Category Archives: DAAD

DAAD-Akademie: Förderanträge stellen in englischer Sprache (15.-16.04.2013)

Termin: 15. April 2013, 09:00 Uhr bis 16. April 2013, 13:00 Uhr

Tagungsort: Haus der Evangelischen Kirche Bonn

Referentin: Dr. Wilma Simoleit

Um in der Wissenschaft erfolgreich zu sein, müssen Fördermittel zur Verwirklichung von Projektideen und, in Abhängigkeit von der Karrierestufe, für die eigene Stelle eingeworben werden. Wie finde ich das für mich richtige Förderprogramm? Wie schreibe ich einen erfolgreichen Antrag? Das Seminar unterstützt dabei, geeignete Fördermöglichkeiten für wissenschaftliche Projekte und Stipendien in Deutschland und im Ausland gezielt zu ermitteln. Die Teilnehmer trainieren, einen inhaltlich und konzeptionell überzeugenden Antrag zu schreiben. Schwerpunkte sind der Titel des Antrages, eine aussagekräftige Zusammenfassung und die Erstellung eines Projektplans mit adäquatem Kostenrahmen. Die Teilnehmer erhalten Einblicke in verschiedene Antrags- und Begutachtungsverfahren. Dabei wird auch auf ungeschriebene Regeln eingegangen, die bei der Beantragung von Fördermitteln zu beachten sind.

Das Seminar findet in englischer Sprache statt.

Zielgruppe: Nachwuchswissenschaftler, Postdocs

Anmeldeschluss: 17. März 2013

Unterbringung: Bitte buchen sie individuell

Anmeldung: Zur Anmeldung verwenden Sie bitte die Online-Anmeldung.

Programm: Sie können das vorläufige Programm hier herunterladen.

Teilnahmebeitrag: (zzgl. Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung): 300,00 EUR

DAAD-Akademie: Konferenzbeiträge und -präsentationen auf Englisch (09.-10.04.2013)

Termin: 09. April 2013, 09:00 Uhr bis 10. April 2013, 18:00 Uhr

Tagungsort: Haus der Evangelischen Kirche Bonn

Referentin: Dr. Carrie Dohe

“Academic Presentation Skills – Improving performance at international conferences“

Das englischsprachige Training unterstützt junge Wissenschaftler, sicher und souverän auf der akademischen Bühne aufzutreten. Dabei werden auch ungeschriebene Regeln, die bei internationalen Konferenzen zu beachten sind, in den Blick genommen. Die Teilnehmer trainieren, in Englisch zu präsentieren, zu diskutieren und zu argumentieren. Zum Seminarprogramm gehören auch die Themenbereiche „Konferenz-Small-Talk“, nonverbale Kommunikation sowie die Sensibilisierung für kulturelle Besonderheiten.

  • Souverän auftreten
  • Sicher diskutieren und argumentieren
  • „Konferenz“-Small-Talk

Zielgruppe: Wissenschaftler, die keine oder wenig Erfahrung mit Auftritten vor einem internationalen Auditorium haben

Anmeldeschluss: 17. März 2013

Unterbringung: Bitte buchen Sie individuell

Anmeldung: Zur Anmeldung verwenden Sie bitte die Online-Anmeldung.

Programm: Sie können das vorläufige Programm hier herunterladen.

Teilnahmebeitrag: (zzgl. Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung): 300,00 EUR

DAAD-Akademie: Spanisch-Sprach- und Fachkurs für deutsche Hochschulangehörige (11.-15.03.2013)

Termin: 11. März 2013, 14:00 Uhr bis 15. März 2013, 12:30 Uhr

Tagungsort: Gustav-Stresemann-Institut, Bonn

Dieser Intensivkurs richtet sich an Angehörige deutscher Hochschulen, die ihre spanischen Sprachkenntnisse mit Blick auf deren Anwendung im Bereich der internationalen akademischen Zusammenarbeit vertiefen möchten.

Angeleitet von erfahrenen Muttersprachlern und mit Hilfe umfangreicher Unterrichtsmaterialien trainieren Sie die Fähigkeit zur berufsrelevanten mündlichen und schriftlichen Kommunikation in formellen und informellen Situationen.

Unterrichtssprache ist Spanisch.

  • Mündliche
  • Schriftliche Kommunikation
  • Präsentationen

Zielgruppe: Mitarbeiter deutscher Hochschulen aus dem Bereich der Internationalen Beziehungen. Die Teilnehmer sollten über ein gutes Sprachniveau in Spanisch verfügen (mindestens B1/GER). Für Anfänger ungeeignet.

Anmeldeschluss: 10. Februar 2013

Unterbringung: Gustav-Stresemann-Institut

Anmeldung: Zur Anmeldung verwenden Sie bitte unsere Online-Anmeldung.

Programm: Sie können das vorläufige Programm hier herunterladen.

Teilnahmebeitrag: (zzgl. Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung): 600,00 EUR

DAAD-Akademie: Forschungsförderung im internationalen Vergleich (14./15.02.2013)

Termin: 14. Februar 2013, 09:30 Uhr bis 15. Februar 2013, 13:00 Uhr

Tagungsort: Universitätsclub Bonn

Referenten:

Otto Auranen, University of Tampere, Finland
Dr. Birgit Klüsener, DAAD
Dr. Thomas Koch, LMU München
Dr. Ingrid Krüßmann, DFG
Susanne Möhring, Förderberatung “Forschung und Innovation des Bundes”
Dr. Dominic Orr, HIS
Dr. Leszek Reinhard, ETH Zürich
Prof. Dr. Torben Schubert, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
Dr. Marion Schulte zu Berge, DFG
Dr. Johannes Wespel, HIS
und andere

Mit der Lissabon-Strategie formulierten die Staatschefs der EU das ehrgeizige Ziel, die EU bis 2010 zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt zu entwickeln. Obwohl viele Länder den staatlichen Anteil an Investitionen in Forschung und Entwicklung bedeutend erhöht haben, und einige Länder das Ziel von drei Prozent F+E-Investitionen sogar übererfüllt haben, ist das übergeordnete Lissabon-Ziel in weite Ferne gerückt.

Das Seminar zeigt, welche Schwerpunkte unterschiedliche Länder in der Forschungsförderung setzen und wie viel Staat und Privatwirtschaft investieren. Da aber nicht nur quantitative Faktoren eine Rolle spielen, werden auch die Strukturen der Forschungsförderung beleuchtet und gezeigt, wie Hochschulen davon profitieren können. In Praxisbeispielen wird dargestellt, welche inneruniversitären Strukturen zum Erfolg bei der Drittmittelakquise beitragen können. Darüber hinaus werden die wichtigsten nationalen und EU weiten Programme und Maßnahmen vorgestellt.

Das Seminar zeigt, welche Schwerpunkte unterschiedliche Länder in der Forschungsförderung setzen und wie viel Staat und Privatwirtschaft investieren. Da aber nicht nur quantitative Faktoren eine Rolle spielen, werden auch die Strukturen der Forschungsförderung beleuchtet und gezeigt, wie Hochschulen davon profitieren. Spitzenuniversitäten weltweit reagieren auf unterschiedliche Weise auf die nationalen und internationalen Angebote der Forschungsförderung. In Praxisbeispielen wird dargestellt, welche inneruniversitären Strukturen zum Erfolg bei der Drittmittelakquise beitragen können.

Zielgruppe: alle an der Thematik Interessierten

Anmeldeschluss: 29. Januar 2013

Unterbringung: Individuell

Anmeldung: Zur Anmeldung verwenden Sie bitte unsere Online-Anmeldung.

Programm: Sie können das Programm hier herunterladen.

Teilnahmebeitrag: (zzgl. Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung): 180,00 EUR

DAAD-Akademie: Jobsuche im englischsprachigen Ausland (18./19.02.2013)

Termin: 18. Februar 2013, 09:00 Uhr bis 19. Februar 2013, 13:00 Uhr

Tagungsort: Haus der Evangelischen Kirche Bonn

Referentin: Dr. Carrie Dohe

Was bei Bewerbungen an ausländischen Wissenschaftsinstitutionen zu beachten ist

Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind international ausgerichtet. Sie publizieren in Englisch und anderen Sprachen, tragen auf internationalen Kongressen vor oder absolvieren forschungsbezogenene Auslandsaufenthalte. Für manchen ist es auch eine Option, einen längeren Abschnitt der Karriere im Ausland zu absolvieren.

Passende Stellenangebote zu finden ist dabei meist das geringere Problem. Der Kopf fängt an zu rauchen, wenn es darum geht, die schriftliche Bewerbung aufzusetzen. Denn in unterschiedlichen kulturellen Kontexten haben sich auch unterschiedliche Gepflogenheiten im akademischen Bereich herausgebildet. Und die prägen auch die Erwartungen, wie ein Bewerbungsschreiben auszusehen hat. Dass die Erfolgschancen nicht nur davon abhängen, was ein Kandidat inhaltlich zu bieten hat, gilt in stärkerem Maße noch bei der persönlichen Vorstellung. Wie formell läuft das Ganze, wie viel Persönliches soll man preisgeben, welche Regeln sind zu beachten, welche Fettnäpfchen zu vermeiden? Patentrezepte gibt es keine, wohl aber nützliche Hinweise und Erfahrungen.

Das Seminar wird von einer international erfahrenen amerikanischen Wissenschaftlerin in englischer Sprache durchgeführt.

Zielgruppe: Doktorandinnen und Doktoranden, Postdocs

Anmeldeschluss: 23. Januar 2013

Unterbringung: Bitte buchen Sie individuell.

Anmeldung: Zur Anmeldung verwenden Sie bitte unsere Online-Anmeldung.

Programm: Sie können das vorläufige Programm hier herunterladen.

Teilnahmebeitrag: (zzgl. Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung): 250,00 EUR