Author Archives: sweingaertner

Universität Duisburg-Essen: Stellenausschreibung als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter (100%) am Lehrstuhl für Unternehmens- und Technologieplanung, Schwerpunkt Telekommunikationswirtschaft

Die Universität Duisburg-Essen sucht am Campus Duisburg in der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, Mercator School of Management, Lehrstuhl für Unternehmens- und Technologieplanung, Schwerpunkt Telekommunikationswirtschaft eine/n

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter
an Universitäten
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Aktive Mitarbeit an Forschungsprojekten auf den Gebieten strategisches Management/Marketing und Technologiemanagement in Netzindustrien
  • Durchführung von vorlesungsbegleitenden Übungen
  • Betreuung und Vorkorrektur von Seminar- und Bachelor-/Masterarbeiten
  • Vorbereitung und Vorkorrektur von Klausuren
  • Organisation von Konferenzen / Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit

Im Rahmen der Tätigkeit wird Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion) geboten. Das Promotionsthema kann in Absprache mit dem Lehrstuhlinhaber konkretisiert werden.

Ihr Profil:
Gesucht werden Absolventen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium in den Fächern Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebswirtschaftslehre oder Wirtschaftspsychologie (möglichst Prädikatsexamen) von mind. 8 Semestern. Kenntnisse in der Planung, Umsetzung und Auswertung empirischer Erhebungen sowie möglichst einschlägige Praktika und/oder Erfahrungen im Bereich der Telekommunikations- oder Medienindustrien sind von Vorteil. Die Bewerberin/der Bewerber sollte in der Lage sein, das lehrstuhleigene Computernetzwerk zu verwalten. Zudem sind sehr gute Englischkenntnisse wünschenswert.

Besetzungszeitpunkt: 01.07.2020
Vertragsdauer: 3 Jahre
Arbeitszeit: 100 Prozent einer Vollzeitstelle
Bewerbungsfrist: 30.04.2020

Die Universität Duisburg- Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s. http://www.uni-due.de/diversity). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 277-20 an Herrn Prof. Dr. Torsten J. Gerpott, Universität Duisburg- Essen, Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, Mercator School Management, Lehrstuhl für Unternehmens- und Technologieplanung, Schwerpunkt Telekommunikationswirtschaft, 47048 Duisburg, Telefon 0203/37-92657, E-Mail tobias.mikolas@uni-due.de.

Informationen über die Fakultät und die ausschreibende Stelle finden Sie unter:

http://www.msm.uni-due.de/utp
www.uni-due.de

Call for Dissertations: promotion – der Dissertationswettbewerb des Verlags Barbara Burdich

Der Verlag Barbara Budrich schreibt auch in diesem Jahr wieder den Dissertationspreis ‚promotion‘ aus, bei dem eine Promovendin oder ein Promovend eine kostenlose Veröffentlichung seiner/ihrer Dissertationsschrift gewinnen kann.

Reichen Sie Ihre eigene Dissertation bis spätestens 31.08.2020 (Poststempel) ein, lassen Sie diese von einer Fachjury bewerten und gewinnen Sie mit etwas Glück die kostenlose Veröffentlichung Ihrer Dissertation in der Reihe promotion im Verlag Barbara Budrich!

Teilnehmen können alle, die eine Dissertation in einem der fünf Fachbereiche des Verlages (Erziehungswissenschaft, Geschlechterforschung, Politik, Soziale Arbeit, Soziologie) angefertigt, im Laufe von 12 Monaten vor dem 31. August abgeschlossen und diese noch nicht (auch nicht digital) veröffentlicht haben. Die eingereichten Dissertationen müssen zudem mit mindestens ‚magna cum laude‘ bewertet worden sein.

Bei Interesse finden Sie alle wichtigen Informationen zur Teilnahme unter http://www.budrich-academic.de/de/studieren/promotion/. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Franziska Deller, promotion@budrich.de.

Ausschreibung FU Berlin: im Rahmen des Promotionskollegs »Gerechtigkeit durch Tarifvertrag. Grundlagen der Tarifautonomie« am Institut für Arbeitsrecht der FU Berlin

Ausschreibung

im Rahmen des Promotionskollegs »Gerechtigkeit durch Tarifvertrag. Grundlagen der Tarifautonomie« an der Freien Universität Berlin, Institut für Arbeitsrecht.

Im Rahmen des von der Hans-Böckler-Stiftung (HBS) eingerichteten Promotionskollegs am Institut für Arbeitsrecht der Freien Universität Berlin sind acht Promotionsstipendien für eine Laufzeit von maximal drei Jahren zum 01.November 2020 zu vergeben. Im Zentrum des rahmenden Promotionskollegs steht die Suche nach normativen Grundlagen der Tarifautonomie und ihrer verfassungsrechtlichen Garantie. Diese sollen der Tarifautonomie in den Arbeitsbeziehungen der Gegenwart wieder das gehörige Gewicht verschaffen, das sie in der jüngeren Vergangenheit auch durch konzeptionelle Schwäche verloren hat. Hieran knüpfen sich vor allem arbeits- und verfassungsrechtliche, daneben aber auch sozialwissenschaftliche Fragen.

Das Kolleg bietet ein fundiertes wissenschaftliches Begleitprogramm, das anregt und bildet, aber nicht erdrückt, es bietet engagierte Betreuung und akademischen Austausch, es bietet schließlich ausgezeichnete Forschungsbedingungen an der Freien Universität Berlin, ihrerseits Mitglied im Exzellenzverbund der Berlin University Alliance.

Vorgesehene Themenschwerpunkte des Kollegs sind:

  1. Zivilrechtliche Grundlagen der Tarifautonomie
  2. Grund- und menschenrechtliche Gewährleistung der Tarifautonomie
  3. Neuralgische Probleme des Tarifvertrags- und Arbeitskampfrechts.
  4. Institutioneller Vergleich und grenzüberschreitende Entwicklungen von Tarifverhandlungssystemen

Nähere Informationen finden sich unter: https://www.jura.fu-berlin.de/fachbereich/einrichtungen/zivilrecht/lehrende/roedlf/5_-Promotionskolleg/index.html

Promovierende erhalten derzeit eine Förderung in Höhe von 1.450 € (umfasst 1.350€ Grundstipendium, 100 € Forschungskostenpauschale). Zusätzlich können bis zu 100€ Krankenkassenzuschuss und ggf. Familienzulagen gezahlt werden. Die Laufzeit der Stipendien beträgt max. drei Jahre.

Voraussetzung für den Erhalt eines Stipendiums ist ein überdurchschnittliches erstes juristisches Examen bzw. ein überdurchschnittlicher wirtschafts- oder sozialwissenschaftlicher Masterabschluss, das/der spätestens zum 31.05.2020 vorliegen sollte. Als weiteres Auswahlkriterium neben einem überdurchschnittlichen Studienabschluss gilt ein gewerkschaftliches oder gesellschaftspolitisches Engagement.

Über die Stipendien wird voraussichtlich im Oktober 2020 nach den Richtlinien des BMBF und den Auswahl-Förderungskriterien der Hans-Böckler-Stiftung entschieden. Die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Homepage der Hans-Böckler-Stiftung unter „Strukturierte Promotion“.

Bewerben Sie sich bitte mit den erforderlichen Unterlagen und mit einem Exposé (max. fünf Seiten), in dem das geplante Vorhaben skizziert und in das Forschungsprogramm des Kollegs eingeordnet wird. Die Bewerbung senden Sie bitte bis zum 15.04.2020 – ausschließlich in elektronischer Form – an folgende E-Mail-Adresse: gerechtigkeit@rewiss.fu-berlin.de.

Nutzen Sie die oben genannte E-Mail-Adresse bitte ebenso, wenn Sie inhaltliche Fragen haben. Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an bewerbung@boeckler.de.

Univ.-Prof. Dr. Florian Rödl (M.A.), Institut für Arbeitsrecht, Freie Universität Berlin, Van’t-Hoff-Straße 8, 14195 Berlin

VHB-Pro-Dok: DESIGN SCIENCE in St. Gallen (25.-28.05.2020)

Seit mehreren Jahren bieten Professor Jan  vom Brocke (Universität Liechtenstein) und Professor Robert Winter (Universität St. Gallen) den beliebten Kurs „Design Science” an. In diesem Jahr wird der Kurs vom 25. bis 28 Mai 2020 in St. Gallen stattfinden.

Kursinhalte:
Design Science Research (DSR) is a promising research paradigm that intends to generate knowledge on the design of innovative solutions to real-world problems. As such, DSR is specifically useful incontributing to the solution of societally and practically relevant challenges. At the same time, matured methodological foundations are available today, specifically supporting publishing DSR research both at conferences and top-tier journals.

This course gives an introduction to Design Science Research (DSR). It focuses on planning and conducting design science research on Ph.D. level. It is intended to provide state-of-the art methodological competences for all Ph.D. students in business whose research is not solely  descriptive/explanatory, but also comprises components where artefacts are purposefully designed and evaluated.

While Design Science Research is very common in Information Systems research, purposeful artefact design and evaluation are found in many other business research fields like, e.g., General Management, Operations Management/Management Science, Accounting/Controlling, Business Education, or Marketing. Although Design Science is often conducted implicitly, the methodological discourse in the Information Systems has led to a high level of reflection and to the availability of a large number of reference publications and cases, so that examples and cases will often originate from this domain. It should however be noted that Design Science as a paradigm is applicable and is used in nearly all fields of business research. As a consequence, this class is not only part of the Information Systems ProDok curriculum, but intentionally being positioned as cross-domain class.

The goal of the course is to provide Ph.D. students with insights and capabilities that enable them to plan and conduct independent Design Science research. To achieve this goal, students will engage in a number of activities in preparation and during this four-day course, including preparatory readings, lectures, presentations, project work, and in-class discussions. The course format offers an interactive learning experience and the unique opportunity to obtain individualized feedback from leading IS researchers as well as develop preliminary research designs for their own Ph.D. projects.

Anmeldung und weitere Infos:
Interessierte können sich noch bis 12. April 2020 per Email an prodok@vhbonline.org anmelden.

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie unter https://www.vhbonline.org/veranstaltungen/prodok/anmeldung-teilnahmebedingungen-und-zahlungsmodalitaeten.

Um sich über das ProDok-Angebot zu informieren, folgen Sie bitte diesem Link: http://prodok.org. Für Rückfragen steht Ihnen die Projektkoordinatorin Kathrin Schöps (kathrin.schoeps@vhbonline.org) von der Geschäftsstelle des VHB gerne zur Verfügung.

Hier erhalten Sie außerdem das VHB-ProDok Kursverzeichnis 2020.

VHB-Pro-Dok: APPLIED REGRESSION ANALYSIS in Berlin (12.-15.05.2020)

Vom 12. bis 15. Mai 2020 findet wie jedes Jahr der sehr erfolgreiche VHB-ProDok Kurs „Applied Regression Analysis” in Berlin statt.  Durchgeführt wird der Kurs von Professor Georg von Graevenitz (Queen Mary University of London) und Professor Stefan Wagner (ESMT Berlin).

Kursinhalte:
This course will provide participants who have basic skills in statistics and econometrics with an introduction to current core methods used in the analysis of observational, experimental and quasi-experimental data. The methods covered are widely used in  economics and increasingly also required for good publications in top management journals. The aim is to cover theory and selected applications, but more importantly to introduce participants to the use of statistical  software that will allow them to apply the methods discussed in the course to data.

This course covers important methods used in the multivariate  analysis of data. The course revisits basic concepts of the linear regression model and its properties and covers selected advanced topics such as the analysis of duration data and (quasi) experimental designs as well as methods to deal with the problems of endogeneity and sample selection. The theoretical basis of these methods is discussed but the focus of the course is on the application of the methods to data sets. Applications will be studied with the help of data provided by the lecturers and with reference to recent publications.

After the course, participants will…

  • have a basic understanding of the theoretical underpinnings of multiple regression models.
  • be able to apply regression methods to the investigation of economic relationships and processes.
  • understand the econometric methods, approaches, ideas, results and conclusions met in the majority of economic books and articles.
  • be aware of common pitfalls and mistakes to avoid when conducting regression analysis.
  • be able to use the software program STATA to carry out empirical analysis based on regression analysis

Anmeldung und weitere Infos:
Interessierte können sich noch bis 12. April 2020 per Email an prodok@vhbonline.org anmelden.

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie unter https://www.vhbonline.org/veranstaltungen/prodok/anmeldung-teilnahmebedingungen-und-zahlungsmodalitaeten.

Um sich über das ProDok-Angebot zu informieren, folgen Sie bitte diesem Link: http://prodok.org. Für Rückfragen steht Ihnen die Projektkoordinatorin Kathrin Schöps (kathrin.schoeps@vhbonline.org) von der Geschäftsstelle des VHB gerne zur Verfügung.

Hier erhalten Sie außerdem das VHB-ProDok Kursverzeichnis 2020.

Graduate School der Universität Hamburg – Promotionsstudiengang der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften – Kursangebot Sommersemester 2020 (Stand: 27.02.2020)

Download des Kursangebots

Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine FB LVS LP
Methoden
Gundlach, Erich Applied Macroeconometrics Mo., 15.06.20, 09:30-17:15 Uhr

Fr., 19.06.20, 09:30-15:30 Uhr

Raum 1083, VMP 5

VWL 1 2
Kifmann, Mathias/
Kokot, Johanna
Current Topics in Experimental Health Economics Di., 16-18 Uhr

wöchentlich

Beginn: 07.04.20

Raum 4029, Esplanade 36

SozÖk/
SozÖk
2 4
Maennig, Wolfgang The Empirics of Sustainable Cities and Sustainable Mobility Do., 16:15-17:45 Uhr

wöchentlich

Beginn: 16.04.20

Raum 2096 (Zugang über Raum 2094)

VWL 2 4
Nicklisch, Andreas
(FH Graubünden)
Introduction to zTree Mo., 20.04.20, 09:00-15:00 Uhr

Mo., 27.04.20, 09:00-15:00 Uhr

Mo., 04.05.20, 09:00-15:00 Uhr

Raum 2043/2047, VMP 5

Extern 1 2
Dozent/in Titel der Lehrveranstaltung Termine FB LVS LP
Theorien
Adloff, Frank/
Neckel, Sighard
Gesellschaftsanalysen. Prozessen – Krisen – Transformationen Mi., 10–12 Uhr

wöchentlich

Beginn: 08.04.20

Gorch-Fock-Wall 3, Raum 1021

SozÖk/
SoWi
2 4
Asbach, Olaf Methoden zur Erforschung politischen und sozialen Denkens 3 Blocksitzungen

Fr., 14-19 Uhr.

Die genauen Termine stehen noch nicht fest

SoWi 1 2
Aykut, Stefan/
Engels, Anita/
Manderscheid, Katharina/
Rödder, Simone
Neues aus der sozialwissenschaftlichen Klimaforschung 14täglich

Do., 09-12 Uhr

Beginn: 02.04.20

SozÖk
SoWi
SozÖk
SoWi
2 4
Bassen, Alexander/
Busch, Timo/
Lopatta, Kerstin/
Schiemann, Frank
Sustainable Finance, Management, and Accounting 03.-06.06.20

Nationalpark Seminarhaus Hallig Hooge

SozÖk
SozÖk
SozÖk
SozÖk
2 4
Beblo, Miriam/
Marcus, Jan
Economic Analyses of Family, Education, Health and Social Policy 14täglich

Mo., 16:30-18:00 Uhr Forschungsseminar Labour Economics

und Blockveranstaltung am 14./15.05.20

14.05.20, 13-18 Uhr

15.05.20, 09-14 Uhr

SozÖk/
VWL
2 4
Brüggemann, Michael/
Kleinen-von Königslow/Katharina
Hasebrink, Uwe
New Frontiers in Journalism, Media, and Communication Research 14täglich

Do., 14-16 Uhr

Beginn: 09.04.20

SoWi/
SoWi/
GWISS
1 2
Drupp, Moritz/
Lange, Andreas/
Perino, Grischa
Advances in Environmental Economics Seminar part:

Mi., 12:15-13:45 Uhr

wöchentlich

Beginn: 08.04.20

Workshop part:

W 1: Mi., 08.04.20, 14:45-16:00 Uhr

W 2: Mi., 15.04.20, 14:45-16:00 Uhr

W 3: Di., 09.06.20, 09:00-12:30 Uhr

VWL/
VWL/
SozÖk
2 4
Geiger, Daniel/
Späth, Sebastian
Management Studies Research Seminar 14täglich

Termine stehen noch nicht fest

SozÖk/
SozÖk
2 4
Krause, Melanie Ph.D. Seminar in Empirical and Theoretical Economics Do., 12:15-13:45 Uhr

wöchentlich

Beginn: 16.04.20

Raum 2101/2105, VMP 5

VWL 1 2
Manderscheid, Katharina/
Menz, Wolfgang
Arbeit, Alltag, Lebensführung Fr., 03.04.20, 12-14 Uhr (Einführung)

Fr., 17.04.20, 10-17 Uhr

Fr., 08.05.20, 10-17 Uhr

Fr., 12.06.20, 10-17 Uhr

Fr., 17.07.20, 10-17 Uhr

SozÖk/
SozÖk
2 4
Rastetter, Daniela Standards guter Arbeit: Verhalten in Organisationen, Aus- und Weiterbildung, Managing Diversity, Geschlecht und Organisation, Mikropolitik Mi., 08.06.20, 09-17 Uhr

Do., 09.06.20, 09-17 Uhr

Raum B537, VMP 9

 

SozÖk 1 2
Schramm, Florian Karriereforschung Blockveranstaltung zweitägig

Fr., 09-17 Uhr

Erster Termin im April

Zweiter Termin im September

Die genauen Termine stehen noch nicht fest

SozÖk 1 2
Stäheli, Urs Soziologische Theorie und Kultursoziologie 14täglich

Di., 18-20 Uhr

Raum 245, AP 1

SoWi 1 2
Vogel, Dominik PUNO & Friends: Paper Development Workshop Mi., 08.04.20, 14:00 (s.t.) – 17:00 Uhr

Mi., 27.05.20, 14:00 (s.t.) – 17:00 Uhr

Mi., 24.06.20, 14:00 (s.t.) – 17:00 Uhr

Raum B230, VMP 9

SozÖk 1 2
Vogel, Rick EGOS Pre-Colloquium PhD Workshop 2020 30.06.2020 SozÖk 1 2

B = Fachbereich
LP = Leistungspunkte
LVS = Lehrveranstaltungsstunden

 

Anmeldungen

Anmeldungen zu den Kursen sind möglich über „Geventis“ (https://www.geventis.uni-hamburg.de/login) in folgenden Zeiträumen:

a) 27.02.20 (13 Uhr) bis 26.03.20 (13 Uhr) für folgende Kurse:

  • Advances in Environmental Economics (Drupp/Lange/Perino)
  • Arbeit, Alltag, Lebensführung (Manderscheid/Menz)
  • Current Topics in Experimental Health Economics (Kifmann/Kokot)
  • Economic Analyses of Family, Education, Health and Social Policy (Beblo/Marcus)
  • Prozesse – Krisen – Transformationen (Adloff/Neckel)
  • Introduction to zTRee (Nicklisch)
  • Karriereforschung (Schramm)
  • Management Studies Research Seminar (Geiger/Späth)
  • Methoden zur Erforschung politischen und sozialen Denkens (Asbach)
  • Sustainable Finance, Management, and Accounting (Bassen/Busch/Lopatta/Schiemann)
  • Neues aus der sozialwissenschaftlichen Klimaforschung (Aykut/Engels/Manderscheid/Rödder)
  • New Frontiers in Journalism, Media, and Communication Research (Brüggemann/Kleinen-von Köngslöw/Hasebrink)
  • D. Seminar in Empirical and Theoretical Economics (Krause)
  • PUNO & Friends (R. Vogel)
  • Soziologische Theorie und Kultursoziologie (Stäheli)
  • The Empirics of Sustainable Cities and Sustainable Mobility (Maennig)

 

b) 27.02.20 (13 Uhr) bis 14.05.20 (13 Uhr) für folgenden Kurs:

  • Applied Macroeconometrics (Gundlach)
  • Standards guter Arbeit (Rastetter)

 

Anmerkungen

  • In Geventis finden Sie auch Beschreibungen zu den Inhalten der einzelnen Kurse.
  • Wenn in Geventis in der blauen Box am linken Bildrand noch „Wintersemester 19/20“ steht, wählen Sie dort bitte das „Sommersemester 20“ aus.
  • Eine Übersicht über die von der WiSo-Graduate School angebotenen Kurse finden Sie, wenn Sie in Geventis im Veranstaltungsverzeichnis unter „Suchbegriff“ Folgendes eingeben: „20-“
  • Wenn Sie sich für einen Kurs anmelden möchten, bitte diesen in Geventis anklicken, dann runterscrollen und den blau markierten Schriftzug „Anmeldung vom 27.02.20 … bis …“ anklicken.

ReMaT – Research Management Training for Early-Stage Scientists on 24 & 25 September 2020 in Hamburg

Institution: The workshop is provided by Tutech Innovation GmbH, a company jointly owned by the Hamburg University of Technology (TUHH) and the Free and Hanseatic City of Hamburg whose mission is to promote effective transfer and exploitation of scientific and technological knowledge.

Lecturers:  Monica Schofield, CEng FIET, Dr. Margarete Remmert-Rieper (both Tutech Innovation GmbH)

New Date (!):
Thursday, 24 September 2020, 09:00 am – 07:00 pm
Friday, 25 September 2020, 08:45 am – 04:30 pm

Place: Tutech Innovation GmbH, Harburger Schloßstr. 6-12, 21079 Hamburg

Language of instruction: English

Registration: For additional information on workshop fees, conditions of registration and participation as well as the course programme, please click here.

 

 

Workshop at Helmut-Schmidt-University on Qualitative Research Methods (05 and 06 February 2020)

Institution: Helmut-Schmidt-University Hamburg

Lecturer:  Prof. Dr. Abbie Griffin (University of Utah), Prof. Dr. Gloria Barczak (Northeastern University Boston)

Date:
Wednesday, Feb. 5, 01:00 pm – 05:00 pm
Thursday, Feb. 6, 9:00 am – 13:00 pm

Place: Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg. Building H 1, Room 1174

Language of instruction: English

Registration: If you like to participate, please E-Mail to matiaske@hsu-hh.de

Contents: Qualitative Research Methodology in the Social Sciences

Workshop at Helmut-Schmidt-University on Good Practices in Peer-Review (30 and 31 January 2020)

Institution: Helmut-Schmidt-University Hamburg

Lecturer:  Prof. Dr. Abbie Griffin (University of Utah), Prof. Dr. Gloria Barczak (Northeastern University Boston), Former Editors of  the Journal of Product Innovation Management (JPIM)

Date:
Thursday, Jan 30, 01:00 pm – 05:00 pm
Friday, Jan. 31, 09:00 am – 01:00 pm

Place: Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg. Building H 1, Room 1174

Language of instruction: English

Registration: If you like to participate, please E-Mail to matiaske@hsu-hh.de

Contents: How to handle reviews and what makes a good review for an A-Journal in the social sciences

Uni Bremen: Doctoral Workshop – Digitalization in Logistics on February 10 – 11, 2020

We are happy to invite PhD students and doctoral candidates to our Doctoral Workshop “Digitalization in Logistics” in Bremen. The workshop is organized by the Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics (LogDynamics) and will be held on February 10 – 11, 2020 at the University of Bremen. It is a satellite event in cooperation with the 7th International Conference on Dynamics in Logistics (LDIC 2020). The goal of the Doctoral Workshop is to forge a seed of young researchers from different disciplines, who share the interest in mechanisms for coordination of logistics processes as well as in the cooperation and competitiveness in supply chains.

The courses of the workshop include among others the following topics:

  • Global Supply Chains and logistics management
  • Good logistics research & design science research
  • Digitalization and its impacts on transportation and mobility
  • Logistics optimization problems

The students will utilize this knowledge within their own projects to:

  • classify their research project in the topic landscape of the workshops
  • sharpen the understanding of the working principles and realize the interdependencies between different levels and components of the systems
  • work on concrete industrial case studies to explore evaluation possibilities

All researchers who work on projects or theses at the interface of logistics, computer science, industrial engineering or related fields are welcome to send their application. Successful participants will receive a certificate at the end of program.

Please submit your application, including CV and a short description of your project or thesis by January 5, 2020, via e-mail at info@logdynamics.de.

For a detailed program and other important dates, please see the flyer or visit the website www.doctoral-workshop.logdynamics.de.