur Verfügung.

VHB-ProDok: Kurs “Qualitative Research Methods” an der TU Hamburg

Vom 17. bis 20. September 2019 führen Professor Thomas Wrona (Technische Universität Hamburg- Harburg) und Professor Philipp Mayring (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt) den bereits seit Jahren sehr erfolgreichen Kurs „Qualitative Research Methods: Processes and Methods of Qualitative and Mixed Method Research” an der TU Hamburg durch, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Grundlegendes Ziel dieses Kurses ist es, den Teilnehmern Kenntnisse über den Prozess und die Methoden qualitativer Forschungsdesigns zu vermitteln und die Eignung solcher Designs für konkrete Problemstellungen der Teilnehmer zu diskutieren (Werkstatt-Prinzip).

  • Grundlagen und spezifische Merkmale qualitativer Forschung
  • die Indikation qualitativer Forschung und die Rolle der Wissenschaftstheorie
  • der qualitative Forschungsprozess und der Einfluss von Theorien
  • die Erhebung qualitativer Daten: Qualitative Interviews, Beobachtung, qualitatives Experiment
  • die Auswertung qualitativer Daten: Varianten der Grounded Theory, Ethnographie, Qualitative Inhaltsanalyse, qualitative Meta-Synthese
  • Gütekriterien und Geltungsbegründung qualitativer Befunde
  • Methodenintegrative Designs (Mixed Methods)

Aufgrund einer kursvorbereitenden Aufgabe können sich Interessenten noch bis 28. Juni 2019 über das elektronische Anmeldeformular https://vhbonline.org/veranstaltungen/prodok/anmeldung/ oder per Email an prodok@vhbonline.org anmelden. Unter dem Link finden Sie außerdem die Informationen zur Anmeldegebühr.

Hier erhalten Sie außerdem die Übersicht über unser VHB-ProDok Kursangebot. Alle weiteren Informationen zu VHB-ProDok finden Sie unter http://prodok.org. Für Rückfragen steht Ihnen die Projektkoordinatorin Kathrin Schöps (kathrin.schoeps@vhbonline.org) von der Geschäftsstelle des VHB gerne zur Verfügung.