Category Archives: General

CUNEF Universidad (Madrid, Spain): Tenure-track Faculty Position in Management (Assistant Professor)

CUNEF Universidad is seeking an outstanding candidate to fill a tenure-track faculty position in Management at the Assistant Professor level. The position will start in September 2022.

Successful candidates will be expected to teach at both undergraduate and post-graduate levels and publish their research in leading academic journals in the field of Management. Applicants should have completed a PhD in the field of Management, or be scheduled to do so, before being appointed.

Located in Madrid, CUNEF was established in 1973 by the Spanish Banking Association with the objective to educate future financial and business leaders for an inclusive global society, and to promote intellectual rigour and critical thinking.

CUNEF Universidad offers a dynamic, international, and research-oriented environment, and provides excellent research facilities, including data, access to research collaborations with the business sector, and funding for research-related activities. The remuneration package is highly competitive.

More information about CUNEF Universidad is available at: https://www.cunef.edu/

To apply for this post, please send your applications, including a cover letter, curriculum vitae, job market paper, and three reference letters to Kremena Slavova by September, 30th 2021.

Online interviews with shortlisted candidates will be held in October 2021.

VHB ProDok Kurs in Kooperation mit ASSIOA

Advanced Topics in Management and Organization Theory

Content and Learning Objectives:
This course is centered on broad topics related to social evaluation, from categorization to status, stigma, boundary work, moral legitimacy and inequality in organizations. The material ranges from ‘recent classics’, to papers fresh from print, to unpublished empirical cases.
Students will be asked to prepare in advance in order to present the main themes of the assigned literature and discuss empirical material with a hands on approach.

Learning objectives:

  • Exposure to advanced and emerging themes (and their established roots) in the field of management and organization
  • Understanding the broad variety of methods (inductive, deductive and abductive) used in the field in a complementary way
  • Learning different abductive methods and Dos and Don’ts in abductive theorizing

You can find more information ON REGISTRATION and the Syllabus at the following link: 

https://www.assioa.it/assioa-summer-school-2021 

The billing of the course will also be done by ASSIOA.

Registration Fee

Assioa or VHB members: 500 Euro
Non Assioa or VHB members: 560 Euro

VHB ProDok Kurs “Design Science”

Design Science

Abstract and Learning Objectives

Design Science Research (DSR) is a promising research paradigm that intends to generate knowledge on the design of innovative solutions to real-world problems. As such, DSR is specifically useful in contributing to the solution of societally and practically relevant challenges. At the same time, matured methodological foundations are available today, specifically supporting publishing DSR research both at conferences and top-tier journals.

This course gives an introduction to Design Science Research (DSR). It focuses on planning and conducting design science research on Ph.D. level. It is intended to provide state-of-the art methodological competences for all Ph.D. students in business whose research is not solely descriptive/explanatory, but also comprises components where artefacts are purposefully designed and evaluated.

While Design Science Research is very common in Information Systems research, purposeful artefact design and evaluation are found in many other business research fields like, e.g., General Management, Operations Management/Management Science, Accounting/Controlling, Business Education, or Marketing. Although Design Science is often conducted implicitly, the methodological discourse in the Information Systems has led to a high level of reflection and to the availability of a large number of reference publications and cases, so that examples and cases will often originate from this domain. It should however be noted that Design Science as a paradigm is applicable and is used in nearly all fields of business research. As a consequence, this class is not only part of the Information Systems ProDok curriculum, but intentionally being positioned as cross-domain class.

The goal of the course is to provide Ph.D. students with insights and capabilities that enable them to plan and conduct independent Design Science research. To achieve this goal, students will engage in a number of activities in preparation and during this four-day course, including preparatory readings, lectures, presentations, project work, and in-class discussions. The course format offers an interactive learning experience and the unique opportunity to obtain individualized feedback from leading IS researchers as well as develop preliminary research designs for their own Ph.D. projects.

Date:

20.9. bis 30.09.2021
face to face time: Mo, Tue, Fr, Tue, Thu

Location:

DIGITAL COURSE
offline and online

Language:

English

Lecturer:

Registration:

Click for information on fees, payment and registration.
or email us: prodok@vhbonline.org.

As this course is offered as an digital course, the participation fee is reduced by 160 Euro.

Registration Deadline: August 22, 2021

Wenige Restplätze für den International Research Workshop Akademie Sankelmark vom 05.09.-10.09.21

Nur noch einige wenige Restplätze verfügbar für den Workshop “Methods for PhD”  Akademie Sankelmark vom 05.09.-10.09.2021

Für den zum 15. Mal in Kooperation mit nationalen und internationalen Universitäten und Forschungseinrichtungen [SDU Sonderborg (Simon Jebsen), IAB Nürnberg (Heiko Stüber) und HSU/UniBw H (Wenzel Matiaske)] stattfindenden Workshop “Methods for PhD” an der Akademie Sankelmark vom 05.09.-10.09.2021 sind  – Stand 09.08.21 – nur noch einige wenige Restplätze frei.

Das mehrtägige Format bietet nicht nur die Möglichkeit eine Vielzahl unterschiedlicher Forschungsmethoden kennenzulernen und das Handwerkszeug für das Schreiben einer Doktorarbeit einzuüben, sondern auch vielfältige Begegnungs- und Austauschmöglichkeiten mit Dozent:innen und Kolleg:innen anderer Universitäten zu knüpfen.

Das aktuelle Programm findest sich unter

http://hermes.hsu-hh.de/doctoralstudy/irws/programme/

Hier können Sie sich anmelden:

https://bit.ly/3hmBHdq

Wenn Sie noch gern teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte schnell an!

 

 

 

 

Call for Applications: Herbstforum-Promotionswerkstatt 2021 des WSI

Das WSI – Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut der Hans-Böckler-Stiftung veranstaltet am 09.-10. November 2021 eine Promotionswerkstatt zum Thema “Gesellschaftliche Polarisierungen und die Suche nach Solidarität“.

Nach all den Monaten voller Online-Formate und verschobener oder ausgefallener Nachwuchskonferenzen wollen wir Promovierenden einen Raum bieten, sich auszutauschen: Die Veranstaltung zielt darauf, einen Diskussionsraum für Forschungsvorhaben zu eröffnen, Einblicke in den Wissenschaftsbetrieb zu geben und am nächsten Tag gemeinsam das „WSI-Herbstforum 2021: Solidarität in der Krise“ zu besuchen. Neben einer Keynote durch Prof. Dr. Bettina Kohlrausch, Wissenschaftliche Direktorin des WSI, der Vorstellung von Promotionsarbeiten und einem Promotionsprojekt-Speednetworking steht deshalb auch ein kurzer Workshop auf dem Programm, wie man sich gut durch das Dickicht an Fallstricken wissenschaftlicher Konferenzen schlägt.

Wann? 09. November 2021 ab 14 Uhr – 10. November 2021 ca. 17 Uhr
Wo? Berlin
Wie? Vorrangig in Präsenz, sofern es die Pandemielage erlaubt

Interessierte Promovierende bewerben sich bis zum 15. September 2021 mit einem kurzen Abstract an herbstforum-werkstatt@boeckler.de

Weitere Informationen finden Sie im Call: https://www.boeckler.de/pdf/wsi_herbstforum_call_promotionswerkstatt_2021.pdf

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Magdalena Polloczek (magdalena-polloczek@boeckler.de / 0211-77 78 333)

Call for Papers der Sozialwissenschaftlichen Promotionswerkstatt Rhein-Ruhr

Die sozialwissenschaftliche Promotionswerkstatt Rhein-Ruhr richtet sich an Doktorandinnen und Doktoranden aus sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen sowie angrenzenden Fächern, die an einer Dissertation mit Bezug zu mindestens einem der folgenden Themenfelder arbeiten:

Arbeit, Arbeitsmarkt, Arbeitspolitik, Bildung, Ungleichheit, Sozialstaat und Sozialpolitik.

Im Rahmen der Promotionswerkstatt besteht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, ihre im Entstehungsprozess befindliche Arbeit vorzustellen und mit erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie anderen Doktorandinnen und Doktoranden intensiv zu diskutieren. Sowohl theoretisch-konzeptionelle als auch empirische oder sozialpolitische Arbeiten sind gleichermaßen erwünscht. Im Zentrum der Promotionswerkstatt steht die Diskussion laufender, noch nicht abgeschlossener Promotions-vorhaben. Wir begrüßen daher insbesondere Bewerbungen von Promovierenden, die ihr Thema bereits definiert haben, aber noch nicht im Abschluss ihrer Arbeit stehen.

Interessierte Promovierende können sich um eine Teilnahme bewerben, indem sie bis zum 30.09.2021 eine Zusammenfassung ihres Vorhabens (maximal 3.000 Zeichen) einreichen. Eine Entscheidung über die Annahme des Vorschlags fällt bis zum 15.11.2021. Angenommene Bewerberinnen und Bewerber müssen dem Organisationsteam dann bis spätestens 31.01.2022 einen zusammenhängenden Aufsatz (maximal 60.000 Zeichen) zusenden, der das Promotionsvorhaben beschreibt und ausgewählte (ggf. vorläufig) Befunde präsentiert.

Weitere Informationen finden Sie in der Anlage.

Call-PromotionswerkstattRheinRuhr2022 (002)

Doktorandenworkshop der Wissenschaftlichen Kommission Personal

Liebe Mitglieder der WK Personal, liebe Einreichende zum diesjährigen Herbstworkshop, liebe Interessierte!

Die Anmeldung zum Herbstworkshop der Wissenschaftlichen Kommission Personal, der am 16./17.09.2021 in Düsseldorf stattfinden wird, sowie zum vorgeschalteten Nachwuchsworkshop (15.09.) und zum digitalen Doktorandenworkshop (14.09.) ist ab sofort möglich.

Details finden Sie unter:

http://hermes.hsu-hh.de/kommissionpersonal/herbstworkshop-2021/

Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten, da das die Planung erleichtert. Im Falle einer Absage oder Digitalisierung der Tagung erhalten Sie 75 % der Anmeldegebühr zurück.

Bitte denken Sie auch an eine Hotelbuchung. Dafür haben wir Hotelkontingente reserviert:

https://www.duesseldorf-tourismus.de/buchen/tagungen/herbstworkshop-de

> r-wk-personal-2021

Call for Applications for the ARL International Summer School 2021

“Urban and Regional Infrastructures”
WED 29 September – SAT 2 October 2021 in Vienna

The ARL – Academy for Territorial Development in the Leibniz Association in cooperation with the University of Vienna is inviting applications for the ARL International Summer School 2021 on “Urban and Regional Infrastructures”, which will take place from Wed. 29 September to Sat. 2 October, 2021 in Vienna (the arrival is scheduled for 28 September 2021). Advanced master and doctoral students from all disciplines are invited to apply. The summer school will be held in English. The deadline for applications is 11th April 2021.

Please see the call for applications for further information on the event, the terms of participation, and information on the application process:

https://www.arl-net.de/en/projekte/arl-international-summer-school-2021

For further questions, please contact Dr. Lena Greinke (greinke@arl-net.de, +49 (0)511 34842 34).

Tutech Innovation: How to prepare a competitive Horizon Europe proposal (21.04.2021)

The aim of the workshop is to provide guidance on how to develop proposals to
Horizon Europe that have a good chance of success and how to manage the
preparation process so that it comes to fruition on time in an efficient manner. We will start by looking at how proposals are evaluated and the new structure of the HEU template. Then we will focus on the novel notion of pathways to impact.

We will also look at the organisation of proposal preparation and how to develop a narrative. Real case examples will be used with the aim to make the workshop as hands-on’ as possible. There will be the opportunity to ask questions and on request, advice can be given after the workshop on specific cases.

Organiser: The workshop is provided by Tutech In-novation GmbH, a company owned jointly by Hamburg University of Technology (TUHH) and the Free and Hanseatic City of Hamburg whose mission is to promote effective transfer and exploitation of scientific and technical knowledge.

Trainer: Monica Schofield, CEng FIET currently heads the Business Unit Consultancy and Competence Development and is Director International Cooperation at Tutech Innovation.

Date: 21 April 2021 09:00 – 13:00 hrs

Place: online

Language of instruction: English

Registration: For additional information on workshop fees, conditions of registration and participation as well as the course programme, please click here.

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Zielrichtung Promotion

Am Institut für Volkswirtschaftslehre der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist an der Professur für Öffentliche Finanzen (Prof. Dr. Sebastian Köhne) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Zielrichtung Promotion

für zunächst drei Jahre befristet zu besetzen. Eine Verlängerung des Vertrages ist im Rahmen der Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes möglich. Die regelmäßige, wöchentliche Arbeitszeit beträgt 75 % der einer entsprechenden Vollbeschäftigung (zzt. 29,025 Stunden). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TV-L. Mit der Stelle verbunden ist eine regelmäßige wöchentliche Lehrverpflichtung von drei Lehrveranstaltungsstunden.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Sofern entsprechende Bewerbungen eingehen, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Der Mitarbeiterin/ dem Mitarbeiter wird Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Arbeit gegeben. Informationen zur Forschung des Lehrstuhlinhabers finden Sie im Internet unter: https://www.fiso.vwl.uni-kiel.de/de/mitarbeiter/prof.-dr.-sebastian-koehne

Wir bieten:

  • eine herausfordernde und abwechslungsreiche Forschungstätigkeit mit der Möglichkeit, Forschungsinhalte selbst zu gestalten,
  • eine intensive fachliche Betreuung der Doktorarbeit,
  • die Teilnahme am Doktorandenprogramm „Quantitative Economics“ mit einem anspruchsvollen Kursprogramm (http://www.quantitative-economics.uni-kiel.de/en).

Sie sollten mitbringen:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Studium der Volkswirtschaftslehre oder eines verwandten Fachs mit hervorragenden Leistungen (mind. mit der Note 2,0) bzw. ein zu erwartender Studienabschluss spätestens im Sommersemester 2021,
  • Interesse an finanzwissenschaftlichen Themen,
  • Interesse an theoretischer und empirischer Forschung,
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel versteht sich als moderne und weltoffene Arbeitgeberin. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig ihres Alters, ihres Geschlechts, ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter.

Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil an Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden diese Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte per Email, mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Studienunterlagen, Abiturzeugnis) zusammengefasst in einem PDF-Dokument, bis zum 15. Februar 2021 an

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Professur für Öffentliche Finanzen
Prof. Dr. Sebastian Köhne
E-Mail: classen@economics.uni-kiel.de

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bewerbungsunterlagen, die per Post eingehen, werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.